Liedzeilen-Quiz #124

Nach vier Wochen Pause gibt es endlich, endlich wieder ein neues Quiz und heute zum ersten Mal am neuen Sendeplatz. Mal sehen, ob sich das etabliert oder ob noch geschoben wird. Ebenso wird sich zeigen, ob es tatsächlich neue Tipps alle Viertel- bis halbe Stunde gibt. Nun aber frisch losgeraten:

  1. Da ist die Rede von der größtmöglichen Katastrophe (die wissenschaftlich eher ziemlich unwahrscheinlich ist) und von einer kleineren, sehr viel wahrscheinlicheren Katastrophe. (3 Zeilen)
  2. Den Titel hatten wir hier fast schon mal im Quiz. Aber nur fast, denn der damals gesuchte Song wurde umbenannt wegen dem heutigen.
  3. Der Interpret hat den passenden Namen für die Mitschreiber.
  4. Wie so oft ist der Song aus einem Film bekannt, doch hier liegt die Sache etwas anders, denn der Film kam später, verhalf aber zu erneutem Chartserfolg.
  5. Bleiben wir beim Film und den Hauptdarstellern, die mittlerweile tot, dünn, vergessen oder übergeekig sind.

Auflösung: Gesucht war Stand By Me von Ben E. King (Text, Video). Mitgeschrieben wurde der Song von Leiber und Stoller, die einige Hits für Elvis schrieben.

Das Video stammt aus dem Soundtrack/der DVD zum gleichnamigen Film, der einige Jahrzehnte später ins Kino kam und für einen erneuten Chartserfolg sorgte. Lohnt sich alleine wegen der knuffigen Tanzbewegungen von River Phoenix und Wil Wheaton.

Wie schon befürchtet, hat die Lösung sehr lange auf sich warten lassen, aber dann kam Thomas mit seinem Filmwissen und dröselte das alles schön auf.

Die Regeln

  • Zu erraten sind bestimmte Liedzeilen, die von mir umschrieben werden. Die Umschreibung enthält Hinweise auf Interpret, Album und Songtitel und auf die entsprechenden Textzeilen, damit es eindeutig wird.
  • Der gesuchte Song stammt aus den letzten 50+ Jahren (d.h. eigentlich keine Zeitbeschränkung).
  • Interpreten, die schon einmal zu erraten waren (Liste) sind ausgeschlossen. Zumindest theoretisch.
  • Erstkommentatoren landen in der Moderation und wer sicher gehen möchte, dass sein Kommentar nicht verloren geht, darf gerne vorher schon kommentieren, denn Kommentare sind auch ohne Lösungsvorschläge erwünscht.
  • Zur Absicherung der Lösung darf diese per Suche überprüft werden. Die Fragen sind hoffentlich so formuliert, dass eine Suche ohne Vorwissen sinnlos ist. Aber natürlich ist es jedem (bzw. seinem Gewissen) überlassen, wie weit er/sie bei der Lösungsfindung geht.
  • Wer als erster die gesuchten Liedzeilen in die Kommentare schreibt, gewinnt. Da die Anzahl der Zeilen aufgrund von nicht eindeutigen Zeilenumbrüchen schwierig ist, kann auch eine Lösung gewinnen, die nicht alle bwz. ein paar mehr Zeilen enthält. Dabei behalte ich mir das letzte Wort vor, denn sonst wärde auch der komplette Text zählen. Als Anhaltspunkt sollte die Schreibweise von LyrDB dienen, die mir als Grundlage dient.
  • Solange die Lösung noch nicht gefunden wurde, gibt es in einigermaßen regelmäßigen Abständen (15-30 Min) neue Hinweise.
  • Dem Gewinner werden auf Wunsch einige Songs in digitaler Form aus meiner Sammlung zugestellt. Es soll sich jedoch keiner von dem drohenden Gewinn abhalten lassen, mitzumachen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

23 Gedanken zu „Liedzeilen-Quiz #124“

  1. Der 2. Tip ist jetzt nicht so wahnsinnig hilfreich, aber neugierigerweise frag ich mal, ob der Song erst nach Veröffentlichung oder Namensankündigung umbenannt wurde, oder ob das nur eine bandinterne Sache war.

  2. also wissenschaftlich ist ja ziemlich viel möglich. riesenmeteorit? sonnenexplosion? riss im raum-zeit-kontinuum? gemeinsamer angriff der borg und dalek?

  3. Könntest du evtl. ein paar deiner Tipps so umschreiben, dass am Ende R.E.M. mit „It’s the end of the world as we know it“ herauskommt? 😉

    Das mit den Katastrophen passt und er lief in Independence Day (hier ist auch der Borg-Tipp im weitesten Sinne passend).

  4. Mitschreiber sind die beiden Co-Autoren. Und REM ist falsch.
    Neuer Tipp:
    Der Film basiert auf etwas Schriftlichem. Aber wenn jemand wie ich das wüsste, würde derjenige den Film leider wahrscheinlich nicht sehen.

  5. Um das Rätsel nicht ganz in Vergessenheit geraten zu lassen: 🙂

    Selbst Vermutung, dass das Schriftliche aus dem neuen Tip die Bibel oder sowas ähnliches sein könnte, bringt mich nicht wirklich weiter…

  6. Ich versuch mich mal zuerst am Film. Das könnte nämlich «Stand by Me» sein. River Phoenix ist tot. Wil Wheaton kann durch seine Gastauftritte in «The Big Bang Theory» als übergeeky bezeichnet werden und stellt ausserdem eine Verbindung zu den Borg her. Der Film basiert auf einer Kurzgeschichte von Stephen King, und im Titelllied singt Ben E. King: «If the sky that we look upon should tumble and fall or the mountain should crumble to the sea.» Die kleine Katastrophe wäre dann wohl die Liebe.

  7. Stellt sich dann bloss noch die Frage, wieso du die Liebe als kleinere Katastrophe als das Herabstürzen des Himmels bezeichnest? 😉

  8. Nein, das ist die Zeile „Or the mountain should crumble to the sea“. Evtl. habe ich bei Lyricwiki nachgesehen und nicht bei LyrDB, wo es zwei statt drei Zeilen sind.

Kommentare sind geschlossen.