Craigmillar Castle

Edinburgh hat nicht nur das eine Castle (benannt nach der Stadt), sondern insgesamt drei. Da ich letzte Woche Besuch aus Deutschland hatte, habe ich die Gelegenheit wahrgenommen, um ein weiteres zu besuchen und zwar Craigmillar Castle. Laut Beschreibung eines der am besten erhaltenen Burgen/Schlösser[1].

Ich kann das Castle von meinem Wohnzimmerfenster aus sehen (d.h. jetzt gerade!) und es war schon länger auf meiner Liste zu besuchender Attraktionen. Und es hat sich gelohnt! Das Wetter war ausgezeichnet[2], preislich ist es mit einem Drittel des berühmteren Vertreters bezahlbar und mit seinen vielen Zimmern, Treppen und Ecken macht es sehr viel Spaß zu entdecken.

Die Wiesen rund um das Castle sind sehr gut für Picknicks geeignet und der Innenhof kann auch für Hochzeiten angemietet werden. Es waren jedenfalls schick dekorierte Stühle und Tische aufgestellt, ein Schild mit „wedding in progress“ und eine per Luxuswagen angekommene Braut, die wahrscheinlich auf ihren Stöckelschuhen Probleme mit dem Rasen bekam…

Caigmillar Castle

Caigmillar Castle

Caigmillar Castle
Hier kann man im Hintergrund meine Wohnung sehen, wenn man ganz genau hinguckt: ein paar Häuser rechts von dem rechten einzelnen Baum vor dem Hügel in der Mitte.

sunset view from my living room
Der Blick aus der Gegenrichtung sieht am Abend oft so aus.

Diese und einige weitere Bilder gibt es bei flickr in größer zu begutachten.

  1. Im Deutschen gibt es unterschiedliche Bezeichnungen für diese alten Gemäuer. Ich würde Craigmillar eher als eine Burg bezeichnen. []
  2. Bei einer anschließenden Besteigung von Arthur’s Seat habe ich mir einen schmerzhaften Sonnenbrand zugezogen. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker