Schlagwort-Archiv: NDR2

NDR 2-Radiokonzert mit Amy Macdonald nicht im Stream!

Gestern abend gab es wie jeden Montag bei NDR 2 das Radiokonzert und in der ersten Stunde verzauberte die junge Schottin Amy Macdonald. Das Konzert wurde aufgenommen am 1. Juni 2008 im Kleinen Sendesaal des WDR in Köln. Besonders ihre Coverversion von Bruce Springsteen’s Dancing in the Dark war einfach fantastisch (und ihr Akzent ebenso). Leider ist gerade dieser Teil der gestrigen Sendung nicht als Stream verfügbar (im Gegensatz zu den Teilen mit Tracy Chapman, REM und den Scorpions).

Auf ein erneutes Hören hatte ich mich echt gefreut, doch auf der Seite mit Link zum Stream wird Amy nicht erwähnt, obwohl sie auf der Seite zur gestrigen Sendung der Aufmacher ist und sogar eine Liste der Songs mit Minutenangaben aufgeführt ist. Einen kleinen Trost gibt der Artikel beim WDR mit Bildern und Setlist, doch die Musik hört man so ja nicht. Grmpf!

Während ich mich jetzt noch ein bisschen weiter ärgere, höre ich lieber noch mal ihr Album This is the Life

Keine Beweise für Wunder bei NDR 2

Da wollte ich endlich mal was Gutes berichten über Neu bei NDR 2 (gestrige Sendung) und da machen die das selber unmöglich!

Was war passiert? Gestern abend spielte Peter Urban doch tatsächlich die neue Single von Band of Horses No One’s Gonna Love You, die am Montag erscheinen wird und dann zeigen sie das nicht mal! Im folgenden Screenshot sollte der Song eigentlich auftauchen zwischen den letzten beiden (gegen 22:52):

Neu bei NDR 2

NochMittlerweile ist die Sendung nicht verfügbar zum Nachhören (auf dieser Seite). Wer dennoch diesen tollen Song anhören möchte, kann den sogar umsonst und für lau runterladen auf der Seite des Labels (Direktlink: mp3), was ich schon bei der Albumkritik erwähnte.

Zurück zu NDR 2. Es ist schon erstaunlich, dass Fluorescent Adolescent von den Arctic Monkeys[1] gespielt wurde, das “erst” im Juli letzten Jahres erschien. Aber mittlerweile ist es “sicher”, denn im Dezember erschien ja die nächste Single Teddy Picker (Liste der Veröffentlichungen).

Empfehlenswert zum sind übrigens auch The Hoosiers.

Nachtrag: Wie oben schon korrigiert, ist die Sendung mittlerweile als Stream verfügbar und in der Titelliste der gestrigen Sendung finden wir dann auch Band of Horses an entsprechender Stelle:

  1. Achtung Flash! []

Amy Winehouse und NDR 2: eine ambivalente Beziehung

Heute Nacht wurden die Grammy Awards verliehen und mit fünf gewonnenen Grammophonen war Amy Winehouse die erfolgreichste Künstlerin (Liste der Gewinner). Das verdiente natürlich Aufmerksamkeit und bei NDR 2 wurde das heute Morgen in den halbstündlichen Nachrichten breit erwähnt.

Es wurde auch erwähnt, dass sie nicht persönlich teilnehmen konnte, weil sie in einer Rehaklinik ist. Nun, das ist nicht ganz die Wahrheit, denn aufgrund ihrer Drogenprobleme wurde ihr Einreisevisum viel zu spät bewilligt. Aber diese Ungenauigkeit kann man der NDR 2-Redaktion noch verzeihen. Vielleicht haben sie es auch von Agenturmeldungen übernommen, wer weiß. Doch selbst im mehrminütigen Spezialbericht[1] wird das nicht richtig dargestellt.

Nach diesem Spezialbericht hätte ich erwartet, dass man dieses “Megaereignis” zum Anlass nimmt und die Abräumerin entsprechend würdigt und einen ihrer Songs spielt, z.B. die Platte des Jahres, Rehab (Video). Aber nein, man spielt völlig unzusammenhängend Clocks (Zeitübersicht).

Wollte man das seinen Hörern nicht zumuten? Die kennen Amy Winehouse sowieso nicht, weil man ihre Songs nicht spielt. Warum spielt man die Songs nicht? Schlechter Einfluss? Dann hätte man die Berichterstattung über die Grammy Awards allerdings weniger enthusiastisch bewerkstelligen sollen.

  1. Morgens gibt es bei NDR 2 immer um viertel und dreiviertel eine mehrminütige Vertiefung eines Themas. Das kann Sport, Politik, Entertainment oder Regionales sein. []

Beatnix – Stairway to Heaven

Gestern abend gab es auch Anlass der Veröffentlichung von Led Zeppelin’s Mothership bei NDR 2 ein Led Zeppelin Special. An sich nichts Besonderes, doch ein Song hat mich wirklich begeistert: die Beatles-Version von Stairway to Heaven der australischen Coverband The Beatnix. Das ist wirklich unglaublich und das Video dazu ist auch im gleichen Stil gehalten. Anschauen und Staunen:

Leider habe ich zu der Band keine weiteren Infos gefunden. Weiß da jemand mehr?

Schaukeln und Rumwälzen (auch bekannt als Rock’n’Roll)

Kleine Überraschung: ich schreibe über die gestrige NDR 2 Sendung, diesmal Rock is King betitelt. Es geht um meine Lieblingsmusikrichtung Rock’n’Roll und alles was danach kam, deshalb werde ich mir die Songs mal vorknöpfen und einige persönliche Bemekungen dazu schreiben.

  • Joan Jett – I Love Rock & Roll
    Ein später Klassiker, der so richtig abgeht und damit ein würdiger Anfang. Der Song wurde vor einigen Jahren wieder in mein Bewusstsein gebracht, als er fürchterlich misshandelt wurde (darauf werde ich jetzt aber nicht eingehen…).
  • Bill Haley – Rock Around The Clock
    Kandidat für den ersten Rock’n’Roll-Song. Ich hatte mal eine Kassette mit “20 Golden Hits of Rock” wo der drauf war – oh wie habe ich diese Kassette geliebt! Den Song haben wir sogar mal im Englischunterricht besprochen und ich konnte dann die Aufnahme dazu liefern.
  • Bob Seger – Old Time Rock’n’Roll
    Ein etwas ruhigerer und wehmütigerer Song, der behauptet, dass die heutige Musik nicht mehr die gleiche “Seele” besitzt. Da kann ich nicht so ganz zustimmen, ist aber trotzdem einer meiner Lieblingssongs.
  • Elvis Presley – Jailhouse Rock
    Wieder ein Kandidat aus den Fünfzigern, der einfach nur super ist. Und im gleichnamigen Film ist Elvis sogar echt gut.
  • Electric Light Orchestra – Rock And Roll Is King
    Kannte ich bis dato noch nicht, werde ich mir aber merken. ELO hat ja auch eine fantastische Version von Roll Over Beethoven gemacht – vielleicht sollte ich mir mal The Ultimate Collection[*] zulegen, da sind beide drauf.

Vorfreude auf neue Musik

Gestern abend habe ich nur recht kurz nach dem Tatort[1] bei Soundcheck Neue Musik bei NDR 2 für zwanzig Minuten reingehört und gleich drei sehr positive Überraschungen erlebt. Abgesehen davon, dass es diesmal tatsächlich neue Musik war, gibt es neue Veröffentlichungen von drei meiner Lieblinge:

  • Rob Thomas – Little Wonders (VÖ 23. April) vom Soundtrack Meet the Robinsons, einem Disney-Film (uargh!). Der Song klingt sofort nach Matchbox 20, wenn auch etwas weichgespülter. Die Band soll dieses Jahr ja wieder ein Album rausbringen. Dann mal her damit!
  • Maroon 5 – Makes Me Wonder (VÖ 4. Mai) vom lang, lang ersehnten zweiten Album It Won’t Be Soon Before Long. Der Song ist ganz gut, reißt einen aber nicht vom Hocker wie damals Harder To Breathe – obwohl das schon schwer zu toppen ist.
  • Bon Jovi – (You Want To) Make A Memory (VÖ 1. Juni) vom im Juni erscheinenden Album Lost Highway. Meine All Time Favourite Band! Auch dieser Song klingt etwas lahmer als gewohnt. Ist allerdings eine gute Abwechslung, da die letzten drei regulären Alben jeweils mit einem Kracher als erste Single eingeleitet wurden, gefolgt von einem eher schnulzigen Song. Diesmal eine gute Alternative!

Ich werde jedenfalls demnächst wieder mal bei meinem Lieblings-Online-Kaufhaus vorbeischauen, um mich einzudecken. Und die neue Bon Jovi Single kann man auf der offiziellen Seite in voller Länge anhören. Klingt eigentlich ziemlich gut. Vielversprechend.

Neu bei NDR2

Bei NDR2 werden ab und zu Lieder mit dem Jingle Neu bei NDR2 eingeleitet. An sich nichts Ungewöhnliches. Außer dass diese Lieder oft gar nicht mehr neu sind, sondern sogar schon mehrere Wochen in den Charts. Zuletzt aufgefallen ist mir das bei America von Razorlight[*]. Das Veröffentlichungsdatum ist laut Amazon der 1. Dezember 2006 und bei NDR2 wurde das im Februar als Neu bezeichnet. Aufgefallen ist mir das vor allem, weil dieses Lied um Weihnachten herum bei SWR3 rauf und runter lief und dann zwei Monate später möchte man mir das als neu verkaufen. Und das Album, welches ebenfalls letztes Jahr erschien, wurde letzte Woche Donnerstag beim Soundcheck Neue Musik vorgestellt.

Weitere Beispiele aus der jüngsten Vergangenheit wären Fairytale Gone Bad[*] von Sunrise Avenue, das auch erst dieses Jahr eingeführt wurde, obwohl die CD schon letzten August (!) veröffentlicht wurde. Oder All Good Things[*] von Nelly Furtado, das erst vorgestellt wurde, als es schon mehrere Wochen auf Platz 1 der deutschen Charts war.

*[Amazon-Partner-Link]

Eine Stunde voller Sonnenschein.

Der heutige Morgen an sich hatte keine guten Vorraussetzungen schön zu werden. Als ich aufwachte, regnete es in Strömen, mein Zahn tat leicht weh von einer gestrigen Behandlung und im August erwartet man einfach anderes Wetter. Das Weckerklingeln und das drohende Aufstehen machten die Sache nicht besser. Aber dann machte ich das Radio an und es kam Human Touch von Bruce Springsteen. Ein guter Anfang. Dann ein nicht so gutes Lied von Lisa Standsfield, aber dann: Paperback Writer von den Beatles. Wie oft gibt es sowas im Radio!?! Ich war hellwach und begeistert. Und nach den Nachrichten ging es gleich mit To Be With You von Mr Big weiter. Cover of To Be With You Das ist ein besonderes Lied für mich, da ich dies die erste Single ist, die ich mir von meinem Taschengeld gekauft habe. Als Vinyl-Single wohlgemerkt! Damals! OK, weiter im Text. Dann wieder ein Tief mit Kelly Clarkson, während dem ich aufgestanden bin. Und danach der Sonnenschein-Song When Smokey Sings von ABC. Da freut man sich doch am Morgen! Ein weiterer Popsternchen-Song und wir freuen uns über The Joker von Steve Miller. Dazu habe ich neulich einen interessanten Artikel gelesen über den Ursprung und die Bedeutung von “the pompatus of love”. Danach ein unvermeidliches Speed Of Sound von Coldplay und dann aber ein würdiger Abschluss mit Celebrate Youth von Rick Springfield und Free Loop von Daniel Powter. Zusammenfassung zum Nachvollziehen (von NDR 2):

  • 06:49- Bruce Springsteen – Human Touch
  • 06:53 – Lisa Stansfield – If I Hadn’t Got You