Foto-Projekt 52 (2010) #35: Sound

Projekt 52 (2010)Es dürfte neuer persönlicher Rekord sein, dass ich beim Projekt 52[1] innerhalb weniger Stunden nach Verkündung des Themas (Sound) schon das Bild gemacht, bearbeitet und veröffentlicht habe.

Tatsächlich liegt das daran, dass Sgt. Pepper eine neue Leidenschaft[2] gefunden hat und mich damit zu nerven beginnt. Als Gitarrenanfänger ist er absolut schrecklich und hat außerdem überhaupt kein Rhythmusgefühl. Die einzige Möglichkeit, wie ich ihn von der Ovation wegbekommen konnte, war das Versprechen, hier sein Bild zu präsentieren (größere Version):

35 Sound

Das Bild wurde aufgenommen mit einer Belichtungszeit von 1/8 Sek, Blende f/5.6, Brennweite 14 mm und ISO-Empfindlichkeit 200. Nach dem RAW-Import habe ich das Bild quadriert und verkleinert.

Mir gefallen die Farben sehr gut, aber es wirkt ein bisschen zu unruhig. Was meint Ihr?

  1. Es handelt sich um ein Foto-Projekt, bei dem die Teilnehmer jede Woche zu einem vorgegebenem Thema ein Foto machen. Die Regeln sehen vor, dass eine bestimmte Figur auf den Bildern zu sehen sein muss. In meinem Fall ist das ein Dalek namens Sgt. Pepper. []
  2. Passend dazu ist dieses Wochenende die Fotochallenge von Jeriko und das Foto wird ein ähnliches Motiv haben. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

5 Gedanken zu „Foto-Projekt 52 (2010) #35: Sound“

  1. Bist du mitten am Sonntag in einen Musikladen eingebrochen oder ist das wunderschöne Stück das Deine?
    Ein wenig unruhig wirkt es tatsächlich, vielleicht wegen des oberen rechten Teils, der einfarbig gezaubert sicher für Ruhe sorgen würde. Gefällt mir trotzdem sehr gut.

  2. Nein, das ist nicht meine, sondern von meinem Vater.

    Mal sehen, ob ich die obere Ecke noch ändere – mit Photoshop CS5 (Trial-Lizenz) kann man ja unglaublich tolle Dinge anstellen.

  3. Ohja, die Farben finde ich auch ganz hervorragend. Ich denke auch, oben rechts ist es etwas unruhiger, aber jetzt auch nicht so extrem. Sound bedeutet immer auch Bewegung, und das kann so ein stummes Photo dann auch gerne irgendwie anders transportieren.

Kommentare sind geschlossen.