Song des Tages: Rachel Sermanni – Eggshells

Gestern abend wurde die Radioshow von Vic Galloway live übertragen mit Frightened Rabbit (yeah!), Rachel Sermanni (s.u.) und Discopolis (Elektrorock, meh). All das im Rahmen von BBC at Festival Fringe (Twitter, Website). Mein Sichtfeld könnt Ihr auf diesem Foto nachvollziehen (ich stehe rechts außerhalb des Bildes).

Jedenfalls waren die Headliner in fantastischer Form und die Sendezeit wurde etwas überzogen, weil wir so schön mitgesungen haben. Das kann man alles nachhören, sobald die Show im iPlayer verfügbar ist. JA, AUCH INTERNATIONAL! Hier oder hier sollte der entsprechende Link auftauchen.

Ok, nun aber zum eigentlichen Thema. Rachel Sermanni ist eine wunderbare Mischung aus Zerbrechlichkeit und Selbstbewusstsein. Und natürlich singt sie herrlich und spielt hervorragend Gitarre. Ich habe sie ein wenig ignoriert, da ich sie mit Sophie Zelmani verwechselt habe. Peinlich, aber kann passieren. Aufgefallen ist es mir als Vic sie nach ihrem Debutalbum gefragt hat, das demnächst erscheint (Under Mountains, signierte Vorbestellung hier). Am besten fand ich Bones, aber das gibt es natürlich nicht in Videoform und deswegen hier das nur ganz knapp weniger bezaubernde Eggshells:

PS: Das sind andere Eierchalen als die von Beerjacket.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

2 Gedanken zu „Song des Tages: Rachel Sermanni – Eggshells“

Kommentare sind geschlossen.