Englisch Lernen mit TV-Serien #34: Recorder

Wer glaubt, den Begriff Recorder zu kennen, der hat natürlich Recht, wenn man den Videorekorder bzw. HDD- oder DVD-Rekorder meint. Aber in der heutigen Folge soll es nicht um solche Aufnahmegeräte gehen, sondern um ein Musikinstrument. Und erneut dient The Big Bang Theory als Aufhänger und zwar mit der dieswöchigen Folge 4.02 The Cruciferous Vegetable Amplification in der Sheldon als „mobile virtual presence device“ auftritt. Dabei spielt er besagtes Instrument:

Recorder in The Big Bang Theory

Was er da spielt, wird als recorder music bezeichnet und das hat mich stutzig gemacht. Eine LEO-Suche ergab dann neben den offensichtlichen Übersetzungen tatsächlich die Blockflöte. Im Wikipedia-Artikel wird der Name folgendermaßen erklärt:

The instrument has been known by its modern name at least since the 14th century. Grove’s Dictionary reports that the earliest use of the word ‚recorder‘ was in the household of the Earl of Derby (later to become King Henry IV) in 1388: fistula nomine Recordour. The name originates from the use of the word record, one meaning of which is „to practise a piece of music“.

Mit dieser Information bin ich jetzt auch wieder schlauer was Doctor Who betrifft, denn der zweite Doctor hatte bekanntlich auch einen recorder:

Recorder in Doctor Who

Ich dachte immer, das sei tatsächlich ein spezielles Aufnahmegerät, aber dabei handelt es sich nur um eine gewöhnliche Blockflöte…

Wer hät’s gewusst?

Serien-Navigation:<< Englisch lernen mit TV-Serien #29: to pull out all the stops
Englisch Lernen mit TV-Serien #35: apoplectic >>

Dieser Beitrag ist Teil 9 von 18 der Beitragsserie Englisch lernen mit amerikanischen TV-Serien

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

3 Gedanken zu „Englisch Lernen mit TV-Serien #34: Recorder“

Kommentare sind geschlossen.