Bald kein internationaler Amazon-Versand mehr

Die Ländersperren im Internet nehmen immer mehr überhand und nach einigen Jahren des ungehinderten Genusses, beginnen nun die Eingrenzungen. Während man bei den einschlägigen Videoportalen öfter mit der folgenden herzinfarktauslösenden Nachricht begrüßt wird

Dieses Video enthält Content von XYZ. Dieser Partner hat das Video in deinem Land aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt.

könnte es bald bei internationalen Shops genauso aussehen. Der Grund bei Amazon ist, dass die einzelnen Ländershops für sich getrennt Gewinn erwirtschaften müssen und wenn Leute so wie ich, immer die günstigeren Versionen im Ausland kaufen, dann schmälert sich deren Überlebenswahrscheinlichkeit. Es ist aber auch so, dass bei Amazon UK z.B. die DVD-Boxen ungleich billiger sind, wenn sie denn überhaupt hierzulande verfügbar sind. Nehmen wir ein aktuelles Beispiel mit Deutschland (oben) und Großbritannien (unten) im Vergleich:

Doctor Who-DVD-Boxen

Wenn ich im UK bestelle, kostet mich das umgerechnet um die 70 Euro (inkl. Versand) und aus Deutschland wären es 30 Euro mehr. Das wäre ich ehrlich gesagt, nicht bereit mehr zu zahlen. Sollte sich diese Meldung von Amazon bewahrheiten, dann haben sie mich als Kunden definitiv verloren. Die Machbarkeit des Systems beweisen sie jedenfalls eindrucksvoll mit ihren MP3-Shops, der im Ausland mit einer deutschen Kreditkarte nicht nutzbar sind, auch wenn man eine falsche Lieferadresse angibt.

In diesem Sinne wünsche ich ein frohes Osterfest und schlagt zu, solange es noch geht!

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

13 Gedanken zu „Bald kein internationaler Amazon-Versand mehr“

  1. Hätte den Text ja fast ernst genommen, wenn ich den Link nicht geöffnet hätte 😉

    Einen schönen ersten April wünsche ich!

  2. Gut, dass ich als zweite Staatsbürgerschaft noch die des Inselstaates Lirpa Lirpa besitze, wohin amazon anstandslos alles und jeden hinschickt. Vor allem an Tagen wie heute…

    Nicely done 😉

  3. Eigentlich sind die Jungs und Mädels bei Amazon ja pfiffig… sollten sie pfiffig genug sein werden die sich das nach etwaigen Wutwellen ganz schnell ganz anders überlegen :hurra: 😀

  4. Ist schon wirklich erstaunlich, was man manchmal bei Amazon spart, wenn man im Ausland kauft und man trotzdem sicher sein kann, dass der Artikel geliefert wird und man Garantie hat.
    Du hast es ja in dem Artikel ja schon aufgelöst 😉 Wünsche auch noch einen schönen ersten April 😉

  5. So, ja, das war natürlich nicht ernst gemeint 😉 Puh!

    adastra, play.com nutze ich öfter mal, aber Amazon ist in den meisten Fällen trotz Versandkosten billiger und dauert nur zwei statt sieben Tage. Nur bei Büchern lohnt es sich evtl., da sie dort seltsamerweise sehr viel höhere Versandkosten berechnen.

    Konna ist natürlich der Held!

  6. Argh, hätte fast einen Herzinfarkt bekommen. Voll erwischt 😀

    Mittlerweile sind die meisten meiner DVDs aus UK – 5 Pfund für nen Film der hier 15 Euro kostet sind einfach zu gut. Und Synchro brauch sowieso keiner… 😀

  7. Hallo klti (ist das eine Abkürzung für etwas Bedeutendes?), solche Beiträge sollte man nach dem 1. besser wieder verstecken 😉

  8. Hey, das geht aber schon (fast) zu weit. :kuh:

    Bring hier nicht Leute auf blöde Gedanken. Wenn das wirklich eintritt, wird meine DVD-Sammlung kaum noch wachsen, also hast du mir tatsächlich einen Herzinfarkt verpasst. :clap:

    Hab derzeit 25 Boxen aus UK importiert – teils nicht erhältliche Sachen (B&S, The Wire, Skins, TBBT), teils weils einfach vorallem wenn es sich um ~5 Staffler handelt massiv günstiger kommt und im Zweifelsfall kann man auch den hässlich Flatschen umgehen. Hach, was ich alles gesparrt habe, gigantisch.

    Auch bei Filmen zahlt es sich aus, Synchro brauch ich nicht, somit kann ich relativ neue Filme für einen 10er rüberbringen…

    Frohe Ostern nachträglich…

  9. Hehe, solche Scherze funktionieren ja am besten, wenn es irgendwie doch wahr sein könnte 😀

    Ich würde das nicht überleben, da ich meinen DVD- und CD-Konsum mittlerweile fast ausschließlich über Amazon UK, play.com und einigen anderen ausländischen Firmen abwickle. Synchronisation ist ein Relikt des letzten Milleniums!

Kommentare sind geschlossen.