GSC 2011 – Startnummer 28: Israel

Israel (GSC 28)Bevor wir den GSC abschließen, machen wir einen weiteren Ausflug nach Asien und besuchen das kontroverse Land Israel. Eher bekannt für Blutvergießen und Wissenschaft, lässt dich trotzdem gute Musik entdecken und der Mann dafür ist beetFreeQ.

Obwohl ich relativ spät dazu kam, mir ein Land für den GSC 2011 zu sichern, waren meine Favoriten noch frei. Weil Favorit Nummer 1 Norwegen bereits in sehr guten Händen ist, hatte ich mich für Israel entschieden, denn die dortige Musikszene hat wirklich geniale Bands hervorgebracht. Ganze zehn Künstler ließ ich zum Vorentscheid antreten und erst ganz am Ende konnte sich eine Band hauchdünn gegen den fast geschlossen direkt dahinter liegenden Rest durchsetzen: Monotonix.

Das Trio aus Tel Aviv hatte sich dem rauhen, schmutzigen Garage Rock verschrieben und nach und nach in Israel und langsam auch den USA einen Namen gemacht. Ihr Ruf eilte ihnen oft bereits voraus, denn ihre Live-Shows gehörten zu dem Wildesten, was man sich antun kann und wurden schon oft vorzeitig durch Polizeieingriffe beendet. Ich spreche in der Vergangenheit, weil die Band sich leider gerade diesen März nach nur zwei Alben aufgelöst hat. Das soll uns aber natürlich nicht daran hindern, ihre energiegeladene Musik zu genießen.

Mit „Set Me Free“ schickt die Band ihren kleinen Indie-Hit des Debutalbums ins Rennen. Der Song geht nicht zuletzt dank seiner Drums sofort ins Ohr und wird euch einen hoffentlich genauso angenehmen Ohrwurm bescheren wie mir! Ich bin auf eure Meinungen gespannt!

Monotonix – Set Me Free


[DirektFree]

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

Ein Gedanke zu „GSC 2011 – Startnummer 28: Israel“

Kommentare sind geschlossen.