Blick über den Tellerrand vom 16. Februar 2011

Die prekären Arbeitsverhältnisse der Wissenschaftler (10. February 2011)

Außer den Professoren und einigen technischen Angestellten hat fast niemand einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Ein Jobwechsel, zum Beispiel nach der Doktorarbeit oder dem Postdoc, ist fast immer mit einem Wohnortwechsel verbunden und nach neuen Stellen in der Wissenschaft wird selbstverständlich deutschlandweit, wenn nicht europa- oder weltweit gesucht. Die geforderte Flexibilität und die fehlenden langfristigen Perspektiven erschweren das Zwischenmenschliche. Viele meiner Kollegen sind entweder ohne festen Partner oder führen Fernbeziehungen. Fast alle sind kinderlos.

Doctor Who for Newbies: The Eleventh Doctor (1. February 2011)

Kill ‘em all! (30. January 2011)

Ein durchaus nicht ganz unepischer Filmmoment. Und noch während die Kamera auf dem traurigen Gesicht von Robert Sean Leonard verweilt, der zu diesem Zetpunkt noch nicht wusste, dass ihm noch ein jahrelanges Martyrium an der Seite eines gewissen Dr. House bevorsteht, wird der Film einfach abgeschnitten und der liebe Zuschauer daran erinnert, dass er garantiert noch nicht ausreichend versichert ist oder ruhig noch ein drittes Haus finanzieren könnte.

Musik in der Cloud: tunesBag wird zum Musikplayer für Dropbox (25. January 2011)

User, die für die Nutzung von tunesBag nicht in die Tasche greifen wollen, können durch die Verknüpfung mit Dropbox die Kapazität ihres tunesBag-Kontos quasi um den bei Dropbox vorhandenen Speicherplatz erhöhen – ein Schritt, der Respekt verdient, immerhin verringert tunesBag so den Anreiz für seine User, Speicher hinzuzukaufen, und ein hervorragendes Beispiel, was es heißt, die Bedürfnisse der Nutzer in den Mittelpunkt zu stellen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker