Blick über den Tellerrand vom 17. March 2010

Edinburgh Indie Bands on Spotify (17. March 2010)

Edinburgh’s own music scene is good, although it’s dwarfed by the scene in Glasgow. Nonetheless, there are still lots of great bands from Edinburgh: here are some of my favourites.

Celebrating St Patrick’s Day? Don’t do it with the Pogues … (17. March 2010)

Bands such as the Pogues and Dropkick Murphys are known around the world for creating an Irish sound. But how authentic are they?

How to put music blogs on the MAP (15. March 2010)

It was a weird day on 16 July 2009 for the Holy Roman Army, a tasteful, glitchy electronica duo from Carlow, Ireland. The brother and sister group are small-time, with just over 37,000 profile views on MySpace, 1,485 plays of their most popular song and two upcoming gigs – in Dublin and Dublin. Yet on that day, an Estonian dance group they’d never met asked them to collaborate, an LA-based music supervisor showed interest in buying their tracks, and a total stranger, posting on a message board at ilxor.com , dreamed they had died and he had moved into their flat. Abruptly, bizarrely, The Holy Roman Army were an international prospect.

Drowned In Edinburgh #1 (15. March 2010)

Our first local scene report, gig guide and DiScover mixtape of bands to check out from our DiSser in Edinburgh…

Blogparade: Flamepictures (15. March 2010)

Während ich gerade auf die Anmeldung zu den Seminaren für das kommende Semester warte, habe ich mir irgendwie die Zeit zu vertreiben versucht und bin dabei auf folgende tolle Webapplikation gestoßen, die ich euch sehr ans Herz legen möchte: Mit Flame lassen sich kinderleicht toll aussehende Gemälde herstellen, ohne dass dafür größeres Talent vorhanden sein muss. Einfach ein bisschen an den Reglern herumspielen und sich austoben reicht oft schon aus, um ein schickes Bildchen zu zaubern.

“Die Grenze” überschritten (15. March 2010)

Nicht nur die (für das Bundesland Mv wenig schmeichelhafte) Handlung dieses Films ist umstritten, auch die Finanzierung des Films ist zurzeit ein Thema. So sind laut Bericht der NNN 160.000€ aus dem Pool der Filmförderung des Wirtschaftsministerium in die 8 Millionen Euro teure Produktion geflossen. Genau das sorgt jetzt bei SPD und Linken im Landtag für scharfe Kritik.

UFOs!!! (14. March 2010)

Florian Freistetter hat vor einem Monat den Wettbewerb ‘Wer faelscht das beste UFO?‘ ausgerufen. Da ich so etwas schon immer mal machen wollte (UFO-Bilder zusammenbasteln), habe ich zwei Bilder mit unbekannten fliegenden Objekten erstellt. Um zu testen, ob die in der UFO Community auch anklang finden, habe ich jedes in einem Forum geposted, mit einer netten Geschichte drum herum und unter falschem Namen.

Der kernlose Mythos Ernst Moritz Arndt (14. March 2010)

Die Entscheidung für oder gegen Ernst Moritz Arndt als Namenspatron mündet damit in ein Dilemma: Eine Entscheidung ist nicht in erster Linie nach sachlich-wissenschaftlichen Kriterien zu fällen, sondern nach moralisch-politischen. Die Entscheidung für oder gegen Ernst Moritz Arndt, das ist das Ergebnis der Senatssitzung vom 17. Februar, wird mit den Worten von Professor Hannelore Weber eine Entscheidung für ein „linkes oder rechtes blaues Auge” werden.

Bilder Rückwärtssuche mit TinEye (14. March 2010)

Eine Lösung, die zwar nicht immer, aber doch in einigen Fällen funktioniert, ist eine Bildersuchmaschine für sogenannte reverse image searches. Das heißt, man lädt ein Bild hoch oder gibt den Link an und die Suchmaschine findet Seiten, auf denen das Bild oder Bilder, die in bestimmtem Maße übereinstimmen vorhanden sind. Eine gute Suchmaschine, die ich hierfür gefunden habe, ist TinEye.

Blogparade: Fotos von verlassenen Häusern und Gebäuden gesucht (14. March 2010)

Daher bin ich auf euere Hilfe angewiesen. Wenn Ihr auch ein paar schöne Fotos von verlassenen Häusern habt würde ich mich freuen, wenn Ihr bei der Blogparade “99 verlassene Häuser” mitmacht.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

3 Gedanken zu „Blick über den Tellerrand vom 17. March 2010“

  1. Die armen UFO-Anhänger zu verarschen – das ist doch gemein… :clap:
    Aber diese UFO-Fakes sehen ja mal so richtig gut aus, da hat sich jemand mühe gegeben!

Kommentare sind geschlossen.