Englisch lernen mit TV-Serien #24: Belt and Braces

Das Ende der Zeit ist nah und in vier Tagen ist der Tag des jüngsten Gerichts, doch vorher wird noch eine Englischlektion eingeschoben. Glücklicherweise beziehen sich die Anspielungen nicht auf die reale Welt, sondern auf die von Doctor Who und zwar auf das kommende Weihnachtsspecial (SPOILER!) und das für den heutigen Ausdruck wichtige Four to Doomsday. Zwischen der Ausstrahlung der beiden Geschichten liegen knappe 28 Jahre (Januar 1982 gegenüber Dezember 2009) und die Effekte sind von etwas anderer Qualität, aber das soll hier nicht das Thema sein.

In Four to Doomsday landen der Doktor und seine drei (!) Companions auf einem Raumschiff und entdecken dort so einige tolle Gerätschaften (vom Technobabble nicht verwirren lassen):

DOCTOR
Amazing work! Worthy of Gallifrey. Non-corrosive alloys, saturated polymers, highly advanced.

NYSSA
Look at that!

DOCTOR
Yes! An interferometer.

ADRIC
What’s that?

NYSSA
This one’s for measuring gravitation waves.

DOCTOR
But you could use it on the time curve circuits.

NYSSA
Look, a graviton crystal detector.

ADRIC
What’s that for?

NYSSA
Same thing.

DOCTOR
Belt and braces.

NYSSA
Except on Traken, the interferometer superseded the crystal.

DOCTOR
Yes. That’s what’s interesting. See if you can get it going.

weitere Vokabeln:
to supersede – ablösen, ersetzen
Gallifrey und Traken sind die jeweiligen Heimatplaneten vom Doktor und Nyssa.

Doctor Who: Belts and braces

Eine kurze Erklärung liefert der Informationstext der DVD:

„Belt and braces“ is a very outdated expression. It refers to having both a belt and braces to hold ones [SIC!] trousers up – a double insurance, if you like.

Eigentlich müsste es hier „one’s“ heißen, um zu erklären, dass man sowohl Gürtel als auch Hosenträger zum Obenhalten der Hose nutzt und diese somit doppelt gegen Herunterrutschen absichert. Im übertragenen Sinne also eine doppelte Absicherung und im Beispiel oben zwei verschiedene Instrumente zum Messen von Schwerkraftwellen. Laut dem Phrase Finder wurde dieser Ausdruck 1935 zum ersten Mal in einem Zeitungsartikel schriftlich verwendet.

Doctor Who: Belts and braces

Die beiden im Plural verwendeten Wörter haben noch andere Bedeutungen außer Gürtel und Hosenträger. Braces wird immer im Plural verwendet und kann auch Zahnspange oder Brassen (laufendes Gut eines Rahseglers) bedeuten (s. LEO).

Belt gibt es im Singular und kann auch Zone bedeuten. Wir erinnern uns sicherlich noch aus der Schule an den „dairy belt“ und seine Freunde. Neben der Alltagsbedeutung wird es oft im technischen Bereich verwendet für gürtelartige Dinge, meist in zusammengesetzten Wörtern: Transportband (conveyor belt), Sicherheitsgurt (seat-belt), Keilriemen (v-belt) und Spezialgeräte wie Rettungsgürtel (life-belt), Bleigurt (weight-belt) und Ratschenzurrgurt (pawl-belt). Diese und weitere belt-Begriffe finden sich bei LEO.

Nach der Verbifizierung erhalten wir ein anderes Wort für durchprügeln/schlagen und gurten/zusammenhalten, weil man sowas mit einem Gurt oder Gürtel machen kann. Ebenso treffen wir auf below the belt das direkt als unter der Gürtellinie übersetzt werden kann. Interessant ist noch der Ausdruck to get sth. under one’s belt, was soviel wie etwas begriffen haben heißt. Das bezieht sich darauf, dass man etwas gegessen hat, es im Magen ist (unterm Gürtel) und man es sozusagen verarbeitet hat (s. Phrase Finder).

Für Doctor Who verweise ich natürlich wieder auf meine Gastbeitragsserie, die fast abgeschlossen ist. Das Englisch ist fast durchgängig gut verständlich und obiges Beispiel hat neben den technischen Begriffen keine schwierigen Elemente. Das war übrigens die erste Geschichte, die Peter Davison gedreht hat (wurde als zweites ausgestrahlt) und der Audiokommentar ist wie immer sehr interessant, vor allem da die vier Hauptdarsteller plus Regisseur öfter mal vom Inhalt abkommen und über andere Serien diskutieren.

Serien-Navigation:<< Englisch lernen mit TV-Serien #23: genial
Englisch lernen mit TV-Serien #25: to not split infinitives >>

Dieser Beitrag ist Teil 10 von 20 der Beitragsserie Englisch Lernen mit Doctor Who

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

4 Gedanken zu „Englisch lernen mit TV-Serien #24: Belt and Braces“

  1. Und auch die { geschweiften Klammern } heißen braces. Dort und, wenn mein Wörterbuch recht hat, auch in der Nautik (Brasse) bei Bedarf auch im Singular verwendet. 🙂

  2. Natürlich hätten mir von der Programmierung die {} einfallen müssen :kopfwand: Aber die Brassen kenne ich (als über-Segelexperte) nur im Plural.

  3. Der Vollständigkeit halber hier der komplette Eintrag:

    brace 1. n. a) (buckle) Schnalle, die; (connecting piece) Klammer, die; (Dent.) [Zahn]spange, die; [Zahn]klammer, die;
    b) in pl. (trouser-straps) Hosenträger;
    c) pl. same (pair) a/two brace of zwei/vier; (derog.) a brace of twins/servants ein Zwillings-/Dienerpaar;
    d) (Printing, Mus.) geschweifte Klammer; Akkolade, die;
    e) (strut) Strebe, die;
    f) (Naut.) Brasse, die. See also brace and bit.
    2. v. t. a) (fasten) befestigen; (stretch) spannen; (string up) anspannen; (with struts) stützen; brace up one’s courage seinen ganzen Mut zusammennehmen;
    b) (support) stützen;
    c) (Naut.) brassen.
    3. v. refl. brace oneself [up] (fig.) sich zusammennehmen; brace oneself [up] for sth. (fig.) sich auf etw. (Akk.) [innerlich] vorbereiten

    (c) Dudenverlag, Oxford University Press

    Und „brace and bit“ ist dann die Bohrwinde.

    „brassen“ ist also auch ein Verb, interessant…

  4. Oje, da habe ich nicht genug recherchiert! Natürlich kenne ich auch das Verb „to brace oneself“, tsts. Aber dass es auch befestigen heißt, wusste ich nicht. Passt aber natürlich sehr gut, da wir dann wieder eine Doppelung haben. Und Brassen sollen auch ganz gut schmecken…

Kommentare sind geschlossen.