Musik des Jahres 2010 (Blog-Parade von cimddwc)

Musik des Jahres 2010Zum vierten Mal in Folge richtet cimddwc seine Musik des Jahres-Blog-Parade aus.

Wie in den Jahren zuvor werde ich ein bisschen schummeln, wenn es darum geht, den Song, das Album und das Konzert des Jahres zu nennen. Es hat sich ab dem zweiten Jahr bei mir so ergeben, dass sich ein Interpret besonders hervorhob, der eigentlich alle Kategorien besetzen würde (2007: noch keiner, 2008: Glasvegas, 2009: Slow Club). Deswegen habe ich auch dieses Mal die Kategorien wieder in Einzel und Mannschaft aufgeteilt. Bitteschön:

Song des Jahres (Einzel): Stornoway – Fuel Up
In den letzten Tagen wieder gehört (dank nicorola, der auf einen kostenlosen Download verweist) und immer noch begeistert vom gleichzeitig leichten und schweren Text und der passenden Harmonie dazu. Das kommt besonders gut zur Geltung in der wunderbaren 4AD-Session-Version:

Album des Jahres (Einzel): Stornoway – Beachcomber’s Windowsill
Rundum gelungen, mit Abstand das am häufigsten gespielte und überhaupt mein Album des Jahres. Ich habe es schon so oft erwähnt, dass ich ausnahmsweise nur auf die Kritik verweise.

Konzert des Jahres (Einzel): Stornoway am 22. September im Studio 672 in Köln
Es war eigentlich eine eher spontane Entscheidung, aber es hat sich wirklich gelohnt. Ein einmaliges Erlebnis (Bericht), bei dem ich auch noch ein paar Bloggerkollegen kennenlernen konnte (WhiteTapes und endgültig).

Song des Jahres (Mannschaft): Perfume Genius – Mr Peterson
Das Stück hat mich wirklich umgehauen und später nach einigen Anlaufschwierigkeiten dann auch das Album. Soviel Traurigkeit und Optimismus, Verletzlichkeit und Selbstbewusstsein findet man selten in so wenigen Klavieranschlägen. Und Ihr könnt Euch selbst davon überzeugen, denn den gibt es immer noch als kostenlosen Download.

Album des Jahres (Mannschaft): Rotary Ten – Cover Me in Leaves
Jetzt habe ich mich selbst ein wenig ins Abseits manövriert, denn ich könnte theoretisch das zugehörige Album von Perfume Genius wählen, aber hier nenne ich nicht mein zweitliebstes Album, sondern das fünfte, weil es mich so sehr beeindruckt hat, dass ich trotz kostenlosem Download mir die CD gekauft habe.

Konzert des Jahres (Mannschaft): Beat! Beat! Beat! am 9. Oktober im Studio 672 in Köln
Sehr viel Auswahl gab es letztes Jahr nicht, aber das hier wäre trotzdem das Highlight gewesen. Die Stimmung war wirklich fantastisch und alle Beteiligten hatten einen Riesenspaß (Bericht). So müssen Konzerte sein!

Ja, war mal wieder ein tolles Jahr in musikalischer Hinsicht! Wer ebenfalls seine Favoriten mitteilen möchte, kann das noch bis zum 9. Januar tun. Und falls wir die 20 Teilnehmer-Marke knacken, gibt es einen Amazon-Gutschein zu gewinnen. Also immer ran an die Tastatur!

Über juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

Ein Gedanke zu „Musik des Jahres 2010 (Blog-Parade von cimddwc)

Kommentare sind geschlossen.