Albumkritik: The Walkabouts – Travels in the Dustland

The Walkabouts - Travels in the Dustland

Ein Album, das thematisch wie stimmungstechnisch nach unerträglicher Hitze, gleißender Sonne und zermürbender Trockenheit klingt, hört man am besten bei Temperaturen knapp über Null, während man im Dunkeln durch den Nebel radelt. Oder so ähnlich. Abgesehen davon ist Travels in the Dustland ein sehr zeitloses Album, denn es klingt nach undefinierbarem Jahrzehnt und als ob … Albumkritik: The Walkabouts – Travels in the Dustland weiterlesen

Albumkritik: Talking to Turtles – Oh, the Good Life

Talking to Turtles - Oh, the Good Life

Das vorliegende Album hat mich beim ersten Hören sofort begeistert, weswegen ich es eigentlich schon zum Erscheinungstermin am 19. August hätte besprochen gehabt haben wollte. Wie Ihr seht, habe ich Claudia und Florian ein bisschen im Stich gelassen, aber besser spät als nie! Jedenfalls ist Oh, the Good Life von Talking to Turtles (oder TTT … Albumkritik: Talking to Turtles – Oh, the Good Life weiterlesen

Albumkritik: Penny Century – Friends and Family

Penny Century - Friends and Family

So schnell kann es gehen und schon hat mich erneut ein Album umgehauen. Die schwedische Band Penny Century hatte mich vor exakt zwei Jahren (und einer Woche) mit ihrem ersten Album schon überzeugt und seit März ist der Nachfolger Friends and Family verfügbar. Darüber bin ich zufällig bei Spotify gestolpert und habe es nun einige … Albumkritik: Penny Century – Friends and Family weiterlesen

Album“kritik“: The Postelles – The Postelles

The Postelles - s/t

Wenn sich eine Lieblingsband quasi in Auflösung befindet (und seit exakt einem Jahr nicht mehr bei MySpace eingeloggt hat), muss man sich Ersatz beschaffen und The Postelles ähneln The Redwalls in vielerlei Weise. Beide musizieren fröhlich in der Tradition der frühen Beatles und damit macht man in meinen Ohren nie was verkehrt. Gesanglich sind sie … Album“kritik“: The Postelles – The Postelles weiterlesen

Albumkritik: Sir Simon – Goodnight, Dear Mind…

Sir Simon - Goodnight, Dear Mind

Das Universum kollabiert gerade, denn es gibt an dieser Stelle endlich mal wieder eine Albumkritik und es ist ein Künstler aus Deutschland! Beim ersten Album war noch die Rede von Sir Simon Battle (in Anspielung auf den Dirigenten Sir Simon Rattle), aber aus welchen Gründen auch immer, veröffentlichte dann Sir Simon das Album Battle. Eben … Albumkritik: Sir Simon – Goodnight, Dear Mind… weiterlesen

Albumkritik: Minotaurs – Eat Yr Hate

2: Minotaurs - Eat Yr Hate

Manche Songs packen einen sofort und in den meisten Fällen geht das übers Herz. Ein solcher Song ist Anyone Who Had a Heart von den Minotaurs. Das bezaubernde Video aus einem Film mit Fred Astaire tut sein Übriges (s. unten). Das gesamte Album Eat Yr Hate (nein, da fehlen keine Buchstaben) hinterlässt einen ähnlichen Eindruck … Albumkritik: Minotaurs – Eat Yr Hate weiterlesen

Song des Tages: Spring Offensive – The First of Many Dreams about Monsters [kostenloser Download]

Spring Offensive: The First of Many Dreams about Monsters

Das hier wird jetzt episch! Im wahrsten Sinne des Wortes und in mehreren Sinnen gleichzeitig! Von der Band Spring Offensive hatte ich neulich berichtet (Albumkritik) und heute veröffentlichen sie ihre neue Megasingle The First of Many Dreams about Monsters. Das Ding ist über 13 Minuten lang und beschäftigt sich mit den fünf Abschnitten des Todes … Song des Tages: Spring Offensive – The First of Many Dreams about Monsters [kostenloser Download] weiterlesen

Albumkritik: Stornoway – Beachcomber’s Windowsill

1: Stornoway - Beachcomber's Windowsill

Immer wenn man denkt, man sei plötzlich von einer Band verzaubert, so liegt bei genauerer Betrachtung doch meistens eine lange, vorsichtige Heranführung vor, bis es „klick“ macht. Im vorliegenden Fall von Stornoway geht mein Erstkontakt über ein Jahr zurück, als der Pop Cop das wunderbare Zorbing vorstellte (und extra für sie eine Ausnahme machte, da … Albumkritik: Stornoway – Beachcomber’s Windowsill weiterlesen

Albumkritik: Spring Offensive – Pull Us Apart

Spring Offensive - Pull Us Apart

Sucht man nach Infos über Spring Offensive trifft man auf Kriegsgeschichten und Games Conventions. Ist in diesem Zusammenhang alles unwichtig, denn wir haben es hier mit einer fünfköpfigen Band aus Oxford zu tun, die laut ihrem MySpace-Profil Konkret/2-step machen. Sagt erstmal überhaupt nichts aus. Hören wir also mal bei Spotify in ihr Debutalbum Pull Us … Albumkritik: Spring Offensive – Pull Us Apart weiterlesen