Foto-Projekt 52 (2010) #37: Gekrönt / Foto-Challenge: von unten

Projekt 52 (2010)Schon wieder überpünktlich: I’m on fire, baby! Oder meine Photoshop Trial-Lizenz läuft aus, denn das Programm ist sehr nützlich beim Projekt 52[1]. Deswegen wurde das Foto zum Thema Gekrönt schon gestern geschossen.

Zu diesem Thema kann man natürlich eine Krone basteln (oder eine von Burger King nehmen) oder eher im übertragenen Sinne an die Sache rangehen. Also habe ich wieder meine elf Doktoren um Rat gefragt, wer denn den armen Sgt. Pepper krönen möchte und da hat sich Nummer Vier hervorgetan, der ja bei sowas schon Erfahrung hat (siehe The Invasion of Time). Wir sehen hier also einen von einem Doktor gekrönten Dalek (größere Version):

37 Gekrönt

Das Bild wurde aufgenommen mit einer Belichtungszeit von 1/500 Sek, Blende f/8.0, Brennweite 10 mm und ISO-Empfindlichkeit 200. Die nachträgliche Bearbeitung hielt sich in Grenzen (verkleinern, quadratisch beschneiden), d.h. dafür hätte ich PS gar nicht benötigt. Aber für den Beitrag zur Foto-Challenge von Jeriko war der Einsatz gerechtfertigt, auch wenn man das dem Ergebnis nicht unbedingt ansieht:

Foto-Challenge: von unten

Ja, das ist tatsächlich „von unten“, da das Gebäude architektonisch gewagt weit übersteht (hier ein Bild von der Seite).

  1. Es handelt sich um ein Foto-Projekt, bei dem die Teilnehmer jede Woche zu einem vorgegebenem Thema ein Foto machen. Die Regeln sehen vor, dass eine bestimmte Figur auf den Bildern zu sehen sein muss. In meinem Fall ist das ein Dalek namens Sgt. Pepper. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

3 Gedanken zu „Foto-Projekt 52 (2010) #37: Gekrönt / Foto-Challenge: von unten“

  1. @gekrönt: Wow, ich mag die Winkel in dem Bild unheimlich gerne und den Arm des Doktors im Schatten mit dem Sonic Screwdriver. Und wie die Schalringel so ganz dezent rauskommen. Aber armer Sgt. Pepper, ist schon für eine Krönung wenig ruhmreich gelaufen.

    Ich bin ehrlich gesagt noch am Knabbern, was ich mache, ohne ein Pappkrönchen basteln zu müssen…

  2. Ja, der Screwdriver da links war einer der Gründe, warum ich mich für diese Version entschieden habe.

    Und ob nun ruhmreich oder nicht: er ist jetzt ein gekröntes Haupt und ich darf mir die Eskapaden anhören!

    Dir fällt bestimmt auch noch was Gutes ein. Wie wäre es denn mit Kaffee? (so um drei Ecken gedacht)

    PS: Ich hab den Buchstabenvertauscher korrigiert und den anderen Kommentar in den Papierkorb befördert. Ich hoffe das war ok.

Kommentare sind geschlossen.