Der Unterschied von scheinbar und anscheinend

In den letzten Monaten ist mir aufgefallen, dass sehr häufig die genau falsche Bedeutung der beiden Wörter scheinbar und anscheinend verwendet wird. Das kommt vor online wie offline, beruflich wie privat, mündlich wie schriftlich. Deshalb an dieser Stelle ein Aufruf und ein Hinweis, wie es richtig ist.

scheinbar – nicht wirklich gegeben

Diese Variante wird meistens verwendet, aber vom Sprecher/Schreiber genau anders gemeint. Wenn zum Beispiel ein Großkonzern seine Kunden über Lieferschwierigkeiten informiert und schreibt

Die Probleme sind scheinbar behoben

sollten sich die Kunden große Sorgen machen, denn es hat sich herausgestellt, dass die ursprüngliche Lösung nicht erfolgreich war. Die erste Definition und Synomyme im Duden lauten

aufgrund einer Täuschung wirklich, als Tatsache erscheinend, aber in Wahrheit nicht wirklich gegeben

angeblich, nicht in Wirklichkeit, nur zum Schein, vermeintlich, virtuell, vorgeblich, vorgetäuscht; (veraltet) speziös; (Rechtssprache) putativ

anscheinend – offenbar

Dieses Adjektiv ist in den meisten Fällen gemeint, wird aber nicht verwendet. Wenn es in unserem Beispiel heißt

Die Probleme sind anscheinend behoben.

können die Kunden sich freudig darauf einstellen, bald wieder Strom/Schuhe/Sexspielzeuge/whatever zu erhalten. Auch hier die Definition und Synonyme aus dem Duden:

wie es scheint; dem Augenschein, Anschein nach; offenbar

dem/allem Anschein nach, dem/allem Vernehmen nach, es ist denkbar/möglich, es kann sein, es sieht so aus, möglicherweise, offenbar, offensichtlich, vermutlich, wahrscheinlich, wie behauptet/gesagt/vorgegeben wird, wie es aussieht/scheint, wie man hört, wohl; (gehoben) augenscheinlich, dem Augenschein nach, mutmaßlich; (landschaftlich, besonders süddeutsch und schweizerisch) scheints

Wie kann man sich das merken?

Entweder man lernt es auswendig, was aber den Nachteil hat, im entscheidenden Moment zu versagen. Oder man baut sich eine Eselsbrücke. Meine ist z.B. diese hier:

anscheinend → Anschein → Substantiv → groß geschrieben → richtig

scheinbar → scheint so → Verb → klein geschrieben → falsch

Hat jemand eine bessere, die man sich besser merken kann?

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

9 Gedanken zu „Der Unterschied von scheinbar und anscheinend“

  1. Das ist mir (für den frühen Morgen) jetzt zu kompliziert. Ich werde wohl bei der Umschreibung „Wie es scheint…“ bleiben. 😉

  2. Den Unterschied musste ich damals im Studium auch lernen. Bei mir im Hirn setze ich seither bei einem „scheinbar“ automatisch stets ein kleines „nur“ davor, um mir zu merken, dass der Schein trügt.

  3. Na, jetzt hör aber auf.
    Ich bin eigentlich ganz froh, dieses Problem überwunden zu haben und nicht jedes Mal meinen Gesprächspartner korrigieren zu wollen, wenn der das falsch macht.
    Bei obligat und obligatorisch ist der Unterschied ja schon offiziell verloren gegangen. Ob das hier auch bald soweit kommt?

  4. Andi, so kann man es natürlich auch machen 🙂

    Ini, das ist gut zu merken!

    Muriel, ich bin auch jedes Mal kurz davor. Aber bei wichtigen geschäftlichen E-Mails sollte das korrekt eingesetzt werden und da kann ich es nicht mehr ändern. Deswegen versuche ich eben mündlich (vorher) die Aufmerksamkeit zu erzeugen.
    Obligat wird doch gar nicht mehr genutzt, oder?

  5. JuliaL49: Stimmt, leider. Ich habe bei uns das unkontrollierte Schreiben freier Briefe vollständig untersagt. Es gibt Vorlagen, und wo die nicht reichen, muss vor dem Absenden gegengelesen werden.
    Eigentlich bin ich gar nicht so, aber seit ich mal nachgesehen werde, was bei uns so an Kunden und Partner rausging, kann ich es anders nicht mehr verantworten. Es ist erschütternd, was erwachsene Menschen, die seit Jahrzehnten als Bürokaufleute arbeiten und eine formale Ausbildung durchlaufen haben, für einen peinlichen Mist zu Papier bringen.

  6. Und meine Kommentare sollte vielleicht auch jemand gegenlesen, bevor ich sie absende… „nachgesehen werde“ sollte natürlich „… habe“ heißen.

  7. Ich bin normalerweise glücklich wenn man mein geschriebenes einigermassen versteht. Solche feinen Details der Sprache sind weit entfernt vom meinen Kenntnissen / Feinfühligkeiten.

  8. Neugierig geworden habe ich mir deine Definitionen & Erklärungen zweimal durchgelesen.
    Ich bin sicher, nachher weiß ich sie nicht mehr… :-/

Kommentare sind geschlossen.