Paradepower August – Serienjunkies

Diese Woche gab es gehäuft Fernsehserieninhalte und da fällt dieser Beitrag nicht weiter ins Gewicht (für alle, die Abwechslung wollen: das verschiebt sich schon wieder Richtung Musik). Jedenfalls ist das hier eine Premiere, d.h ich mache zum ersten Mal bei Missis Paradepower mit, bei der jeden Monat eine andere Blog-Parade stattfindet und diesen Monat ist Serienjunkies das Thema. Es gibt fünf bzw. sechs Fragen, die es zu beantworten gilt:

  1. Siehst Du Dir regelmäßig Serien an?
    Sicher! Mein FernsehVideokonsum besteht mittlerweile zu 95% aus Serien, da ich das Format mag und es so viele tolle britische Serien zu entdecken gibt. Wobei regelmäßig eine Definitionsfrage ist, denn manchmal schaue ich tagelang nichts und dann wieder mehrere Folgen pro Tag, wie ich gerade Zeit und Lust habe. Und natürlich abhängig davon, was gerade läuft.
  2. Was sind deine Lieblingsserien? [max. 3!]
    Hm, habe ich eine Lieblingsserie?! Kleiner Scherz, natürlich ist Doctor Who meine Lieblingsserie und da es davon so viel Material gibt, dass man das in einem Leben gar nicht alles sehen/hören/lesen kann, wird das auch wahrscheinlich noch einige Jahre so bleiben.
    Zwei weitere zu nennen, ist schwierig, da ich wie gesagt gerne britische Serien mag und die haben selten mehr als zwei Staffeln und nur sechs bis 13 Folgen pro Staffel. Als Stellvertreter nenne ich Life on Mars, das erstens wirklich sehr gut ist, zweitens eine fast genauso gute Fortsetzung in Ashes to Ashes erfahren hat und mich drittens in die Welt von kudos geführt hat, das für viele tolle Serien direkt oder indirekt verantwortlich ist.
    Als dritte Lieblingsserie wäre da noch Friends zu nennen, da ich davon jede Folge mindestens dreimal gesehen habe und das war auch die erste Serie, die ich nur noch auf englisch gesehen und die DVDs bei eBay gekauft habe, bevor sie auf dem deutschen Markt verfügbar waren.
  3. Welche Genres bevorzugst Du bei Serien? Mystery? Arztgeschichten? Comedy? Oder vll Animes?
    Wie man bei den drei genannten Lieblingsserien erkennen kann, bin ich da nicht so festgelegt. Ich mag Comedy, Drama, Mystery, Sci-Fi, Action, History und am liebsten eine Mischung aus mehreren Elementen, wie bei Doctor Who. Für mich sind intelligente, ungewöhnliche, interessante Geschichten am wichtigsten.
  4. Kaufst Du Dir auch Staffeln auf DVD? Oder reicht es Dir, wenn Du es einmal geguckt hast?
    Ich kaufe sehr gerne DVDs und zwar nicht nur, weil ich die Sachen mehrmals gucken möchte, sondern vor allem wegen der Extras wie Audiokommentare, Behind the Scenes, Out-takes etc. Deswegen kaufe ich auch nur im Ausland und nie die deutschen DVDs, denn wenn es diese überhaupt geben sollte, so erscheinen sie einige Jahre nach den Original-DVDs und ohne Extras[1].
  5. Schaust Du lieber online oder im Fernsehen?
    Weder noch. Einen Fernseher habe ich überhaupt nicht und ansonsten gucke ich DVDs oder Videos, die ich „through other means“ besorgt habe.
  6. Schreibe eine kleine Inhaltsangabe Deiner Lieblingsserie. Worum gehts? [optional]
    Da ich das letztes Jahr elfmal machen durfte, habe ich diese Aufgabe schon erledigt und schreibe ich einfach bei mir selber ab:

Der namenlose Doktor und seine Companions reisen mit der TARDIS (Time and Relative Dimension(s) in Space), die wie eine blaue Polizeizelle aussieht und innen größer als außen ist, durch Raum und Zeit und erleben viele spannende Abenteuer. Die Serie ist für die ganze Familie geeignet, d.h. es wird nicht zu gewalttätig, so dass auch Fünfjährige zuschauen können und durch die komplexen und interessanten Geschichten werden auch Erwachsene sehr gut unterhalten. Vom berühmten britischen Humor ist natürlich ebenfalls viel vorhanden.

Soviel dazu. Wer auch noch mitmachen möchte, hat den ganzen Monat dazu Zeit. Und da Missi, wie ich gesehen habe, immer ausführliche Auswertungen macht, bin ich darauf sehr gespannt.

  1. Ein Beispiel ist Life on Mars, wo ich mir erst die deutschen Boxen gekauft hatte. Aber da waren keine Extras dabei und die Folgen waren jeweils zehn Minuten kürzer. Deswegen habe ich die wieder verkauft und mir dafür die britischen Boxen mit vielen Extras und ungekürzten Inhalten zugelegt. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

4 Gedanken zu „Paradepower August – Serienjunkies“

  1. Besten Dank für die Info 🙂 Da ich aber mit den Simpsons noch nie was anfangen konnte, werde ich mir das nicht als Desktophintergrund einstellen…

  2. Wenn Du auf britischen Humor stehst, weiß ich nicht, ob Dir meine Lieblingsserie gefallen könnte. Ich empfehle sie Dir trotzdem mal, wenn Du sie zwischen den ganzen Doctor Who-Folgen unterbringen kannst: It’s Always Sunny in Philadelphia. Göttlich! (Kennst Du ja vllt auch schon?)

    Sehr sehenswert. Wird Dir der Captain Obvious auch bestätigen können.

  3. Habe davon schon gehört – u.a. durch Euch bei Twitter 😉 Lief die mal bei Comedy Central? Das hat mich nicht so angesprochen, was allerdings mal wieder an der Synchro liegen könnte, denn zB IT Crowd ist auf deutsch auch nicht empfehlenswert.

    Ich setze das mal auf meine wachsende Liste der noch zu schauenden Serien und hoffe, dass ich irgendwann die Zeit dafür finde 🙂

Kommentare sind geschlossen.