Blog-Parade zum Projekt 52

Das diesjährige Projekt 52 von Sari[1] ist zur Hälfte vorbei und aus diesem Anlass startet Sari eine Blog-Parade mit ein paar Fragen zum Teilnehmer:

  1. Wer bist Du? Und wer ist Dein Begleiter dieses Jahr beim Projekt 52? Und vor allem: Warum hast Du Dich für gerade DIESEN Begleiter entschieden?
    Ja, hallo erstmal! Ich bin Julia und mache gerne Fotos! Mein diesjähriger Begleiter beim Projekt 52 ist ein Dalek namens Sgt. Pepper. Als Doctor Who-Fan kam für mich nur diese Figur in Frage.
  2. Wie läuft es bisher für dich? Gab es schon ein Thema, das Dich in den Wahnsinn getrieben hat? Wenn ja, welches und welches hat Dir bisher besonders gut gefallen?
    Wie auch in den vorherigen Jahren werde ich zum Sommer hin etwas fauler und hänge ein bisschen hinterher. Dafür arbeite ich dann mehrere Themen gleichzeitig ab. Woran ich bisher scheitere ist Sternzeichen, denn was ich vorhabe braucht viel Vorbereitung, Geduld und Glück. Wir werden sehen, ob es noch klappt. Gut gefallen hat mir Verwandtschaft, sowohl von meiner Idee (auch wenn sie offensichtlich war, musste ich die erstmal haben) als auch von der Umsetzung.
  3. Wie lange brauchst Du im Schnitt, um ein Thema umzusetzen und wie gehst Du an das Problem ran?
    Normalerweise setze ich das Thema immer erst am folgenden Wochenende um, d.h. ich habe die ganze Woche Zeit, mir Gedanken zur Realisierung machen. Und normalerweise weiß ich das bis dahin auch. Bei einem Thema weiß ich z.B. schon ganz genau, wie ich das machen werde, aber ich muss mich noch bis August gedulden bis das möglich ist.
  4. Gibt es Themen, die Dir bisher gefehlt haben? Hast Du noch Vorschläge, die Deiner Meinung nach unbedingt in den Thementopf sollten?
    Die fehlenden Themen können ja noch kommen… Vorschläge habe ich keine, denn bisher waren sie so unterschiedlich, dass ich jedes Mal wieder gespannt auf die Ziehung bin.
  5. Hast Du Wünsche speziell an das Projekt 52? Zukunftsvisionen? Würdest Du im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen? Unter welchen Voraussetzungen?
    Es wäre super, wenn es zur Themenübersicht der eingereichten Teilnehmer noch eine Möglichkeit zur Bewertung gäbe. Da das aber aus organisatorischen (viele Nachzügler) und Zeitgründen (aufwändig für Sari) utopisch ist, träume ich weiter davon. Ich schwanke, ob ich nächstes Jahr zum vierten Mal dabei sein werde, weil es Vor- und Nachteile gibt. Wir werden sehen.
  6. Zeige uns doch nochmal Dein (bisher) liebstes Beitragsfoto, dass Du in diesem Jahr zum Projekt 52 geschossen hast.
    Wie so oft ist es das letzte Foto, das ich gemacht habe:

25 Sportlich! Sportlich!

  1. Es handelt sich um ein Foto-Projekt, bei dem die Teilnehmer jede Woche zu einem vorgegebenem Thema ein Foto machen. Die Regeln sehen vor, dass eine bestimmte Figur auf den Bildern zu sehen sein muss. In meinem Fall ist das ein Dalek namens Sgt. Pepper. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker