Ein bisschen Umordnung muss sein (Konnas Blogseminar #2)

Anfang des Jahres hat Konna das Blogseminar ins Leben gerufen (Projektseite), bei dem die Teilnehmer einige Aufgaben zur Verbesserung ihres Blogs erfüllen sollen/können/dürfen. Die Aufgaben kommen aus den Bereichen SEO, Content, Design und Optimierung, von denen ich bei Bedarf einige mitmachen werde. In Sitzung 2 geht es um die Über-Mich-Seite und die Kenntlichmachung und Erklärung des RSS-Feeds. Beide Themen habe ich zum Anlass genommen, kleinere Änderungen an meinem Blog vorzunehmen.

Konnas Blogseminar

Die Über-Mich-Seite wollte ich schon länger mal überarbeiten und habe das nun endlich getan. Einige Infos habe ich gelöscht, neue Absätze hinzugefügt und die Kommentarfunktion aktiviert. Wer also Fragen und Anmerkungen zur Seite hat, kann das jetzt direkt tun. Alternativ gibt es immer noch das Kontaktformular.

Einen prominenten Hinweis auf meine Feeds (Beiträge und Kommentare als RSS, Beiträge als E-Mail) habe ich natürlich in der Sidebar und auch einen Link zu einer Erklärung hatte ich schon immer dabei. Diesen hat Konna sogar dankenswerterweise als Beispiel in seinem Seminar aufgeführt. Die Gestaltung des Widgets „Auf dem Laufenden bleiben“ habe ich vor Kurzen ein wenig geändert, d.h. den Feedbutton ausgetauscht und einige weitere Services hinzugefügt. Diese und weitere hatte ich vorher im Widget „Wer schreibt hier worüber“ mit kleineren Buttons platziert. Aber erstens passen sie an diese Stelle besser und zweitens haben sie jetzt größere Buttons. Letzteres wurde möglich, da ich einige unwichtige Services weggelassen habe.

Des weiteren habe ich das „Wer schreibt hier worüber“-Widget mit dem „Ankündigungen und Wegweiser“-Widget vertauscht. Bei der Reihenfolge der Widget bin ich unsicher, da man je nach Sichtweise das eine oder das andere höher platzieren sollte. Für neue Leser ist die Info zum Autor wichtig und der erste Eindruck zählt. Für das Obenhalten der Ankündigungen spricht, dass mit der dynamischen Infobox auf einige Schwerpunkte hier hingewiesen wird. Außerdem sehen wiederkehrende Leser, was in der nächsten Zeit anliegt.

Meine Frage an Euch: Welche Reihenfolge ist besser? So wie es vorher war? So wie es jetzt ist? Oder komplett anders? Einige Elemente in andere Widgets einordnen?

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

4 Gedanken zu „Ein bisschen Umordnung muss sein (Konnas Blogseminar #2)“

  1. Tja, das mit der Reihenfolge ist so ’ne Sache, eigentlich müsste beides oben sein… ich glaub, da gibt’s keine perfekte Lösung.

    Aber du könntest die Statistik „Das digitale Papier umfasst mittlerweile…“ weiter runter z.B. in die Nähe des Monatsarchivs packen, denn das finde ich nicht so wichtig für die „wer schreibt…“-Box, und somit wäre oben wieder ein bisschen Platz gewonnen.

    Und das Monatsarchiv selbst fände ich besser nach den Kategorien (die neuen Lesern einen schnellen Themenüberblick geben) und den neuesten Kommentaren (die eher die Stammleser interessieren) aufgehoben.

  2. Ich finde es sinnvoll so wie es jetzt ist. Für mich persönlich ist die Reihenfolge weniger von Belang, da ich sowohl deine Aboutseite kenne, deinen Feed abonniert habe und die Beitragsserien im Blick habe. Allerdings könntest du den Inhalt tatsächlich so weit zusammenschrumpfen, dass alle 3 Felder zu sehen sind, wenn man die Seite betritt.

    Zustimmen würde ich Andreas dahingehend, dass die neuesten Kommentare weiter nach oben könnten bzw. andere Widgets darunter.

  3. Die „fotografische Sammlung“ der Zigarettenschachteln solltest Du verlinken (auf der About-Seite).
    Ich hätte sie mir gerne angeguckt, bin aber viiiiel zu faul zum suchen… 😀

  4. cimddwc und Konna, danke für Eure Tipps! Die werde ich in den nächsten Tagen umsetzen.

    Marc, die Zigartettenbilder muss ich wieder verlinken, danke für die Erinnerung 🙂

Kommentare sind geschlossen.