Song des Tages: A Sunny Day in Glasgow – Everywhere (Fleetwood Mac Cover)

Wenn eine Band aus Philadelphia mit einer schottischen Stadt im Titel einen Song einer meiner Lieblingsband covert, dann ist das so over the top fantastisch, dass ich das hier vorstellen muss. Siebeneinhalb Minuten Bliss mit zweistimmigen Harmonien, drei akustischen Gitarren und einer Menge Handgeklatsche:

Aufgenommen wurde das Video für die Zeitschrift The New Gay und gefunden habe ich es bei Stereogum, wo ebenfalls das Video zu So Bloody, So Tight vorgestellt wird. Der Song stammt vom letztjährigen Album Ashes Grammar, das mir bisher noch nicht so zusagte (Spotify-Link), aber da es heißt

a 22-track portrait full of soft vocals floating in lush soundscapes and shifting rhythms, stitched together by scene-setting, gauzy, often synthetic interstitials. It requires a full listening, but is worth it.

werde ich mich die Tage nochmal damit beschäftigen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

3 Gedanken zu „Song des Tages: A Sunny Day in Glasgow – Everywhere (Fleetwood Mac Cover)“

  1. Also die Stimmen der Mädchen hauen mich jetzt nicht gerade um. Vielleicht liegt das aber auch nur daran, dass sie von den Gitarren verdeckt werden.

Kommentare sind geschlossen.