Beetys Projekt Hörsturz: Runde 42 (Multilingual)

projekthoersturzDie Sonne knallt und ich sitze wieder mal hier und höre mich durch die Songs der aktuellen Runde im Projekt Hörsturz[1]. Könnte ja auch mal früher anfangen, aber in den letzten Tagen kam der Start des GSC 2011 dazwischen.

Es gilt wieder, dass ich meine Punkteskala von 0 bis 5 mit Halbschritten beibehalte und für die Angaben im Wertungen-Formular umrechne.

  • Kvelertak – Utrydd dei Svake (von Tenza)
    Es scheppert, es donnert, es kreischt. Einheitsbrei für meine Ohren und alles andere als ein guter Einstieg. Ich kann nicht mal beurteilen, was für eine Sprache das ist.
    Punkte: 0,5 von 5
  • Zaz – Je Veux (von David)
    Dubdidu. Das ist doch mal ein ganz anderes Kaliber. Würde ich wahrscheinlich nie käuflich erwerben, aber wenn das Strand aus dem Radio tönen würde, wippte mein Fuß sicher freudig mit. Super Stimme! Und dieser harte französische Akzent macht auch was her.
    Punkte: 3 von 5
  • Wir sind Helden – La Réclamation (von Konzertheld)
    Schwierig, denn die Helden hinterlassen bei mir immer ein uneinschätzbares Gefühl zwischen „Retter der Deutschmusik“ und „Knapp vorbei an Volksmusik“. Hier ist das Französisch allerdings nicht so knackig und der Song viel zu hektisch.
    Punkte: 2 von 5
  • Kaizers Orchestra – Svarte katter & flosshatter (von beam)
    War klar, dass wir auf die Truppe treffen. Noch lässt sich da aber kein Ausländisch erke… aha Jack White war zu Besuch und hat seine Zunge mit seinem Rachen verknotet. Schön abwechslungsreich, aber irgendwie klingt das zu sehr nach White Stripes mit Blechbläsern.
    Punkte: 3,5 von 5
  • Tappi Tíkarrass – Hrollur (von beetFreeQ)
    Ist das Finnisch? Jedenfalls schreit der Mann das arme Mädel nieder. Die erholt sich aber schnell wieder und danach fasert der Song leider etwas aus.
    Punkte: 2 von 5
  • Pizzicato Five – Mon Amour Tokyo (von cimddwc)
    Das geflüsterte/gesprochene Intro ist bei ausländischen Songs ja sehr beliebt, um jedem Hörer auch unmissverständlich klar zu machen, dass wir es hier mit Kunst zu tun haben und wer das nicht mag, ist ein Banause. Ich gehöre dazu, denn hohe Trompeten vermiesen für mich einfach jeden Song, mag er auch noch so schnuckelig sein.
    Punkte: 1,5 von 5
  • Khaled – Aicha (von Sorkin)
    Diesen Song habe ich so viele Millionen Male gezwungenermaßen hören müssen, dass selbst eine annehmbare Version (Original?) Brechreiz auslöst.
    Punkte: 0 von 5
  • Moneybrother – Livet börjar här (von JuliaL49)
    Hach, hach, Doppelhach. Wie kann man Anders Wendin nicht vergöttern?!?
    Punkte: 5 von 5
  • Camille – La demeure d’un ciel (Acoustic) (von Freddi)
    Was ist mit dem Himmel? Anscheinend will jemand den rein durch Unkenrufe zum Einsturz bringen. Könnte fast gelingen und meine Trommelfelle gehen mit drauf beim Versuch.
    Punkte: 0 von 5
  • hide – Dice (von Khitos)
    Da kommt wieder Stimmung auf nach diesem Schnarchlied. Sind zwar fast schon zu knallerig die Drums und zu flatternd die Gitarren, aber die scheinen Spaß zu haben. So ganz warm werde ich damit nicht, aber einen gewissen Charme hat das schon.
    Punkte: 3 von 5

Schluffige 2,05 bescherte diese ungewöhnliche Auswahl. Zum Ausgleich dazu schlage für nächste Woche was klassisches vor: The Little Willies – Streets of Baltimore

  1. Für Uneingeweihte: Es handelt sich um ein Musikprojekt, bei dem die Teilnehmer alle zwei Wochen zehn zufällig ausgewählte Songs bewerten sollen. Mehr dazu bei den Pojektregeln. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

4 Gedanken zu „Beetys Projekt Hörsturz: Runde 42 (Multilingual)“

  1. Nur eine kleine Info am Rande: Du wertest noch nach dem alten Punkteschema. Oder machst Du das dann in der Excel richtig? 🙂

  2. Wie kann man Anders Wendin nicht vergöttern?!?

    Ich find ja, dass Gustav Bendt noch viel vergötterungswürdiger ist. Schade, dass der bei den Touren nicht mehr dabei ist.

Kommentare sind geschlossen.