Rock am See 2011: Fotos, Videos, Eindrücke

Letzten Samstag fand in Konstanz zum 26. Mal das Rock am See statt und da ich laut last.fm eine 94%-ige Übereinstimmung mit dem Line Up hatte, konnte ich mir das nicht entgehen lassen. Auch ohne diesen „wissenschaftlichen“ Beleg wäre ich hingegangen, denn vier der sieben Bands kenne und schätze ich. Zu jeder Band gibt es ein paar Worte, Fotos und mehr oder weniger verwackeltes Video. Die insgesamt 54 Fotos gibt es komplett bei flickr.

Young Rebel Set

Durch diese Band wurde ich überhaupt aufmerksam. War ein toller Auftritt und auch der Regen konnte die Stimmung nicht dämpfen. Schön war, dass gleich zu Beginn der Platz gut gefüllt war. Die sechs Engländer verabschiedeten sich mit „See you in October!“. Sicher doch!

Lieblingssong: Red Brick

Young Rebel Set @ Rock am See 2011
Young Rebel Set @ Rock am See 2011

Ich war übrigens hinter dem rechten Kameramann in der ersten bis dritten Reihe, falls Ihr suchen wollt.

Royal Republic

Die vier geschniegelten Schweden kannte ich vorher nicht, aber die haben richtig Stimmung gemacht! Der Regen wurde zwischendurch weniger und dann wieder mehr. Und dann kam auch mal die Sonne. Und dann wieder Wasser.

Lieblingssong: Full Steam Spacemachine

Royal Republic @ Rock am See 2011
Royal Republic @ Rock am See 2011

Bonaparte

Schriller geht nimmer! Total abgefahren-kranke Bühnenshow und eine tolle Stimmung. Als Kontaktlinsenträger hätte ich das allerdings wesentlich mehr genießen können! Einige Zuschauer fanden die Blutspucknummer nicht so prickelnd, aber so dramatisch war es auch wieder nicht.

Lieblingssong: Computer in Love

Bonaparte @ Rock am See 2011

Johnossi

Die beiden Schweden hatten das Glück nach dem Regen aufzutreten und machten auch zu zweit viel Lärm. Sänger John regte sich über eine geworfene Taschentuchpackung auf, aber ansonsten machte der Auftritt viel Spaß. Leider saß Schlagzeuger Ossi direkt hinter dem Kameramann und so hatte ich keinen guten Blick.

Lieblingssong: 18 Karat Gold

Johnossi @ Rock am See 2011
Johnossi @ Rock am See 2011

The Subways

Das Highlight des Festivals! Musikalisch machen die drei ja sowieso Laune, aber live drehen sie nochmal richtig auf. Sie waren selber auch sehr begeistert und initiierten „the biggest circle pit ever“. Das lasse ich jetzt mal so stehen. Aber wahr ist, dass wir die Sonne zum Vorschein gebracht haben!

Lieblingssong: Mary

The Subways @ Rock am See 2011
The Subways @ Rock am See 2011

Editors

Danach wurde es ein bisschen schüchterner, was der Stimmung keinen Abbruch tat. Sänger Tom Smith verrenkte sich wie eh und je und als die Bilder wegen Dunkelheit immer unschärfer wurden, gab meine Kamerabatterie beim vorletzten Song auf. Besonders fantastisch war überraschenderweise The Racing Rats.

Lieblingssong: Smoking Outside the Hospital Doors

Editors @ Rock am See 2011
Editors @ Rock am See 2011

Interessant sind die Kommentare zum Video, wo sich über die schlechte Stimmung und Verbindung zum Publikum beschwert wurde. Das habe ich so nicht empfunden, aber in der ersten Reihe ist das auch schwer einzuschätzen.

Danach habe ich mich auf den Rückweg gemacht. Seeed wären sicherlich auch noch spaßig geworden, aber nach acht Stunden Stehen hatte ich genug und so war der Rückweg gemütlich möglich. Es haben einige Zuschauer nach dieser Zäsur das Stadion verlassen, was andere fassungslos mit „Sowas gibt’s auch?!“ kommentierten. Ich jedenfalls habe meinen Platz an zwei Mädels abgegeben, die ich im Laufe des Nachmittags von ganz vorne verdrängt hatte und die nur wegen Seeed da waren. Sie hatten schon seit 10 Uhr, d.h. vor Einlass gewartet, damit sie nach ganz vorne kommen. Ich bin dagegen erst um halb Zwölf von zu Hause los und war zu Beginn des Auftritts schon wieder fast zu Hause…

Hat sich jedenfalls gelohnt. Bin mal gespannt, wer nächstes Jahr dabei ist, denn laut der Auftrittsgeschichte war das ein ziemliches Durcheinander an Musikgeschmäckern.

Mehr Videos, Berichte und Fotogalerien gibt es bei Das Ding (SWR).

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

8 Gedanken zu „Rock am See 2011: Fotos, Videos, Eindrücke“

  1. bullion, hast du die auch schon mal live gesehen?

    Nummer Neun, ja habe ich. Das erste Mal vor genau einem Jahr, weil ich in Konstanz wohne 🙂

  2. Oh das wußte ich nicht 🙂 War vor 2 Jahren auf dem Festival und fand auch die Stadt dazu toll – und neulich an meinem Bodensee-Wochenende musste ich auch wieder feststellen, dass das eine schöne Gegend ist

  3. Nummer Neun, dass es hier schön ist, habe ich auch schon festgestellt 🙂

    Andi, wieso schon wieder eins? Ist doch erst im April eins erschienen.

    bullion, aha! Mando Diao habe ich ja vor zwei Jahren in Manchester gesehen – die haben auch ziemlich gerockt.

Kommentare sind geschlossen.