Foto-Projekt 52 (2010) #11: Coffee Time

Projekt 52 (2010)Ostern ist immer noch nicht vorbei und ich nutze die Gelegenheit, beim Projekt 52[1] aufzuholen.

Das selten dämlich benannte Thema Coffee Time (nur echt mit ohne Bindestrich) stellte mich vor eine kleine Herausforderung, da mein Dalek Sgt. Pepper ziemlich aus dem Häuschen war. Am Samstag pünktlich zur Tea Time erschien endlich sein Erzfeind mit neuem Gesicht und um sich für das (garantiert) demnächst stattfindende Aufeinandertreffen zu rüsten, hat Sgt. Pepper vorgesorgt und sich mit Aufputschmitteln vollgepumpt:

11 Coffee Time

In Szene gesetzt habe ich das mit einer Belichtungszeit von 1/10 Sekunde, Blende f/4.0, Brennweite 10 mm und ISO-Empfindlichkeit 200. Das Bild habe ich beschnitten, verkleinert und an den Ecken verdunkelt, damit man den Tisch nicht sieht.

Die Umsetzung ist sehr surreal, was aber zum Thema passt. Was denkt Ihr?

  1. Es handelt sich um ein Foto-Projekt, bei dem die Teilnehmer jede Woche zu einem vorgegebenem Thema ein Foto machen. Die Regeln sehen vor, dass eine bestimmte Figur auf den Bildern zu sehen sein muss. In meinem Fall ist das ein Dalek namens Sgt. Pepper. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

2 Gedanken zu „Foto-Projekt 52 (2010) #11: Coffee Time“

  1. Das Foto ist wirklich gelungen. :clap: Ich versuche mich gerade an einem ähnlichen Bild wo ich eine Packung Röstkaffee aus der gleichen Perspektive fotografieren will. Jedes mal wird es aber extrem unscharf, auch wenn ich Brennweite, Belichtung etc. so eingebe wie Du oben beschrieben hast. Hast Du einen Tipp?

  2. Hausianer, hallo und willkommen 🙂 Bei mir ist ja auch der größte Teil unscharf, was durch die kleine Blende zu erwarten ist. Hinzu kommt, dass der obere Teil der Figur praktisch die Linse berührt hat und somit weit hinter der Nahstellgrenze und auf keinen Fall scharf abzulichten.
    Insofern rate ich zu einer größeren Blende (9 oder 11) und einem größeren Abstand (beschneiden kann man ja immer) und entsprechend ein Stativ, damit durch die höhere Belichtungszeit (wg der größeren Blende) alles scharf wird.
    Viel Erfolg!

Kommentare sind geschlossen.