Song des Tages: Nine Pound Hammer – Run Fatboy Run

Aus aktuellem Anlass gibt es heute einen eher ungewöhnlichen Song. Der klingt auf den ersten paar Sekunden ziemlich hart, entwickelt sich dann aber zu einem knackig-melodiösen Motivationssong:

So etwas in der Richtung werde ich in diesen Minuten auch hören, aber nicht online, sondern mobil auf der Strecke und hoffen, dass ich die zehn Kilometer Gerenne ohne größeren Schaden überlebe. Der Song stammt aus dem gleichnamigen Film, den Bullion hier bewertet hat.

Und weil ich auch mit Blasen im Training zu kämpfen hatte, gibt es eine entsprechende Szene aus dem Film:

Ob ich mir die Füße breche, werde ich natürlich (hoffentlich!) berichten.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

3 Gedanken zu „Song des Tages: Nine Pound Hammer – Run Fatboy Run“

  1. Oh ja, Blasen sind eine fiese Sache. Ich unterhalte mich beim Lauf ja immer mit diversen Filmpodcasts. Musik höre ich nur ab und an. Doch dieser Song ist ja geradezu prädestiniert dazu.

    Dann mal viel Erfolg bei deinen 10K! 🙂

  2. Lief ganz gut, auch wenn ich Letzte wurde 🙂

    Gestern habe ich nichts gehört, weil ich mich mit einigen anderen Läufern unterhalten habe. Das werde ich nachher im Bericht erzählen, der heute Nachmittag erscheinen sollte.

Kommentare sind geschlossen.