Beetys Projekt Hörsturz: Runde 20 (Oldies)

projekthoersturzEs steht mal wieder eine Sonderrunde im Projekt Hörsturz[1] und zwar soll es diesmal um Oldies gehen, d.h. Songs, die mindestens 30 Jahre alt sind. Erfreulicherweise sind neben einigen bekannten Klassikern auch ein paar ungewöhnliche Songs dabei. Stürzen wir uns also ins Vergnügen.

  • Tuxe – No Tears (von Robert)
    Da wird ganz schön gequetscht, sowohl Gitarren als auch Stimme und das macht nicht so viel Spaß, weil es ansatzweise diskordonant klingt. Als Beteiligter ist es wahrscheinlich eher umgekehrt, aber ich als Hörer bin nicht begeistert.
    Punkte: 2,5 von 5
  • Benny Goodman Orchestra – Sing, Sing, Sing (With A Swing)(von beetFreeQ)
    Zu solch einem Song kann man ja nicht objektiv beurteilen (jaja, kann man Musik sowieso nicht, aber manche objektiver als andere) und deswegen versuche ich es auch nicht. Jazz in allen seinen Spielarten sind so überhaupt nicht mein Fall. Das hat nichts damit zu tun, dass ich mal einem dreistündigen Referat von einem armen Mitschüler lauschen musste, sondern dass ich dafür musikalisch zu doof bin. Und ohne Gesang bekommt sowieso Punktabzug. Die aufputschende Stimmung macht aber einiges wieder wett.
    Punkte: 2,5 von 5
  • Bob Marley – War/no more trouble(von WeGi)
    Nachdem ich nun dank meiner Mithörsturzteilnehmer alle abenteuerlichen Schreibweisen von Reggae kenne, kann ich mich endlich auch äußern. Das ist Musik, für die ich in der richtigen Gemütsverfassung sein muss. Das Versunkene und Lockere der Musiker macht es in meinen Augen bzw. Ohren sehr schwer, das ohne entsprechende mentale Vorbereitung zu würdigen. Historisch ist das alles wertvoll und unverzichtbar, aber meine Sammlung kommt tatsächlich ohne ein Best Of von den Wailers aus, da ich das Album wieder gelöscht habe.[2]
    Punkte: 2,5 von 5
  • Love – A House Is Not a Motel (von Postpunk)
    Endlich mal eine Band von der ich wirklich ein Album besitze. Das hat Bombast, das hat Kraft, da stecken noch echte Menschen dahinter! Diesen fluffige Gitarrensound bezeichne ich in vollem Bewusstsein als handgemacht und behaupte, dass es sowas ja heute nicht mehr gibt. Naja, das ist zwar Quatsch, aber wie selbstverständlich in die Charts schafft solche Musik es schon lange nicht mehr.
    Punkte: 4,5 von 5
  • The Box Tops – The Letter(von kasumi)
    Wenn ich den Song nicht schon lange kennen und lieben gelernt hätte, bevor der Film daherkam, dann hätte der Song es hier schwer. Aber dank einer Oldie-Kassette mit lauter so Gassenhauern ist er über jeden Zweifel erhaben. Damals (TM) waren wir ja froh über einfache Texte, damit wir wenigstens ein bisschen verstehen konnten, worum es ging.
    Punkte: 4,5 von 5

Hui, zum Schluss nochmal angezogen und so kommen wir doch auf rekordverdächtige 3,3 Punkte im Schnitt. Und weil cimddwc es vorgemacht hat, zeige ich jetzt auch die bisherigen Durchschnitte als hübsche Kurve:

Hörsturz-Durchschnittsdiagramm

Die nächste Runde ist naturgemäß wieder eine normale Runde und dafür schlage ich The Hot Melts – Edith vor, das mich in den letzten Wochen begleitet hat.

  1. Für Uneingeweihte: Es handelt sich um ein Musikprojekt, bei dem die Teilnehmer alle zwei Wochen fünf zufällig ausgewählte Songs bewerten sollen. Mehr dazu bei den Pojektregeln. []
  2. Bevor jetzt hier Protestschreiben eintrudeln und Wehklagen erhoben wird: es gibt mehr als genug Gelegenheit, den Songs zu lauschen (freiwillig wie unfreiwillig) als dass ich auch noch die Musik besitzen muss. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

Ein Gedanke zu „Beetys Projekt Hörsturz: Runde 20 (Oldies)“

Kommentare sind geschlossen.