Albumkritik: Gloria Cycles – Campsite Discotheque

Gloria Cycles: Campsite DiscothequeHeute morgen habe ich zum ersten Mal von den Gloria Cycles und ihrem Album Campsite Discotheque gehört (bei MusicFansMic) und ich war sofort begeistert. Den ganzen Tag habe ich das Albumg gehört (Spotify-Link) und hab immer noch nicht genug.

Wir haben es hier mit geradlinigem Indiepop aus Brighton zu tun, dessen Melodien sofort ins Ohr gehen. Es macht richtig Spaß, der klassischen Viererbesetzung (Gesang/Gitarre, Vox/Bass, Gitarre/Gesang, Schlagzeug) zuzuhören und die leicht heisere Stimme von Kenny MCracken gefällt mir außerordentlich gut. Bei einigen Songs wird er abgelöst oder harmonisch unterstützt von Jen Dalby, was für eine angenehme Abwechslung sorgt.

Das Tempo wechselt von knapp flott bis hin zu knackig nach vorne und immer sind da diese kugeligen Melodien und kecken Texte. Meine Favoriten sind Chancer (herrlich gerolltes R) und No Zeroes, von denen ich mir vorstellen könnte, dass sie in meiner Jahresbestenliste auftauchen. Mal sehen, ob die Songs komplex genug sind, um einige Dutzend Rotationen zu überleben. Es gibt jedenfalls viel zu entdecken, wie z.B. Religious, dessen Titel etwas irreführend ist, denn es handelt sich hier um ein Liebeslied (das bei der britischen Romcom My Last Five Girlfriends zum Einsatz kommt).

Bin mal gespannt, ob das Album die Zeit übersteht, oder ob sich meine Begeisterung bald wieder legt, aber für den Moment habe ich eine fantastische Untermalung zum Frühling gefunden. Hier ein kleiner Vorgeschmack, der zeigt, dass die Vier nicht nur musikalisch, sondern auch filmisch talentiert sind:

Weitere Videos gibt es für Religious, Vegas und New Law. Die Band erreicht man über die innovativ horizontal aufgeteilte offizielle Seite, MySpace und Facebook. Dort gibt es überall Links zu diversen Onlineshops und ich präsentiere meine Amazon-UK-Partnerlinks, für das Album in in digitaler Form (£6,99, erschienen am 15. Februar) und als physischer Datenträger (£9,99, erscheint am 12. April). Für die glücklichen Spotify-Nutzer gibt es den passenden Link, ansonsten muss man auf MySpace oder Last.fm zurückgreifen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker