Schönere Sonnenuntergänge dank Aschewolke?!

Gestern abend jedenfalls sah es ganz passabel aus, auch wenn wir das schon schöner hatten. Aber die Aschewolke hat mich immerhin dazu gebracht, nochmal einen Sonnenuntergang zu fotografieren und insofern hat es sich schon gelohnt. Ich habe noch weitere Bilder, die ich jedoch aufgrund mangelnder Lightroom-Kenntnisse noch nicht fertig habe (Trial-Version mal wieder). Desterwegen erstmal nur ein Teaserbild (größere Version):

Sonnenuntergang dank Aschewolke

Nachtrag: Bei DPS gab es einen passenden Artikel und so habe ich nochmal Lightroom angeworfen. Herausgekommen ist das hier (größere Version):

Sonnenuntergang dank Aschewolke

In der Vorher-Nachher-Ansicht sieht man den Unterschied:

Sonnenuntergang mit Lightroom Vorher-Nachher-Vergleich

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

5 Gedanken zu „Schönere Sonnenuntergänge dank Aschewolke?!“

  1. ja, wirklich nicht sehr spektakulär. aber sach ma, kommt jeder in dieses haus da zum fotos machen rein und aufn balkon, oder hast du sonderrechte?

  2. Nein, da kommt nicht jeder rein, da das ein Bürogebäude ist. Aber da ich dort arbeite, habe ich Zugang. Das oben ist ein Pausenraum, da hat jeder Zugang. Tagsüber ist es zumindest theoretisch möglich, reinzukommen, da du in der Rezeption fragen kannst (für winterliche Sonnenuntergänge). Aber abends und am WE ist niemand da, d.h. momentan sinnlos.

  3. Wir stellen ins uns in einer Gruppe mittlere Größe vor die Tür, auch am WE natürlich, und zitieren gemeinsam Romeo und Julia.. bis uns jdm die Tür aufmacht und damit Zugang ermöglicht

    PS: Aschewolke, wegen der scheint hier seit 3 Tagen unentwegt die Sonne bei schönen 15°C – wegen mir könnte es so bleiben, der Himmel war auch noch nie so durchgängig blau ohne irgendwelche Kondensstreifen drin 😀

  4. Gestern bei strahlend blauem Himmel an Rhein habe ich mich auch gefragt, wo denn diese Vulkanasche-Dinger so sind.
    Nicht das kleinste Wölkchen zeigte sich am Himmel… 🙂

Kommentare sind geschlossen.