Keks-Pryamide

Über Mich

Bild meiner Wenigkeit49 Suns GravatarWer steckt hinter diesem Konstrukt 49 Suns? Mein Name ist Julia, ich bin 36,46 Jahre alt, habe in Greifswald Biomathematik studiert und arbeite als Bioinformatiker (erst in Konstanz und jetzt in Edinburgh). Hier gibt es ein paar Informationen über meine Interessen und was es Interessantes über mein Leben an sich zu berichten gibt. Alles, was im hier in diesem Blog zu lesen ist, ist selbstverständlich meine und nur meine persönliche Meinung.

Warum 49 Suns?

Es haben sich sicherlich schon viele Leser gefragt, warum ich ausgerechnet 49 Suns als Titel für meinen Blog gewählt habe (wie z.B. Dany). Das hat zwei Gründe: einmal ist die 49 meine Lieblingszahl und ich mag Sonnenauf- und -untergänge wahnsinnig gerne. Irgendwie wollte ich das im Titel unterbringen. Und in Anlehnung an 43 folders und 37 signals etc. habe ich dann eben 49 Suns gewählt.

Freizeitgestaltung

Wie man an der Themenauswahl hier im Blog sehen kann, beschäftige ich mich gerne mit Fotografieren (Werkzeug der Wahl: angefangen mit Einsteiger-DSLR Nikon D70, nun die Fortgeschrittenen-Variante D300s), Musik (digitale Sammlung umfasst ca. 25 Tsd. Songs, Inhalte s. Last.fm-Profil), Film und Fernsehen (insbes. UK-Serien) und Büchern (meist von UK-Autoren).

Die Fixierung auf die britischen Inseln hat ihren Ursprung in einem Auslandsjahr an der HWU Edinburgh und da man immer das besser findet, was man nicht in Reichweite hat, bevorzuge ich britische Musik, Filme, TV-Serien und Bücher. Hier sind meine bei Goodreads als Favouriten markierten Bücher und meine zuletzt gesehenen Filme/Serien bei Miso:

Kurioses

Bisher habe ich nur in Bundesländern mit Bindestrich (im Namen) gelebt, vier davon habe ich schon durch, zwei fehlen noch. Ein tieferer Sinn verbirgt sich nicht dahinter, ist reiner Zufall.

Ich war jeweils auf der gleichen Schule (wenn auch später) wie PUR und Guildo Horn. Was das jetzt über meine Persönlichkeit aussagen soll, ist schwer einzuschätzen.

Einige seltsame Zeitvertreibe:

KaugummischlangeProdir-KugelschreiberKeks-Pryamide

  • Kaugummipapier-Schlange, die seit der sechsten Klasse immer weiter wächst,
  • Kugelschreiber-Sammlung der Firma Prodir, meistens Werbegeschenke,
  • Bau von vier Keks-Pyramide(n), womit wir schließlich den Eintrag ins Guinnes-Buch der Rekorde 2002 geschafft haben (s.S. 262),
  • (fotografische) Sammlung von Zigarettenschachteln, denn die angeblich abschreckenden Sprüche auf den Packungen haben es mir angetan, nachdem ich diese 2002/2003 in Schottland zum ersten Mal gesehen habe.

7 Gedanken zu „Über Mich“

  1. Im Guinnes-Buch der Rekorde. Hui. Respekt!
    Ich finde deine neue „über“-Seite ist sehr gut gelungen. Gerade auch die Auflistung der „Kuriositäten“ macht es etwas „besonders“. Gut, gut!

  2. :hurra:Super, die Cd ist schon da! Werde sie gleich hören, wird bestimmt toll. Danke, Schawe! Bis zum nächsten Mal!

  3. Coole Filmsammlung, High Fidelity kam ja Sonntag noch auf ARTE. Ich las eben Du kennst nur von den Doors ein lied, ein nerviges. Dann solltest Du aber ein buch lesen, ein aufregendes. Watch out for „Wonderland Avenue“ by Danny Sugarman, brilliant! :clap:

  4. Hallo Dude! (irgendwelche Lebowski-Anlehnungen?!)

    High Fidelity würde ich allerdings nie auf deutsch gucken 😉 Und mein Lieblings-Cusack ist Grosse Pointe Blank – diese Liste hier ist ja viel zu alt.

    Nun zum eigentlichen Thema, den Doors: ich kann mir das mal anhören! Aber da ich die Stimme von Jim als unangenehm empfinde, wäre es möglich, dass es nichts nützt….

    Da habe ich mich wohl verlesen, ähem.

  5. Ja, in meiner Heimat verglichen mich Leute mit dem Dude, auch wenn das Haar lagsam licht wird, who cares?

    Ich kann auch Lieder empfehlen die ganz ordentlich sind…… deke ich

Kommentare sind geschlossen.