Projekt “Halbmarathon in unter 2 Stunden” – Woche 1

So, nun geht es also offiziell los mit meinen Berichten zum Training für meinen zweiten Halb-Marathon im Oktober. Ich halte mich soweit möglich an den von lauftipps.ch erstellten Plan und bei Abweichung den Grund dafür.

Die Darstellung gefällt mir noch nicht so ganz, weil es nicht so übersichtlich ist. Sind alle Werte nötig bzw. fehlen interessante Eckwerte?

1. Session am Dienstag Morgen – Regenerativer Dauerlauf

Wert Geplant Gelaufen
Dauer 30 min 32:31 min
Puls 135 bis 141 im Durchschnitt 172
Tempo 7:10 min/km 5:24 min/km
Distanz 4,2 km 6,01 km
Höhenunterschied 111 m

Nun, das war viel zu flott und es war auch noch nicht nach Plan. Eigentlich wollte ich 8 km laufen, aber ich bin auf eine unbekannte Strecke abgebogen und auf einmal ging es ermüdend bergauf (knapp 100 Höhenmeter auf anderthalb Kilometer).

Bei der Dreikilometermarke ging es dann auch auf noch eine Schafsweide, die als Schießübungsplatz dient und da bin ich umgedreht. Ich hätte natürlich anderswo eine Schleife dranhängen können, aber mein Knie, das mir seit dem EMF Sorgen macht, begann zu schmerzen. Better safe than sorry.

2. Session am Donnerstag Morgen – Intervalltraining

Wert Geplant Gelaufen
Beschreibung 10 min EL, 4×4 min mit 5 min TP, 20 min AL die ersten beiden Intervalle
Dauer 61 min 32:13 min
Puls 127 bis 133 bzw. 165 bis 171 im Durchschnitt 175
Tempo 7:23 min/km bzw. 5:39 min/km 5:22 min/km
Distanz 8,9 km 6,0 km
Höhenunterschied 59 m

Abkürzungen: EL = Einlaufen, TP = Trainingspause, AL = Auslaufen

Oha, böse abgestürzt. Das erste Mal Intervalltraining mit dem neuen Feature von Runtastic. Das hatte ich zwar schon mal ausprobiert, aber es funktioniert noch nicht so einwandfrei mit der Geschwindigkeitsansage. Man wird manchmal im Sekundentakt darauf hingewiesen, dass man zu schnell und dann zu langsam ist, ohne die Geschwindigkeit tatsächlich verändert zu haben.

Da ich viel zu schnell angegangen bin und mein Knie erneut stark zu schmerzen anfing, habe ich nach der Hälfte abgebrochen. Lieber jetzt etwas weniger trainieren und dafür verletzungsfrei abschließen.

Laufroute vom Sonntag
Mein sonntäglicher Lauf durch die Vororte Edinburghs

3. Session am Sonntag Morgen – Langer Dauerlauf

Wert Geplant Gelaufen
Dauer 90 min 1:22:51 std
Puls 147 bis 153 im Durchschnitt 172
Tempo 6:19 min/km 5:56 min/km
Distanz 14,2 km 14,02 km
Höhenunterschied 174 m

Wunderbar! Sowhohl weil ich mich den Vorgaben annähere, als auch weil das ein schöner Lauf war. Es hat zwischendurch genieselt, aber da es am Nachmittag nur zwischen Regen und Weltuntergang abwechselte, war die Zeit gut gewählt. Auch sind so früh außer ein paar Hundebesitzern und anderen Läufern kaum Leute unterwegs.

Wie man vielleicht oben auf dem Satellitenbild sehen kann, ist der größte Teil der Strecke sehr grün und es gibt nur ein Stück an einer belebten Straße entlang.

4. Session am Montag Abend – Lockerer Dauerlauf

Wert Geplant Gelaufen
Dauer 70 min 1:04:07 std
Puls 143 bis 149 im Durchschnitt 170
Tempo 6:36 min/km 5:49 min/km
Distanz 10,6 km 11,01 km
Höhenunterschied 115 m

Ebenfalls ein sehr angenehmer Lauf. Ich habe versucht, langsamer und entspannter zu laufen. Noch gelingt mir das nicht, aber da ich meinen Puls sehr viel mehr in den aeroben Bereich bringen muss, ist das wichtig. Mal sehen, wie sich das im Laufe der Wochen entwickelt.

FAZIT: Nach einem verkorksten Beginn und einem verschobenen „Wochenende“ war das hoffentlich keine typische Trainingswoche.

Serien-Navigation:<< Projekt „Halbmarathon in unter 2 Stunden“
Projekt “Halbmarathon in unter 2 Stunden” – Woche 2 >>

Dieser Beitrag ist Teil 2 von 17 der Beitragsserie Projekt „Halbmarathon in unter 2 Stunden“

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

3 Gedanken zu „Projekt “Halbmarathon in unter 2 Stunden” – Woche 1“

  1. Ich bin immer noch begeistert, mit wie viel Plan du das jetzt angehst. Da dürften sich ja bald – zumindest wenn du am Ball bleibst – Erfolge zeigen. Bin auf weitere Berichte gespannt… auf jeden Fall beeindruckend, wieviele Kilometer du so pro Woche läufst!

  2. Die Kilometerzahl hat sich ja langsam gesteigert und es hat sich herausgestellt, dass ich Läufe mit 90+ Minuten sehr mag. So ein Plan – wenn er stimmt – ist ein toller Motivator

Kommentare sind geschlossen.