Foto-Projekt 52 (2011) #21: Sucht

Projekt 52 (2011)Wenn man im vierten Jahr bei einem wöchentlichen Projekt wie diesem hier teilnimmt, bleibt es nicht aus, dass Themen(bereiche) wiederholt werden. Zur Sucht wurden wir vor anderthalb Jahren schon mal „befragt“ und ich habe einige besondere Doctor Who-Stücke vorgestellt. Das ist auch heute noch meine größte Sucht, wenn man von den allgemeinen, schwankend ausgeprägten wie Essen, Sport, Internet etc. absieht. Deswegen habe ich beschlossen, dass auch dieses Mal wieder zum Motiv zu machen.

Ausgesucht habe ich den siebten Doctor[1], der die Nische der Big Finish-Hörspiele vorstellt. Er ist umgeben von Folgen seines Vorgängers und Nachfolgers und zwar in beiden Fällen mit dem Brig als Companion (Klick für größere Version in der Lightbox-Ansicht):

21 Sucht

Diese beiden Folgen mussten es sein, da ich gerade bei der Lektüre des letztmonatigen Ausgabe des Doctor Who Magazine bin, die Nicholas Courtney gewidmet ist.

Was meint Ihr? (zum Foto, zum Motiv, zur Sucht, zum Brig, zu DWM, …)

  1. Für das Projekt 52 kann eine feste Figur verwendet werden. Das dient einerseits als Beweis, dass die Fotos tatsächlich von mir stammen und andererseits soll es die Kreativität fördern. In meinem Fall ist es der Doktor aus Doctor Who, den es in mittlerweile elf Inkarnationen gibt. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

2 Gedanken zu „Foto-Projekt 52 (2011) #21: Sucht“

  1. Uargh, Minuet in Hell. Das mag ich nicht, das ist so verworren, also die schlechte Art verworren und nichtmal der Brig konnts für mich retten.

    Ich fands schade, dass Nicholas Courtney im Frühjahr keine Folge mit Widmung gekriegt hat. Als einer der dienstältesten und außerdem über eine lange Zeit aktiver Gastdarsteller hätte er das verdient.

  2. Über die Qualität soll hier ja nichts ausgesagt werden 🙂 Aber gut, dass diese Folge aus der Reihe fiel, so ist sie nicht in der Eighth Doctor Collection enthalten und konnte hier als Fotomotiv dienen.

    Herr Courntey hatte eben das Pech, dass Liz Sladen so wenige Tage vor der neuen Staffel starb. Ich hätte es auch besser gefunden, wenn die erste Folge beiden gewidmet worden wäre. Aber besagte DWM-Ausgabe und die Tribute für ihn machen das zumindest teilweise wett. Scheint ein toller Mensch gewesen zu sein.

Kommentare sind geschlossen.