Projekt “Halbmarathon in unter 2 Stunden” – Woche 7

Eine weitere etwas verspätete Trainingswoche liegt hinter mir und ich habe Muskelkater. Der kommt aber vom City Trail Event am Samstag, wo ich munter Arthur’s Seat (bzw. genauer gesagt die Salisbury Crags) auf und ab gelaufen bin, um Trailschuhe auszuprobieren.

Dort war auch eine Physiotherapeutin anwesend, die mir erklärt hat, warum mein Knie genau an der Stelle schmerzt und wie ich das bessern kann. Es liegt mit großer Wahrscheinlichkeit nicht an meinem Sturz im Mai, sondern an fehlender Balance in meiner Hüfte und dass ich überdurchschnittlich beweglich bin. Ich kann und sollte das durch Übungen ausgleichen und wenn ich das ordentlich durchziehe, verschwinden die Schmerzen. Das habe ich jetzt von mehreren Personen bestätigt bekommen und nachdem ich bisher immer nur halbherzig einige Übungen einige Tage durchgeführt habe, wird es Zeit, dass ich das als festen Bestandteil in mein Training einbaue. Drückt mir die Daumen!

1. Session am Dienstag Morgen – Langsamer Dauerlauf

Wert Geplant Gelaufen
Dauer 50 min 50:25 min
Puls 135 bis 141 im Durchschnitt 148
Tempo 7:09 min/km 6:18 min/km
Distanz 7,0 km 8,0 km
Höhenunterschied 101 m

Der konstante Lauf am Dienstag. Die niedrige Herzfrequenz überrascht etwas, aber ich vermute eher einen Fehler in der Aufzeichung, denn diese plötzlichen großen Sprünge sind seltsam:

seltsame Pulskurve

2. Session am Freitag Nachmittag – Intervalltraining

Wert Geplant Gelaufen
Dauer 10 min EL, 4×4 min mit 3 min TP, 20 min AL 55:00 min nach Vorgabe
Puls 132 bis 138 bzw. 177 bis 183 im Durchschnitt 172
Tempo 7:09 min/km bzw. 5:05 min/km gefühlt nach Vorgabe
Distanz 8,6 km 9,4 km
Höhenunterschied 53m

Wie die Woche davor bin ich Donnerstags nicht zum Training gekommen und so musste der Freitag herhalten. Es hat richtig gut getan, nach einer stressigen Arbeitswoche bei den schnellen Intervallen den Frust rauszulaufen.

3. Session am Sonntag Morgen – Langer Dauerlauf

Wert Geplant Gelaufen
Dauer 90 min 1:42:08
Puls 147 bis 153 (ohne Pulsmessung)
Tempo 6:07 min/km 6:00 min/km
Distanz 14,7 km 17,0 km
Höhenunterschied 177 m

Ursprünglich war diese Session für den Samstag Nachmittag geplant, aber bei Windböen über 50km/h habe ich das lieber sein lassen. Immerhin war der Muskelkater am Morgen noch am schlafen und so bin locker durch den Morgen gerannt.

4. Session am Montag Morgen – Lockerer Dauerlauf

Wert Geplant Gelaufen
Dauer 70 min 1:09:04 min
Puls 143 bis 149 im Durchschnitt 163
Tempo 6:23 min/km 6:14 min/km
Distanz 10,9 km 11,06 km
Höhenunterschied 122 m

Das war hart, da sich meine Oberschenkel schlecht anfühlten und es hat Überwindung gekostet, die vollen 70 Minuten zu laufen. Immerhin hat das Frühstuck danach umso besser geschmeckt.

Serien-Navigation:<< Projekt “Halbmarathon in unter 2 Stunden” – Woche 6
Projekt “Halbmarathon in unter 2 Stunden” – Woche 8 >>

Dieser Beitrag ist Teil 8 von 17 der Beitragsserie Projekt „Halbmarathon in unter 2 Stunden“

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

2 Gedanken zu „Projekt “Halbmarathon in unter 2 Stunden” – Woche 7“

  1. Neues Theme oder war ich nur schon so lange nicht mehr auf deiner Seite?

    Ansonsten drücke ich dir die Daumen, dass die Schmerzen mit den richtigen Übungen wieder verschwinden. Sowas ist bestimmt ganz doof. Als hätte man mit dem Lauftraining nicht eh schon genug zu tun – besonders bei deinem Pensum… 😉

  2. Das Theme ist von der neuen WordPress-Version. Finde die Überschriften besser und das Footer-Widget.

    Mein Knie wird jetzt hoffentlich dank der gegebenen Motivation besser 🙂

Kommentare sind geschlossen.