Schlagwort-Archiv: webMoritz

Blick über den Tellerrand vom 27. December 2010

Projekt 52 – 2011: Alle Infos auf einen Blick! (26. December 2010)

Liebe Projekt 52-Gemeinde, es ist wohl nun langsam an der Zeit, dass Ihr das entgültige Ergebnis meiner Überlegungen für das Projekt im neuen Jahr erfahren solltet. Ich habe lange gegrübelt, mir viele Eurer Vorschläge durch den Kopf gehen lassen und bin nun zu folgenden Entscheidungen gekommen

Photo-Challenge: Zeitlupe (26. December 2010)

Ihr habt bis Dienstag, 18 Uhr, Zeit, mir eure Fotos, die ihr bis dahin gemacht habt, zukommen zu lassen

TLOBF Interview // The Wave Pictures (23. December 2010)

It may not figure much in the glut of seasonal indie tunes clogging up the internet at the moment, but The Wave Pictures‘ ‘I Love You Like a Madman’ is one of the best Christmas songs ever. A sweet and funny tale of staying at the girlfriend’s folks over Christmas, it’s packed full of the sort of Yuletide drama not often heard elsewhere.

Gelöschte Daten und Bilder retten (22. December 2010)

Wie gesagt – PhotoRec stellt nicht nur Photos wieder her – sondern auch Dateien. Mein neuer Favorit bei Datenverlust. Probiert es mal bei Gelegenheit aus, ich war begeistert. Gibt es übrigens nicht nur für Windows, sondern ihr könnt unter folgenden Betriebssystemen eure Daten wiederherstellen: DOS, Linux, Mac OS X und OS2.

Tatort: Nie wieder frei sein. (20. December 2010)

Wer hätte das gedacht: Der beste Film des Jahres stammt aus Deutschland und kommt von der ARD. No Shit.

Blick über den Tellerrand vom 17. March 2010

Edinburgh Indie Bands on Spotify (17. March 2010)

Edinburgh’s own music scene is good, although it’s dwarfed by the scene in Glasgow. Nonetheless, there are still lots of great bands from Edinburgh: here are some of my favourites.

Celebrating St Patrick’s Day? Don’t do it with the Pogues … (17. March 2010)

Bands such as the Pogues and Dropkick Murphys are known around the world for creating an Irish sound. But how authentic are they?

How to put music blogs on the MAP (15. March 2010)

It was a weird day on 16 July 2009 for the Holy Roman Army, a tasteful, glitchy electronica duo from Carlow, Ireland. The brother and sister group are small-time, with just over 37,000 profile views on MySpace, 1,485 plays of their most popular song and two upcoming gigs – in Dublin and Dublin. Yet on that day, an Estonian dance group they’d never met asked them to collaborate, an LA-based music supervisor showed interest in buying their tracks, and a total stranger, posting on a message board at ilxor.com , dreamed they had died and he had moved into their flat. Abruptly, bizarrely, The Holy Roman Army were an international prospect.

Drowned In Edinburgh #1 (15. March 2010)

Our first local scene report, gig guide and DiScover mixtape of bands to check out from our DiSser in Edinburgh…

Blogparade: Flamepictures (15. March 2010)

Fahrrad-Flash Mob statt Autokorso bei Eröffnung der Greifswalder Bahnunterführung

Eine wunderschöne Geschichte mit Lokalkolorit und Peinlichkeitsfaktor ereignete sich gestern und dank dem webMoritz erfuhr ich auch, dass nicht alles so lief wie geplant. Statt des geplantes Autokorso fuhren erstmal nur Radfahrer im Kreisverkehr und verhinderten den geplanten Start von Bürgermeister und Co. Vorstellen können muss man sich das in der heutigen Zeit natürlich nicht, denn es gibt natürlich ein Video:

Verantworlich für die Aktion ist die Initative Pro Treibnetz, die darauf aufmerksam machen wollte, dass die 22 Millionen Euro Baukosten an vielen anderen Stellen sinnvoller eingesetzt gewesen wären.

Wie die Bahnunterführung bzw. der Kreisverkehr vor der Eröffnung ausgesehen hat, habe ich neulich hier schon präsentiert:

Bahnüberführung Greifswald

Das Foto diente übrigens auch zur Illustration eines weiteren webMoritz-Beitrags zur Bahnunterführung. Schönen Gruß an dieser Stelle!