Konzert: Beat! Beat! Beat! im Studio 672, Köln am 09.10.10

Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit zieht es mich in die Domstadt ins Studio 672 (vorher: Stornoway-Konzert) und diesmal kam ich zum Vergnügen wie die Jungfrau zum Kinde. Von Beat! Beat! Beat! hatte ich vorher einige Male gehört durch die unermüdlichen WhiteTapes, die die Tour präsentieren. Der klingelnde Indiepop ist genau meine Kragenweite und das am Freitag erschienene Album Lightmares hatte ich schon auf meine „Zu hören“-Liste gesetzt. Laut Hinweis konnte man gegen die Angabe einer E-Mail-Adresse das komplette Album im Stream hören. Soweit so gewöhnlich. Doch mit Angabe der Adresse beim Label nahm man auch gleichzeitig an der Verlosung von Gästelistenplätzen teil und wie mein Glück nunmal so spielt, war ich einer der Gewinner!

Beat! Beat! Beat! Konzert 9. Oktober KölnGenug, der Vorrede, kommen wir zum eigentlichen Konzert, das ausverkauft war. Die Vorband Jeannel machte mit sowas wie elektronischem Wavepop Stimmung.

Die vielen anwesenden Ringelshirts hatten übrigens nichts weiter zu bedeuten als dass H&M & Konsorten die gerade alle im Angebot haben. Als es dann endlich richtig losging, war es wirklich brechend voll und entsprechend warm. Sänger Joshua[1] drückte seine Begeisterung über den gelungenen Tourstart aus.

Nachtrag: Gerade gesehen, dass bei Vimeo die benötigten Infos stehen:

Beat! Beat! Beat! kommen aus Viersen und heißen Joshua Gottmanns (20, Gesang und Gitarre), Marius Lauber (19, Schlagzeug), Tim Gerke (20, Bass) und Moritz Leppers (19, Gitarre und Synthesizer).

Beat! Beat! Beat! Konzert 9. Oktober KölnBeat! Beat! Beat! Konzert 9. Oktober KölnBeat! Beat! Beat! Konzert 9. Oktober KölnBeat! Beat! Beat! Konzert 9. Oktober Köln

Die Stimmung war echt super, besonders gegen Ende als das schon verzweifelt geforderte Fireworks endlich gespielt wurde und die Tanzfüße geschwungen wurden. Zwischendurch wagte Joshua (?) auch seinen ersten Stagedive, den er gut überstand.

Beat! Beat! Beat! Konzert 9. Oktober KölnBeat! Beat! Beat! Konzert 9. Oktober Köln

Wie das allerdings bei so kleinen Clubkonzerten so üblich ist, gab es keine Absperrung vor der Bühne und das Keyboard wurde zu Boden geschleudert.

Beat! Beat! Beat! Konzert 9. Oktober KölnBeat! Beat! Beat! Konzert 9. Oktober Köln

Die Zugabe wurde dann ohne dieses Hilfsmittel bewältigt und nach dem obligatorischen Hinweis auf den Merch-Stand verließen Joshua, Marius, Moritz und Tim das Schlachtfeld.

Beat! Beat! Beat! Konzert 9. Oktober Köln

Alle 20 Fotos vom Konzert gibt es bei flickr.

Um das Ganze auch mit Ton (und in Farbe) erleben zu können, hier ein wackeliges Video vom Abend:

Ich stand genau am anderen Ende der Bühne, wie man anhand der Fotos erkennen kann. Zum guten Abschluss noch die Setlist:

Wer sich über die fehlenden Ausrufezeichen beim Bandnamen wundert: ohne die ist es eine englische Band, die vor einigen Jahren aktiv war und die einizge, die bei setlist.fm verfügbar ist. Man darf nämlich keine Setlisten anlegen von nicht in der Datenbank gespeicherten Künstlern.

  1. Die Namen der vier Jungs stehen auf der MySpace-Seite aber ohne Hinweise auf die Rollenverteilung. Deswegen nehme ich einfach den ersten und hoffe, dass es stimmt. Bitte korrigieren, falls das falsch sein sollte. War korrekt, siehe Nachtrag. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

2 Gedanken zu „Konzert: Beat! Beat! Beat! im Studio 672, Köln am 09.10.10“

  1. Halo, Ich bin estela und ich bin mexikannerinen I can’t speak to much german ich spreche ein bischen deutsch, I just wanna know more things about joshua, if there’s anything you can provide me, i will be pleased, information about him, or any other thing C: would be great, cos i became a fan of this band and theres not too many information C: thanks! I hope they can come to Mexico soon C: take care and thanks again.

  2. Hallo und willkommen, Estela 🙂
    Leider kann ich dir nicht helfen bei deinem Anliegen
    (Unfortunately I cannot help you with your request)

Kommentare sind geschlossen.