Liedzeilen-Quiz #104

Wie jeden (!) Donnerstag läuft an dieser Stelle das berühmt-berüchtigte Liedzeilen-Quiz und endlich mal wieder das noch viel berühmtere und erst recht berüchtigte Postpunk vs. werter Leser-Rätsel bei eben jenem. Dass dort die Lösung noch weit entfernt ist, soll uns nicht davon abhalten, sich voll ins Rätselvergnügen zu stürzen und es geht los:

  1. Es wird geguckt und gerechnet und ein seltener Zeitpunkt mit antiquierten Wörtern beschrieben (6 Zeilen).
  2. Wir haben es heute mit einem adhäsiven Künstler zu tun, der dunkel und luftig ist.
  3. Die Idee für den Song kam (angeblich) nach dem Vorspielen eines einmalig fantastischen Songs.
  4. Der heute gesuchte Song ist ein Übersong, geradezu metaebenentisch.

Auflösung: Gesucht war Tribute von Tenacious D (Text, Anhören, Video). Ausgesucht habe ich den Song aus aktuellem Anlass, da dieser ursprünglich ausgewählt wurde, um den aktuellen Gewinner von DSDS vom vordersten Platz der Charts abzuhalten. Das ging aber nicht, da Tribute nicht für die Charts angemeldet ist und so hat man den „best song in the world“ stattdessen genommen, d.h. Stairway to Heaven von Led Zeppelin. Und wer es mir gleich tun will, stürzt sich in Unkosten und kauft Stairway to Heaven für 98 Cent.

Gelöst wurde heute in Gemeinschaftsarbeit von Liliana (Band) und Michael S. (Song und Zeilen).

Die Regeln

  • Zu erraten sind bestimmte Liedzeilen, die von mir umschrieben werden. Die Umschreibung enthält Hinweise auf Interpret, Album und Songtitel und auf die entsprechenden Textzeilen, damit es eindeutig wird.
  • Der gesuchte Song stammt aus den letzten 50+ Jahren (d.h. eigentlich keine Zeitbeschränkung).
  • Interpreten, die schon einmal zu erraten waren (Liste) sind ausgeschlossen. Zumindest theoretisch.
  • Erstkommentatoren landen in der Moderation und wer sicher gehen möchte, dass sein Kommentar nicht verloren geht, darf gerne vorher schon kommentieren, denn Kommentare sind auch ohne Lösungsvorschläge erwünscht.
  • Zur Absicherung der Lösung darf diese per Suche überprüft werden. Die Fragen sind hoffentlich so formuliert, dass eine Suche ohne Vorwissen sinnlos ist. Aber natürlich ist es jedem (bzw. seinem Gewissen) überlassen, wie weit er/sie bei der Lösungsfindung geht.
  • Wer als erster die gesuchten Liedzeilen in die Kommentare schreibt, gewinnt. Da die Anzahl der Zeilen aufgrund von nicht eindeutigen Zeilenumbrüchen schwierig ist, kann auch eine Lösung gewinnen, die nicht alle bwz. ein paar mehr Zeilen enthält. Dabei behalte ich mir das letzte Wort vor, denn sonst würde auch der komplette Text zählen. Als Anhaltspunkt sollte die Schreibweise von LyrDB dienen, die mir als Grundlage dient.
  • Solange die Lösung noch nicht gefunden wurde, gibt es in einigermaßen regelmäßigen Abständen (15 Min) neue Hinweise.
  • Dem Gewinner werden auf Wunsch einige Songs in digitaler Form aus meiner Sammlung zugestellt. Es soll sich jedoch keiner von dem drohenden Gewinn abhalten lassen, mitzumachen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

18 Gedanken zu „Liedzeilen-Quiz #104“

  1. Nein, den meine ich sicherlich nicht, da er eines der nervigsten Lieder der Musikgeschichte veröffentlicht hat.

    Aber der gesuchte Künstler ist noch dunkler und allgemeiner. (höhö)

  2. Zu „dunkel und luftig“ finde ich eine britische Band (britisch ist ja schon mal eine gute Voraussetzung hier aufzutauchen). Gibt’s die gesuchte Band schon etwas länger?

  3. Nein, nix Britisch heute. Die Band gibt es noch nicht soooo lange.

    Das mit dunkel und luftig bezieht sich nicht auf den Bandnamen.

  4. Als Sänger würde mir da Jack Black einfallen und luftig… Kyle Gass wie Gas? Also Tenacious D? Aber außer „Fuck Her Gently“ kenn ich da keinen Song und da wird nicht gezählt soweit ich mich erinnere… 😕

  5. Tribute

    Look into my eyes and it’s easy to see
    One and one make two,
    two and one make three, It was destiny.

    Once every hundred-thousand years or so,
    When the sun doth shine and the moon doth glow
    and the grass doth grow oooh

  6. Hmmm, noch nie gehört den Song. Ich werde dann wohl alt, bzw. bin es schon.
    Wenn ich betonen darf, daß Yjgalla immer noch nicht bei mir gelöst hat. Das gibt dann wohl einen Eintrag ins Klassenbuch und ansonsten gäbe es für den glücklichen Gewinner ein Fleißkärtchen.

Kommentare sind geschlossen.