Projekt “Halbmarathon in unter 2 Stunden” – Woche 3

Die dritte Woche brachte erneut Veränderungen mit sich dank meiner Probewoche bei Edinburgh Leisure. Ich habe es soweit gut überstanden, aber die zweite Woche in einem anderen Zentrum steht noch an. Wobei ich das erst nächste Woche angehen werde, da der sonnige Sonntag mir dafür zu schade war.

1. Session am Dienstag Abend – Langsamer Dauerlauf

Wert Geplant Gelaufen
Dauer 50 min 55:02 min
Puls 135 bis 141 im Durchschnitt 161
Tempo 7:10 min/km 7:03 min/km
Distanz 7,0 km 7,0 km
Höhenunterschied

Das erste Mal Training auf dem Laufband! Der Tag war eine einzige Verschwendung, da eigentlich morgens jemand zur cavity wall insulation kommen sollte. Doch der Termin wurde erst auf den Nachmittag verschoben und dann ganz abgesagt. Somit habe ich einen Urlaubstag verschwendet und bin auch nicht Laufen gewesen[1]. Also musste dann das Laufband ran, da ich sowieso am Abend im Fitnessstudio war. Der Vorteil ist natürlich, dass man die Geschwindigkeit genau kontrollieren kann und keinerlei Unterbrechungen durch Ampeln, Hunde etc hat. Ich habe es außerdem geschafft, nur gut die Hälfte im anaeroben Herzfrequenzbereich zu laufen und den Rest darunter.

2. Session am Donnerstag Abend – Intervalltraining

Wert Geplant Gelaufen
Dauer 10 min EL, 4×4 min mit 3 min TP, 20 min AL 55:00 min nach Vorgabe
Puls 132 bis 138 bzw. 173 bis 179 im Durchschnitt 163
Tempo 7:23 min/km bzw. 5:33 min/km 7:03 bzw. 5:13 min/km
Distanz 6,9 km 8,9 km
Höhenunterschied

Ja, wieder Laufband. Eigentlich wollte ich am Morgen laufen, aber kurz vorher fing es an zu schütten. Für Intervalltraining ist das Laufband natürlich perfekt, da man die verschiedenen Stufen exakt einstellen kann. Auf die Dauer ist das aber keinesfalls eine Lösung für mich.

3. Session am Samstag – Langer Dauerlauf

Wert Geplant Gelaufen
Dauer 90 min mehrere Stunden
Puls 144 bis 150 keine Ahnung
Tempo 6:29 min/km schnell
Distanz 13,9 km 80 km
Höhenunterschied einige hundert

Anstatt zu Laufen bin ich lieber beim 20 Milers Extra Ride nach Fife gefahren und habe das tolle Wetter genossen. Bei 23°C und strahlendem Sonnenschein ist es sowieso viel zu warm zum Laufen, aber ideal zum Radfahren.

4. Session am Sonntag Morgen – Lockerer Dauerlauf

Wert Geplant Gelaufen
Dauer 70 min 56:03 min
Puls 143 bis 149 im Durchschnitt 176
Tempo 6:36 min/km 6:13 min/km
Distanz 10,6 km ca 9 km
Höhenunterschied mindestens 56 m

Leider musste ich aufgrund einiger Verpflichtungen bis in den späten Morgen warten und dann waren es schon über 20°C und damit unangehm warm. Wie man an meiner Herzfrequenz und dem langsamen Tempo sehen kann, ging es mir gar nicht gut und deswegen habe ich auch früher als geplant aufgehört.

Das GPS-Signal war mal wieder störrisch und nach anfänglichem Anzeigen war es dann für einige Kilometer verschwunden. Eigentlich wollte ich eine neue Route ausprobieren, aber das ging so natürlich nicht und ich bin entlang meiner Lieblingsrunde gelaufen.

Serien-Navigation:<< Projekt “Halbmarathon in unter 2 Stunden” – Woche 2
Projekt “Halbmarathon in unter 2 Stunden” – Woche 4 (inkl #BGER2013) >>

  1. Der ärgerliche Höhepunkt war, dass ich nur zuhause sein musste, um zu bestätigen, dass es keine Gasflamme oder Schimmel gibt. Bei elektrischer Heizung ist ersteres gegegeben und letzteres ist auch kein Problem. Wenn dann tatsächlich isoliert wird, bin ich garantiert nicht zugegen. []
Dieser Beitrag ist Teil 4 von 17 der Beitragsserie Projekt „Halbmarathon in unter 2 Stunden“

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

2 Gedanken zu „Projekt “Halbmarathon in unter 2 Stunden” – Woche 3“

  1. Bist Du denn sicher, dass es das ganze Brimborium mit dem Zählen und Trainingsplan wert ist?

    Ich hatte ja für mich damals festgestellt, dass es vor allem wichtig ist, lange Läufe (+15 Km) anzugehen. In Verbindung mit meinem Verständnis von Intervalltraining (Auf 8-9 Km rumtrödeln und zwischendrin einige Spurts von ca. 200m) hatte das dann prima mit den unter 2Std. geklappt.

    Wichtig ist aber doch vor allem, dass Du Spaß daran hast. Und schließlich warst Du ja beim letzten Mal ja auch schon sehr fix unterwegs, so dass ich absolut überzeugt davon bin, dass ein Halbmarathon unter 2 Std. bei Deiner Fitness ein Klacks ist.

  2. Ja, das ist meine Motivation. Wie du siehst, halte ich mich nicht sklavisch an den Plan, sondern nutze den als Grundlage, was ungefähr drin sein sollte. Diese Woche bin ich zb stark abgewichen.
    Aber ohne Plan würde ich nicht oft genug laufen gehen, so wie ich mich kenne

Kommentare sind geschlossen.