Liedzeilen-Quiz #109

Da heute ein ganz normaler Donnerstag ist, nehmen hoffentlich zahlreiche Rätsler am Liedzeilen-Quiz teil. Und sollte wider Erwarten doch jemand frei haben, kann diese Gelegenheit erst Recht zum Raten genutzt werden! Halten wir uns also nicht weiter auf und stürzen uns ins Vergnügen:

  1. Früher war alles besser und das gilt besonders für die besungene Person, von der nicht mal der Existensstatus bekannt ist. Der Erzähler weiß allerdings mehr und weiß diese Information zu nutzen. (3 Zeilen)
  2. Die komplette Information wird im Titel genannt, ebenso wie die besungene Person.
  3. Laut Albumtitel ist die Zielgruppe ganz begeistert davon. Wovon genau wird allerdings nicht gesagt.
  4. Heute wird es unglaublich referentiell, sowohl vom gesuchten Künstler auf andere (Personen, Filme, Ereignisse etc.), als auch umgekehrt (inkl. einer auf den gesuchten Titel).
  5. Laut Name ist der gesuchte Künstler ebenfalls bekannt – zumindest im Kleinen und Allgemeinen.
  6. Kombiniert man den Bandnamen mit weiteren Referenzen, dann haben wir eine Verbindung zur Veröffentlichung vor der gesuchten.
  7. Wie so oft habe ich mich von einem aktuellen Ereignis zur Auswahl des Songs inspirieren lassen.
  8. Die im Titel genannte Person wurde in (mindestens) einem weiteren Song besungen. Der ist allerdings wesentlich bekannter und tauchte hier beim Quiz schon mal auf.

Auflösung: Gesucht war I Know Where Syd Barrett Lives von den Television Personalities (Text, Anhören) von ihrem Debutalbum Album And Don’t The Kids Just Love It. Syd Barrett war Gründungsmitglied von Pink Floyd, ist dann aber wegen Drogen/Gesundheit ausgestiegen. Von ihm handelt auch der Song Shine On You Crazy Diamond, den ich schon mal im Quiz hatte.

Vor dem Album haben TVP die EP Where’s Bill Grundy Now? veröffentlicht, deren Titel sich auf eine Fernsehpersönlichkeit bezieht, die hauptsächlich durch ein desaströses Interview mit den Sex Pistols in Erinnerung geblieben ist.
TVP bestehen eigentlich hauptsächlich aus Sänger/Schreiber Dan Treacy und der wurde z.B. vom MGMT mit einem Songtitel beehrt (mehr). Diese Woche kam das neue Album A Memory is Better Than Nothing raus und bisher macht sich das ganz gut (Spotify-Link).

Nach einer Ratetortur fast im Alleingang konnte Kvn lösen. Herzlichen Glückwunsch!

Die Regeln

  • Zu erraten sind bestimmte Liedzeilen, die von mir umschrieben werden. Die Umschreibung enthält Hinweise auf Interpret, Album und Songtitel und auf die entsprechenden Textzeilen, damit es eindeutig wird.
  • Der gesuchte Song stammt aus den letzten 50+ Jahren (d.h. eigentlich keine Zeitbeschränkung).
  • Interpreten, die schon einmal zu erraten waren (Liste) sind ausgeschlossen. Zumindest theoretisch.
  • Erstkommentatoren landen in der Moderation und wer sicher gehen möchte, dass sein Kommentar nicht verloren geht, darf gerne vorher schon kommentieren, denn Kommentare sind auch ohne Lösungsvorschläge erwünscht.
  • Zur Absicherung der Lösung darf diese per Suche überprüft werden. Die Fragen sind hoffentlich so formuliert, dass eine Suche ohne Vorwissen sinnlos ist. Aber natürlich ist es jedem (bzw. seinem Gewissen) überlassen, wie weit er/sie bei der Lösungsfindung geht.
  • Wer als erster die gesuchten Liedzeilen in die Kommentare schreibt, gewinnt. Da die Anzahl der Zeilen aufgrund von nicht eindeutigen Zeilenumbrüchen schwierig ist, kann auch eine Lösung gewinnen, die nicht alle bwz. ein paar mehr Zeilen enthält. Dabei behalte ich mir das letzte Wort vor, denn sonst würde auch der komplette Text zählen. Als Anhaltspunkt sollte die Schreibweise von LyrDB dienen, die mir als Grundlage dient.
  • Solange die Lösung noch nicht gefunden wurde, gibt es in einigermaßen regelmäßigen Abständen (15 Min) neue Hinweise.
  • Dem Gewinner werden auf Wunsch einige Songs in digitaler Form aus meiner Sammlung zugestellt. Es soll sich jedoch keiner von dem drohenden Gewinn abhalten lassen, mitzumachen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

32 Gedanken zu „Liedzeilen-Quiz #109“

  1. Geht es also um eine Sagen/Mythen-Figur? Was religiöses oder eher was fantastisch/weltliches?
    Und wieso weiß der Erzähler mehr? Verfügt Er(?) über eine TARDIS?

  2. Mythisch ein bisschen, aber eher in der weltlichen Interpretation.

    Der Erzähler hat keinerlei außerirdische Hilfsmittel 🙂

  3. Muss ich an König Artus denken. Ist es ein Ritter? Patrick Stewart ist jetzt auch Ritter. Ritter sind cool.

  4. Bei dem schönen Wetter scheint heute wohl keiner online zu sein.
    Ist die Zielgruppe denn eine ganz spezielle (Szene), oder nur allgemeines Publikum?
    Die historische Figur hatte also so eine Art Gabe und der Erzähler versucht diese für sich zu nutzen? Verwirrend alles.

  5. Das Zielpublikum (resp. die Stammrater) sitzen v.a. in Ba-Wü und By und sind wahrscheinlich außerhäusig.
    Aber das Hinziehen über Nacht hatten wir auch schon (allerdings nicht mit einem einzigen Rater – besten Dank an Dich 🙂 ).

    Die historische Figur hatte eine Gabe, die aber nicht ungewöhnlich ist. Der Erzähler weiß etwas über diese Person (nicht die Gabe).

    Zeitliche Einordnung: 20. Jh.

  6. Ich verfolg ja deine Liedzeilenquizs schon ne Weile und meist kenn ich nicht mal die Interpreten, so dass ich mir hier keine große Hoffnungen mache.
    Ach und ich glaub jetzt weiß ich erst was du mit Existenzstatus meinst. Diese Person ist irgendwann verschwunden und keiner weiß wohin? Oder gestorben aber eigentlich auch nicht? Irgendwie sowas? Jim Morrison mäßig?

  7. Die hier könntest du evtl. kennen. Namentlich zumindest.

    Existenzstatus: ob derjenige gestorben ist oder nicht. Aber das „ob“ bezieht sich eher auf das Vergessen als das Wissen. (Extra-Hinweis: ist mittlerweile tot, aber noch nicht bei Erscheinen des Songs)

  8. Oder bezieht sich „die“ auf ne Frau? Joan Baez oder Janis Joplin kommen einen da natürlich sofort in den Kopf geschossen. Janis singt ja über Gott, ist das die gesuchte Person? Gott ist ja schließlich tot. Hehe. Oder Patti Smith. Hach.

  9. Muss immer an Song to Woody denken, aber Dylan ist ja keine Band und auch zu bekannt für ein 49suns quiz. Hach. Aber ne 60er Band ja? Wie viel hat sie denn mit Morrison zu tun? Und hach, ich muss doch eigentlich Diplomarbeit schreiben.

  10. Mir fiele zwar „James Brown is dead“ als passender Titel ein, aber erstens passt da der meiste Rest nicht und zweitens wirst du das kaum meinen. 🙂

    Bandaktivität = Albumveröffentlichung?

  11. Morgen kommt die neue Superpunk. :clap:
    Aber die meinste sicher nicht. Ich fahr grad voll auf Karen Elson ab, da ist beim albumtitel zumindest schon mal von walkenden ghosts die Rede.
    Television Personalities?

  12. Bei Tip 8 ist mir Neil Young eingefallen – Sweet Home Alabama hattest du doch mal, oder? –, aber der lebt ja noch… also weiter grübeln…

  13. He was very famous once upon a time
    But no one knows even if he’s alive
    But I know where he lives and I visit him

Kommentare sind geschlossen.