Liedzeilen-Quiz #94

Heute wagen wir uns an die umgedrehte Nummer des Biests der Autorin und die Zeit wird zeigen, ob das die Auswahl des Songs beeinflusst hat. Sollte sich ausnahmsweise ein Rätsel-Neuling hierher verirrt haben, so möge er oder sie sich die Regeln unten durchlesen und dann fleißig mitraten. Und alle anderen natürlich auch. Los geht’s:

  • Ich hab dich erkannt, du Möchtegern-Bösewicht, du grinsender Frauenheld und in mir hast du einen ebenbürtigen Gegner gefunden. (3 Zeilen)
  • Der Werdegang des Künstlers erinnert an einen Film und einer der Hauptdarsteller hat in einem späteren Film einen Song des Interpreten verwendet.
  • Der echte Bösewicht wird im Titel des Songs genannt und entsprechend dessen geschichtlicher Verortung werden passende Metaphern im Text verwendet.
  • Beim gesuchten Künstler handelt es sich um eine Band, deren namentliche Herleitung hierzulande bekannt sein sollte. Oder auch nicht.
  • Der Song wurde für den Originalinterpreten geschrieben von jemandem, der mir kein Unbekannter ist. (Hinweis auf meine musikalische Vergangenheit – wir sind ja unter uns.)
  • Die gesuchte Coverversion wurde für ein Album aufgenommen, für das viele ähnliche Cover eingespielt wurden und der Titel der Compilation drückt das seltsame Verhältnis von Originalversionen und covernden Künstlern aus.
  • Der Originalinterpret bewies mit diesem (und anderen Songs vorher) stimmliches Talent, was jedoch in späteren Jahren vertuscht wurde.
  • Die im Titel genannte historische Person wurde ziemlich oft filmisch verarbeitet, u.a. vor nicht allzu langer Zeit und dort wurde im Titel eine weitere historische Person genannt.

Auflösung: Gesucht war Just Like Jesse James in der Version von The Mooney Suzuki, das sie für die Compilation Guilt by Association gecovert haben (Text, Anhören). Die Band benannte sich nach zwei Mitgliedern der deutschen Band Can. Das Original des gesuchten Songs stammt von Cher und wurde von Desmond Child geschrieben.

Abräumen konnte heute Sebastian, auch wenn er nur das Original wusste.

.
.
.

Die Regeln

  • Zu erraten sind bestimmte Liedzeilen, die von mir umschrieben werden. Die Umschreibung enthält Hinweise auf Interpret, Album und Songtitel und auf die entsprechenden Textzeilen, damit es eindeutig wird.
  • Der gesuchte Song stammt aus den letzten 50+ Jahren (d.h. eigentlich keine Zeitbeschränkung).
  • Interpreten, die schon einmal zu erraten waren (Liste) sind ausgeschlossen. Zumindest theoretisch.
  • Erstkommentatoren landen in der Moderation und wer sicher gehen möchte, dass sein Kommentar nicht verloren geht, darf gerne vorher schon kommentieren, denn Kommentare sind auch ohne Lösungsvorschläge erwünscht.
  • Zur Absicherung der Lösung darf diese per Suche überprüft werden. Die Fragen sind hoffentlich so formuliert, dass eine Suche ohne Vorwissen sinnlos ist. Aber natürlich ist es jedem (bzw. seinem Gewissen) überlassen, wie weit er/sie bei der Lösungsfindung geht.
  • Wer als erster die gesuchten Liedzeilen in die Kommentare schreibt, gewinnt. Da die Anzahl der Zeilen aufgrund von nicht eindeutigen Zeilenumbrüchen schwierig ist, kann auch eine Lösung gewinnen, die nicht alle bwz. ein paar mehr Zeilen enthält. Dabei behalte ich mir das letzte Wort vor, denn sonst würde auch der komplette Text zählen. Als Anhaltspunkt sollte die Schreibweise von LyricWiki dienen, das/der mir als Grundlage dient.
  • Solange die Lösung noch nicht gefunden wurde, gibt es in einigermaßen regelmäßigen Abständen (15 Min) neue Hinweise.
  • Dem Gewinner werden auf Wunsch einige Songs in digitaler Form aus meiner Sammlung zugestellt. Es soll sich jedoch keiner von dem drohenden Gewinn abhalten lassen, mitzumachen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

26 Gedanken zu „Liedzeilen-Quiz #94“

  1. Oh, schwierig zu beantworten. Wenn ich fies wäre, würde ich sagen, dass der Angesprochene nicht namentlich erwähnt wird. Wenn ich freundlich gestimmt wäre, würde ich sagen, dass ein Name fällt.

  2. Nein, diesmal nix mit UK. Der Song ist aus der Perspektive einer Frau geschrieben, wird aber in der gesuchten Version nicht von einer gesungen.

  3. Besonders hierzulande bekannt, die Herleitung, bekannter als anderswo gar? Oder einfach mehr oder weniger weltweit so bekannt, dass man sie auch hier kennen sollte?

  4. Sind der Bösewicht und der Frauenheld ein und dieselbe Person? Und er lässt sich geschichtlich einordnen? Casanova?

  5. Casanova ist ein gutes Stichwort, aber der wird hier nicht gesucht.

    Es wird die geschichtliche Person mit der angesprochenen verglichen. Der Angesprochene ist der Möchtegern-Bösewicht und Frauenheld.

  6. Stimmliches Talent vertuscht? 😕 Über die Gründe will ich gar nicht nachdenken… Elektronisch verzerrt? Autotune oder wie das heißt?

  7. Vielleicht diese Zeilen:

    You think you’re so bad, drive the women folk wild
    Shoot ‚em all down with the flash of your pearly smile
    Honey but you met your match tonight

  8. Aaaargh! An den Song dachte ich die ganze Zeit und konnte irgrendwie keinen Zusammenhang feststellen zu den restlichen Tipps. Und Honda Kawasaki kannte ich auch nur vom Namen.

Kommentare sind geschlossen.