Liedzeilen-Quiz #95

Mit großen Schritten nähern wir uns der Dreistelligkeit und da heute das Postpunk vs. Leser-Rätsel verschoben wurde, lastet die gesamte Musikrätselhoheit auf meinen Schultern. Wer aufgrund des angedrohten Lerneffekts hergefunden hat, findet unten eine kleine Regelübersicht. Ihr dürft gespannt sein, wie schwierig es wird und ich bin gespannt, wie schnell Ihr die heutigen Zeilen erratet. Auf geht’s:

  • In zwei Zeilen wird von mysteriösen körperlichen Vorkommnissen berichtet und von aufgelösten Lebensgefährten.
  • Live ließ sich der Interpret nicht ins Bockshorn jagen, sondern eher in die Zwickmühle blasen.
  • Der Songtitel und die gesuchten Zeilen bieten viel Spielraum zur Interpretation. Offensichtlich wäre eine medizinische Auslegung, doch die verbreitetste ist (natürlich) eine sexuelle.
  • Der Interpret hat zuletzt ein verrücktes Cover veröffentlicht, das eine Umkehrung eines Glasvegas-ähnlichen Covers war. Weitere Veröffentlichungen sollte man nicht erwarten. Der gesuchte Song ist schon etwas älter (wenn auch nicht so alt wie das Jahr, das die Popmusik rettete).
  • Der Bandname klingt gewaltig französisch und hat mich beim ersten Zusammentreffen in einem Buch sehr verwirrt.
  • Das Buch wurde mittlerweile verfilmt, aber die Band leider dort nicht erwähnt. In einem anderen, sehr viel besseren Film dagegen wird der gesuchte Song verwendet und eröffnet den Soundtrack.

Auflösung: Gesucht war das fantastische Blister in the Sun der Violent Femmes aus dem Jahre 1983 (Text, Anhören). Laut den meisten Interpretationen geht es um Masturbation, aber auch Herpes oder noch abenteuerlichere Spekulationen machen die Runde (s. Songfacts).

Die Band tourte mit einer Bläsertruppe (Horns of Dilemma) und ich hörte zum ersten Mal bewusst von denen im Buch The Time Traveler’s Wife. Der angesprochene Film ist natürlich Grosse Pointe Blank. Letztes Jahr trennten sie sich, nachdem sie zuletzt Crazy von Gnarls Barkley gecovert hatten, die ihrerseits Gone Daddy Gone neu aufgelegt hatten.

Lösen konnte cimddwc.

.
.
.

Die Regeln

  • Zu erraten sind bestimmte Liedzeilen, die von mir umschrieben werden. Die Umschreibung enthält Hinweise auf Interpret, Album und Songtitel und auf die entsprechenden Textzeilen, damit es eindeutig wird.
  • Der gesuchte Song stammt aus den letzten 50+ Jahren (d.h. eigentlich keine Zeitbeschränkung).
  • Interpreten, die schon einmal zu erraten waren (Liste) sind ausgeschlossen. Zumindest theoretisch.
  • Erstkommentatoren landen in der Moderation und wer sicher gehen möchte, dass sein Kommentar nicht verloren geht, darf gerne vorher schon kommentieren, denn Kommentare sind auch ohne Lösungsvorschläge erwünscht.
  • Zur Absicherung der Lösung darf diese per Suche überprüft werden. Die Fragen sind hoffentlich so formuliert, dass eine Suche ohne Vorwissen sinnlos ist. Aber natürlich ist es jedem (bzw. seinem Gewissen) überlassen, wie weit er/sie bei der Lösungsfindung geht.
  • Wer als erster die gesuchten Liedzeilen in die Kommentare schreibt, gewinnt. Da die Anzahl der Zeilen aufgrund von nicht eindeutigen Zeilenumbrüchen schwierig ist, kann auch eine Lösung gewinnen, die nicht alle bwz. ein paar mehr Zeilen enthält. Dabei behalte ich mir das letzte Wort vor, denn sonst würde auch der komplette Text zählen. Als Anhaltspunkt sollte die Schreibweise von LyricWiki dienen, das/der mir als Grundlage dient.
  • Solange die Lösung noch nicht gefunden wurde, gibt es in einigermaßen regelmäßigen Abständen (15 Min) neue Hinweise.
  • Dem Gewinner werden auf Wunsch einige Songs in digitaler Form aus meiner Sammlung zugestellt. Es soll sich jedoch keiner von dem drohenden Gewinn abhalten lassen, mitzumachen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

18 Gedanken zu „Liedzeilen-Quiz #95“

  1. Sind die Vorkommnisse tatsächlich mysteriös oder scheinen sie dem Ich-Erzähler nur so? Und „aufgelöst“ ist eher bildlich gemeint?

  2. Die Vorkommnisse sind dem Ich-Erzähler unerklärlich. Aber auch die Interpretation ist schwierig (dazu später mehr).
    „Aufgelöst“ ist im thesaurischen Sinne gemeint.

  3. So Songs mit Androiden und so hörst du ja nicht, oder? Der Ich-Erzähler ist schon ein Mensch? Ein Jugendlicher?

  4. Sollte man keine weiteren Veröffentlichungen erwarten weil der Interpret nicht mehr will oder nicht mehr kann? Einzelinterpret oder (getrennte) Gruppe?

  5. Aha, der Livetipp bezieht sich auf Begleiter, die mit auftraten.

    Es handelt sich um eine relativ frisch getrennte Gruppe. Es gab Knatsch.

  6. Fall Out Boy haben sich angeblich grad getrennt – so frisch dann doch nicht, oder? 🙂

    Schade, das mit Catch-22, daran hatte ich nämlich auch gedacht…

  7. Nein, so frisch wirklich nicht 🙂

    Der zweite Tipp bezieht sich auf zwei Wörter (eins erwähnt, eins anders erwähnt).

    Der fünfte Tipp ist quasi zwei in einem!

  8. Vielleicht doch dieses hier:

    Body and beats, I stain my sheets — I don’t even know why.
    My girlfriend, she’s at the end — she is starting to cry.

    Violent Femmes:Blister In The Sun

Kommentare sind geschlossen.