FilmRätselStöckchen #1363

Wenn schon, denn schon und nach nur wenigen Tagen Pause gastiert erneut das FilmRätselStöckchen und diesmal habe ich es auch selber verdient, da ich bei Thomas relativ schnell Ocean’s Eleven erkannt habe.

Der nun zu erratende Film ist nicht in der Liste der bisherigen Filme. Wie ungefähr das hier abläuft, steht auf dieser Seite. Hier in diesem Beitrag geht es um 18:30h mit dem FRS #1363 los!

OK, es kann losgehen:

FRS #1363 Bild 1

FRS #1363 Bild 2

FRS #1363 Bild 3

FRS #1363 Bild 4

FRS #1363 Bild 5

FRS #1363 Bild 6

FRS #1363 Bild 7

FRS #1363 Bild 9

FRS #1363 Bild 10

Ok, damit es nicht noch verwirrender wird, schiebe ich das folgende hilfreiche Bild ein:

FRS #1363 Bild 11

Drei der Hauptdarsteller werdet ihr nicht kennen, aber wie wäre es mit dem hier?

FRS #1363 Bild 11

Wirklich nicht?

FRS #1363 Bild 12

Nach unglaublichen zweieinhalb Stunden erkennt Thomas Eric Roberts als den Master und damit Doctor Who – The Movie. Der Film ist eigentlich nur für Fans der Serie aus Komplettheitsgründen ansehbar (meine Meinung hier), aber immerhin entwickelte sich Paul McGann in den Hörspielen zu einem fantastischen achten Doktor und alleine darin sehe ich den Daseinsgrund dieses Films.

Paul McGann
TARDIS
Doctor Who-The Movie

Der elfte Doktor hat übrigens vor wenigen Minuten das Licht der (Fernseh-)Welt erblickt. Mitte Januar wird er dann auf DVD auch mein Zuhause erreichen!

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

90 Gedanken zu „FilmRätselStöckchen #1363“

  1. Pingback: David
  2. Pingback: Anonymous
  3. Was sind denn das für komische Querstreifen in der Mitte des Bilds? Nicht so wichtig. Schiessen die auf eine Hauptfigur? Einen Roboter? Einen Polizisten?

  4. Die Querstreifen kommen von der DVD (gibt es gleich noch ein paar mehr).

    Die schießen weder auf HP, Roboter, noch Polizei.

    Da wird nirgends eingebrochen oder jmd ausgeraubt, es handelt sich jedoch um so etwas wie ein Jugendgang.

    Eddie Murphy spielt nicht mit.

  5. Das Musik in einem hier zu erratenden Film wichtig ist, ist aber nicht so ein toller Hinweis. 😉 Ist das in einem Wurlitzer? Rock ’n‘ Roll? Ist eine HP Musiker?

  6. Nein, keine Superhelden und/oder Mystery Men, einfach nur erwachsene Gangster, die dickere Waffen haben. Die tauchen aber nur kurz auf.

  7. Nochmal: Ist «Beverly Hills Cop» wirklich nur knapp daneben? Weil der Film auch in Detroit spielt? Weil ein Polizist die HP ist? Weil der Film aus den 80ern ist?

  8. Sorry, das war nur ein Spruch, das spielt weit entfernt von Detroit (aber in den USA), es ist kein Film aus den 80ern und da kommen keine Polizisten in größeren Rollen vor.

  9. Die ersten drei «Terminator» waren auch schon alle an der Reihe. Romantische Musik? Ist eine HP Musikliebhaber? Plattensammler? Sind denn die drei Schützen Haupt- oder zumindest wichtige Nebenfiguren?

  10. Ist glaub ich romantische Musik, kenne ich mich da aber nicht so aus. Wird von einem gehört, der das durchaus zu schätzen weiß.

    Einer der Schützen ist Hauptfigur, die anderen tauchen danach nicht mehr auf.

  11. Die hat Freude an der Oper. Der Begleiter nicht besonders. Ist sie mit dem Schützen verwandt? Eine wichtige Perösnlichkeit? Etwa Politikerin oder so?

  12. Wenn du dir nicht sicher bist, ob das auf Bild 2 romantische Musik ist, dann ist es Klassik? Bekannter Komponist? Spielt das überhaupt eine Rolle?

  13. Ja, sie steht unglaublich auf die Oper! Ihr Freund ist angenervt, da sie gleich gehen muss, weil sie wichtig ist.

    Es ist zwischen Klassik und moderner Musik 😉 Es spielt aber keine Rolle.

  14. Ist sie Ärztin? Ist das auf Bild 4 Ausrüstung für medizinische Notfälle? In einer Ambulanz? In einem Krankenhaus?

  15. Ich frage mich, wieso die Frau in die Oper geht, wenn sie früher gehen muss. Hat sie eine andere Verabredung? Muss sie zur Arbeit? Fliegt sie noch in eine andere Stadt?

  16. Der Film spielt in der Zukunft, aber das ist da so blau, weil es im Leichenschauhaus immer blaues Licht gibt.

    Die Ärztin ist nicht mit dem Angeschossenenen verwandt. Was ihr Freund ist, weiß ich nicht. Sie trennen sich kurz danach (weil sie immer aus der Oper wegrennt).

  17. Hast du gelesen, David? Science-Fiction. Den musst du kennen. Ist der im Leichenschauhaus der angeschossene Schütze? Konnte die Ärztin ihn nicht retten? Spielt der Film in San Francisco? Los Angeles?

  18. Ja, Science-Fiction. (War das eine Feststellung oder eine Frage?)

    Der Schütze bringt den Angeschossenen ins Krankenhaus, wo erstererletzterer stirbt.

    Spielt in San Francisco

  19. Hehe, nein, das ist die ausländische Variante davon mit einem Namen, der das Essen noch grausamer als die heimische Variante macht.

  20. Das ist also eine Süssigkeit? Und die ist so wichtig, dass sie erst jetzt gezeigt wird? Ist das eine Droge? Gibt es auch Zeitreisen?

  21. Ja, die Süßigkeit ist sehr wichtig, zwar nicht für den Film direkt, aber irgendwie doch schon. (wenn man eine Ahnung hat, dann führt das zur Lösung)

    Es gibt Zeitreisen, aber nur ganz kurze.

  22. 1999 ist in der Zukunft? Das ist der Name des Angeschossenen? Der aus der Zukunft stammt? Oder aus der Vergangenheit?

  23. Der Angeschossene/Tote haut ab.

    1999 ist vom Film aus in der Zukunft.

    Das ist nicht der Name des Toten, wird aber so angegeben, weil der nicht bekannt ist, weil er aus der Zukunft und der Vergangenheit stammt.

  24. Der angeschosse Tote überlebt also den Film? Kehrt er wieder in seine Gegenwart zurück? Da wird ein Schloss geknackt? Einbruch?

  25. Der Tote überlebt den Film, genau. Er reist weiter durch Raum und Zeit.

    Das Schloss wird nicht geknackt, aber nur weil der Schlüssel gestohlen wurde.

  26. Reist der Tote freiwillig durch die Zeit? Oder geschieht das einfach mit ihm? Da sieht sich jemand Frankenstein an. Steht das direkt mit dem Film in Verbindung? Tote zum Leben erwecken und so?

  27. Der Tote reist freiweillig durch die Zeit (nix mit Time Traveler’s Wife!).

    Frankenstein ist in der Szene wichtig, da zur gleichen Zeit der Angeschossene/Tote wieder aufersteht.

  28. War der Angeschossene Tote gar nie tot? Oder wird er tatsächlich von aussen wiederbelebt? Hat der Zeitreisende eine Maschine?

  29. Doch, der war richtig tot, sonst wäre er nicht im Leichenschauhaus gelandet. Er wurde nicht (wie Frankensteins Monster) von außen wiederbelebt, sondern von sich aus.
    Der Zeitreisende hat eine entsprechende Maschine, die man teilweise auf dem Bild mit dem Schlüssel sehen kann.

    PS: Glückwunsch zum 11.000sten Kommentar hier 🙂 Und deine 500 hast du auch voll! Prost!

  30. Bei diesem Rätsel komme ich vermutlich auf 1000.

    Wo ist ein Schlüssel? Der Zeitreisende kann auch bestimmen, wohin er reist? Sprich, in welches Jahr?

  31. Der Schlüssel steckt im Schloss. Der Zeitreisende kann bestimmen, wohin er reist, ziemlich genau sogar.

    Ein bisschen zur Aufklärung: der angeschossene Tote ist der Zeitreisende und der mit dem Schlüssel ist der Schütze, der dem Toten seine Sachen geklaut hat.

  32. Kurze Zeitreisen heisst, nicht über lange Zeitdauer? Also nur ein paar Monate oder Wochen? Dafür aber mehrere? Hin, vor, zurück und seitwärts?

  33. Kenne ich nicht. Sieht aber nach Fantasy aus. Das mit dem Schlüssel verstehe ich auch nicht. Will der Zeitreisende etwas verhindern?

  34. Im Film wird nur ein Tag zurück gereist, aber der Zeitreisende macht laut Vorspann auch sehr viel weitere Sprünge.

    Als Genre wird auch kein Fantasy angegeben, nur Sci-Fi und zwei weitere. Der Zeitreisende will das Ende der Welt verhindern (ist also doch schon wichtig).

  35. Da ich keine Ahnung habe, was das für ein Film sein könnte, und David auch nicht gerade hilft, erkundige ich mich einmal nach den übrigen Genres: Action? Adventure?

  36. Adventure ist richtig.

    Ich habe ein größeres Bild des Bösewichts eingefügt, vielleicht kommt er dir ja jetzt bekannt vor.

    Danach gibt es ein unglaublich hilfreiches Bild und wenn du dann immer noch nicht weiter weißt, gebe ich einen super Tipp.

  37. Wenn ich jetzt richtig recherchiert habe, ist das ein Fernsehfilm. Vom Titel her würde er noch zu dir passen. Aber auf der IMDb kriegt er gerade einmal 5.2 Punkte.

  38. Richtig! :clap:

    Da David zumindest davon gehört hat (und auch Andreas gerade im Internet rumgeistert) dachte ich, dass es sehr viel schneller geht. Die Jelly Babies sind ein Markenzeichen des Doktors, die blaue Polizeizelle ist seine Raum-Zeit-Maschine.

    Der Doktor gerät in eine Schießerei, wird ins Krankenhaus gebracht und wird dort von Grace, der Herzdoktorin, aus Versehen umgebracht, da sie seine zwei Herzen falsch behandelt. Im Leichenschauhaus regeneriert er, während der Wachhabende gerade Frankenstein guckt.

  39. Ich trete das Stückchen gerne an David oder Andreas ab. Sonst gibt es frühestens nächste Woche ein neues Rätsel.

  40. Achso 🙂 Hab mich verlesen, als Thomas schrieb, er gäbe das ab, dachte ich, er würde aufgeben. Hab nur den untersten Comment gelesen.

  41. Und nein Thomas, ich kenne den nicht, habe noch nie Doctor Who geguckt. Große Bildungslücke, wenn du die Julia fragen würdest.

  42. Ja, der letzte Thomasische Kommentar war leicht fehlzuinterpretieren!

    Der Film ist nicht soooo sehenswert, aber die Staffeln 27-bis heute (also Doctor Who 2005) auf jeden Fall und ich nerv dich noch so lange, bis du endlich mal einige Folgen siehst. (The Long Game zählt nicht, guck einfach mal „The Girl in the Fireplace“ oder „Blink“)

  43. Sind das Vorsätze fürs neue Jahr? Bei Firefly hättest du es immerhin einfach, da nur 13 14 Folgen, während Doctor Who eine Lebensaufgabe ist.

    Aber sachemal, übernimmst du nun am Wochenende?

  44. David, wie sieht es heute aus? So ab 18/19h könnte ich auch.

    Ygjalla, abonnier doch einfach die Kommentare – per E-Mail oder RSS.

Kommentare sind geschlossen.