Fotos: Mainau bei 20° Sonne und Allensbach in 20 cm Schnee

Es ist gerade einmal fünf Wochen her, dass ich mich auf die Blumeninsel Mainau verirrte und dort bei 20° im T-Shirt einen ganzen Tag lang die Sonne genoß. Und zwischendurch viele Fotos machte und ein gutes Buch las.

Nur kurz danach wendete sich das Wetterblatt und selbst hier am angeblich meist schneefreien Bodensee schneite es am Wochenende bis an die 20 cm Schneehöhe heran (eigene Schätzung). Und natürlich habe ich auch das fotografisch festgehalten.

Beides zusammen nun hier in trauter Zweisamkeit in einem Beitrag vereint. Enjoy:

Mainau-BäumeMainau-BegrüßungskomitteeAutofähre Staad-MeersburgMainau-Himmel

noch mehr Mainau bei flickr (mit bunten Blättern, Schmetterlingen und Bäumen)

Allensbach-EnteAllensbach-EnteAllensbach-StegAllensbach-Steg

einige weitere Enten und Stege bei flickr

Die Entenbilder (je nach Stimmung das erste oder zweite) halte ich für gute Kandidaten meines besten Fotos 2010. Zur Erklärung kopiere ich mal die Beschreibung aus flickr:

Eigentlich habe ich auf den Sonnenuntergang gewartet, aber irgendwann kam diese Ente an. Da ich ruhig dasaß, kam sie immer näher und setzte sich in einen Fußstapfen nach dem anderen. Zum Schluss saß sie knapp vor mir, was man hier wegen dem Weitwinkel (10mm) nicht vermuten würde.

Was meint Ihr?

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

6 Gedanken zu „Fotos: Mainau bei 20° Sonne und Allensbach in 20 cm Schnee“

  1. Ich mag das zweite Entenbild. Da schaut sie so nett in die Linse! Kombiniert mit dem gerade begonnenen Sonnenunterhang siehts super aus!
    Und du sahst im Schnee? 😉

  2. No grammar for you! 😉

    Mir ists, als hättest du dich mal wieder selbst übertroffen. Gern würde ich ein Bild von dir sehen, wie du dort mit zig Neoprenanzügen übereinander gesessen hast. Ich musste einen solchen Versuch nämlich neulich vorzeitig abbrechen, da ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe vor Kälte (mein Fehler lag wohl darin, dass ich schon Stunden unterwegs war). So ging die Sonne ohne mich unter.

  3. Oh, es war ziemlich kalt und meine Füße und Hände waren fast steif gefroren. So hatte ich auch keine Lust mehr als die Sonne dann weg war und der Himmel schön bunt wurde. Folgendes Foto wurde z.B. eine Viertelstunde nach dem letzten oben gemacht und zeigt den Ausblick aus meinem Fenster:

    Ausblick

Kommentare sind geschlossen.