Beitragsserien organisieren mit dem In Series-Plugin

Wer hier gelegentlich mal rein schaut, wird mitbekommen haben, dass ich eine ganze Menge Beitragsserien schreibe. Diese sind mehr oder weniger lose organisiert und bei den meisten ist es egal, ob der Leser alle Teile gelesen hat oder in welcher Reihenfolge sie konsumiert werden.

Manchmal aber bauen die einzelnen Beiträge aufeinander auf oder man möchte den Service anbieten, alle Teile nacheinander lesen zu können. Hier kommt das In Series-Plugin für WordPress zum Einsatz. Dies erstellt ein Inhaltsverzeichnis und fügt automatisch Links zum vorherigen und nächsten Beitrag ein. Wo diese Links auftauchen, kann in den Einstellungen festgelegt werden (oben oder unten, überall oder nur im Einzelbeitrag) und ob erster und letzter Beitrag extra. Die Einstellungen gibt es in einfacher und ausführlicher Form. So sehen die einfachen aus:

Einstellungen bei In Series

In Aktion erleben kann man das z.B. bei meinem letzten Artikel über Englisch Lernen mit TV-Serien. Auf der Startseite sieht man das Inhaltsverzeichnis nicht, weil – wie oben in den Einstellungen zu sehen – das nur auf den Einzelbeitragsseiten erscheinen soll. Die jeweiligen Elemente sind mit CSS-Klassen versehen und ich habe z.B. das Inhaltsverzeichnis mit grauem Hintergrund versehen und auf ein Drittel der Spaltenbreite gesetzt.

In Series: Serienliste Des Weiteren werden zwei Widgets angeboten: die Serienliste, das eine bestimmte Anzahl Beitragsserien anzeigt und das Inhaltsverzeichnis, wenn man sich auf einer Beitragsseite befindet. Ich nutze diese Widgets nicht, da ersteres 35 Datenbankabfragen erfordert und letzteres bei mir nicht nötig ist.

Die deutsche Übersetzung des Plugins stammt übrigens von mir und deswegen ärgert mich ein kleiner Fehler in der Einstellungenseite. Wer das Plugin einsetzt und eine korrigierte Version möchte, melde sich und ich schicke die geänderte Sprachdatei per Mail. Dass oben die ersten zwei Zeilen in englisch sind, liegt daran, dass diese Zeilen nicht für die Übersetzung markiert wurden.

Der Einsatz des Plugins ist denkbar einfach, denn beim Schreiben eines Beitrags wählt man im Editor unten aus, ob man den aktuellen Beitrag zu einer existieren Serie hinzufügen möchte (am Anfang oder Ende) oder zu einer neuen Serie:

In Series: Beitrag hinzufügen

Wer das Plugin mal ausprobieren möchte, findet hier mehr Infos und kann hier die aktuelle 3.1.0 beta 5 herunterladen. Diese Betaversion habe ich seit zwei Jahren im Einsatz, da der Autor das Plugin leider nicht mehr weiterentwickelt. Das Plugin hat jedoch alle Eigenschaften, die ich mir wünsche und es ist einfach praktisch, dass ich nicht händisch die Links zu anderen Beiträgen hinzufügen muss, sondern das dem Plugin überlassen kann.

Wer Fragen zum Plugin hat, kann sich entweder an den Autor wenden oder an mich, da ich mich mittlerweile ganz gut damit auskenne.

Zum Abschluss folgt noch der Hinweis, dass dies mein Beitrag zu Konnas Blogseminar #6[1] ist.

Konnas Blogseminar

Die Hauptaufgabe lautete, dass man eine Artikelserie starten soll. Nun, da ich fast nur Beitragsserien hier laufen habe (offizielle wie Englisch Lernen mit UK- und US-Serien, Chartspunkte, MediaMonkey vs. iTunes und inoffizielle wie das Liedzeilen-Quiz, Projekt 52, Projekt Hörsturz und meine Gastbeitragsserie über Doctor Who), fange ich keine neue an.

Die Bonusaufgabe lautete, einen Artikel über einen Aspekt des Bloggens zu schreiben und das habe ich somit durch diesen Beitrag über Artikelserien getan. In den Beispielen habe ich meine Serie über MediaMonkey erwähnt und das sind bis heute meine meistgelesenen Beiträge – es lohnt sich also, ein gutes Thema zu finden und darüber ausführlich zu schreiben.

  1. Das ist eine regelmäßige Aktion von Konna bei dem die Teilnehmer einige Aufgaben zur Verbesserung ihres Blogs erfüllen sollen/können/dürfen. Die Aufgaben kommen aus den Bereichen SEO, Content, Design und Optimierung. Mehr Infos gibt es auf der Projektseite. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

16 Gedanken zu „Beitragsserien organisieren mit dem In Series-Plugin“

  1. Danke für den Plugin-Hinweise. Werde ich nächsten testen. Fand es immer sehr praktisch auf deinem Blog. Ich habe zwar nicht so viele Post-Serien, aber man weiss ja nie.

  2. Ihr könnt das wirklich gefahrlos testen, denn nur bei aktiviertem Plugin werden die zusätzlichen Elemente eingefügt. Und die Reihenfolge der Beiträge in einer Serie kann man auch nachträglich ändern.
    Also einfach mal testen – es lohnt sich ja schon ab drei Beiträgen (besonders wenn sie über einen längeren Zeitraum gehen und durch andere Beiträge unterbrochen werden).

  3. Das Ding hab ich in nem Tab offen, seit du das beim Konna in den Comments erwähnt hast, sollte ich mal einbauen.

  4. David, dann mal flott, denn je länger so ein Tab offen ist, desto unwahrscheinlicher, dass es verwendet wird 🙂 (aus der Reihe „empirische Lebensweisheiten mit Julia“)

  5. komisch, habs grad installiert, meine einstellungs-seite sieht ganz anders aus, und widgets hab ich auch keine.

  6. Schönes Plugin, kannte ich in dieser Form noch nicht. Ist das nachträgliche Anlegen von Serien eine Sinnvolle Sache?

  7. Ja, solange du der Meinung bist, dass die Beiträge der Serie übersichtlich aufgerufen werden können. Wie gesagt ist das alles rückgängig zu machen und von daher, probier es einfach aus und spiel ein bisschen rum.
    Ich finde das als Leser auf jeden Fall sinnvoll, da ich nicht suchen muss, wo der nächste Beitrag ist. Und als Verfasser muss ich mich nicht um das Raussuchen und Einfügen der Links kümmern.

  8. und juchheissa, tobi hat wieder problemchen 😉
    soweit alles prima mit dem plugin, aber irgendwie funktioniert das entfernen aus serien nicht wirklich, oder? ich hab beiträge doppelt in einer serie, ich habe leerstellen zwischendrin in der übersicht (im eingabefenster), und beiträge die ich aus serien gelöscht habe werden für diese trotzdem noch mitgezählt.
    ich befürchte, ich muss in die datenbank, eh?

  9. Nichts überstürzen! Hast du es mit der Auswahl „Entfernen“ versucht für die doppelten Beiträge?
    Am besten du gehst die Beiträge einzeln in der richtigen Reihenfolge durch, markierst beim ersten „Erster“ und dann hangelst du dich durch. Das sollte eigentlich helfen.
    Ansonsten musst du tatsächlich die Datenbank bemühen, aber das ist recht übersichtlich und du brauchst nur die IDs der Beiträge an der richtigen Stelle eintragen.

  10. Hat man erste die alte Version installiert und packt dann die Beta rein, geht aber einiges kaputt.
    Wie hast du die Liste eigentlich beschränkt? Du zeigst ja nicht alle Beiträge an. Mir fiele da spontan nur eine PHP-Lösung im Plugin selbst ein.

  11. Hmm, ich hab überinstalliert meines Wissens. Versuch es mal mit deinstallieren (inkl. Tabellen) und neu die Beta installieren.

    Beim Widget kannst du die Anzahl der Serien einstellen.

  12. Okay, ich bastel nachher nochmal. Als ich die Beta drüberinstallierte, waren die Artikel der Serie alle plötzlich leer, deswegen habe ich es panisch wieder deaktiviert 🙂

Kommentare sind geschlossen.