Fotos vom 18. Trierer Drachenfest

Schon wieder Fotos! Doch diesmal in Farbe. Und buuunt! Da momentan das Wetter so bombastisch ist und auch der Herbst sich in seinen schönsten Farben präsentiert, macht es richtig Spaß, die Kamera zu schwingen. Wenn dann noch ein Event wie das 18. Trierer Drachenfest in Korlingen ansteht, kann ich gar nicht anders. Am Sonntag Nachmittag war es nicht nur sonnig und warm (bis zu 20°), sondern auch angenehm bis ordentlich windig, so dass Tausende Besucher vorbei kamen. Laut Volksfreund waren es nur Hunderte, aber das halte ich für eine Unterschätzung. Jedenfalls waren ca. 260 Profis am Werk mit großen, mehrteiligen Drachen auf dem Hauptfeld und viele Familien ließen Dutzende (Hunderte?!) kleine Drachen in der Umgebung fliegen. Der Standort auf der Korlinger Höhe war sehr gut gewählt, wie meine Fotos zeigen:

18. Trierer Drachenfest18. Trierer Drachenfest18. Trierer Drachenfest18. Trierer Drachenfest18. Trierer Drachenfest18. Trierer Drachenfest

Insgesamt 20 Fotos gibt es bei flickr zu sehen, dann auch in größer mit schwarzem Hintergrund in der schicken Lightbox (von dem Bild aus nach links zu den neueren gehen).

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

4 Gedanken zu „Fotos vom 18. Trierer Drachenfest“

  1. Wunderschöne Fotos. Muss ich schon sagen. Und es sind ja auch wirklich schöne Exemplare da in der Luft gewesen. Ich selbst finde solche Events immer toll. Gehe auch sehr gerne auf solche Heißluftballon-Events, die dann einfach nur zu schönen Anblicken einladen… und das Wetter hat bei dir ja auch super gut gepasst ;).

  2. Ich steh auch total auf solche Drachen. Auf dem kürzlich eröffnete, Tempelhofer Feld (Flughafen Tempelhof und so) sieht man auch häufig solche Konstrukte, aber selten so aufwändige 😀

  3. Lordy, danke 🙂 Heißluftballons machen sich auch sehr gut als Fotomotive. Haben allerdings den Nachteil, dass sie dann irgendwann wegfliegen. Die Drachen hier waren in der Erde verankert.

    Marco, die großen waren ja von den echten Profis, die das als Hobby im Verein betreiben. Gibt es sicher in Berlin auch einige. Oder ist der Luftraum da zu unsicher?

  4. Das wäre ja was für mich gewesen. Diese Farben, diese Formen…einfach fantastisch! Eigentlich gehören deine Fotos auf die Website.

Kommentare sind geschlossen.