Projekt 52-Sammelbeitrag vom Spielplatz (Themen #41 bis #45)

Projekt 52 (2009)Ich hänge einige Wochen hinterher beim Projekt 52[1] und deswegen habe ich mir gestern bei strahlendem Sonnenschein die Kamera geschnappt mit der Vorgabe, an einem Ort alle Themen der letzten Wochen aufzuarbeiten. Es fehlen noch sieben Themen plus das neue für die kommende Woche. Als Basis hatte ich mir einen Spielplatz ausgesucht und da heute Spieltrieb gezogen wurde, habe ich schon ein passendes Foto parat. Für die drei verbleibenden Themen habe ich andere Motive, die auf einen späteren Beitrag verschoben werden.

Nicht nur den Schauplatz habe ich einheitlich gewählt, sondern auch mit einem Objektiv fotografiert und soweit möglich die Werte gleich gehalten. Beim Nachbearbeiten habe ich alle Fotos auf ein quadratisches Format gebracht.

Wochenthema #41 Unverzichtbar

41 Unverzichtbar

Eine offensichtliche Wahl, denn Leben auf dem Planeten wäre ohne die Sonne nicht möglich. Es war allerdings nicht so einfach, eine genügend breite Lücke zwischen den Brettern zu finden und es sah sicherlich lustig aus, wie ich da rumgeturnt bin. Technische Details: Belichtungszeit 1/125 Sekunde, Blende f/4.0, Brennweite 10 mm

Wochenthema #42 Türme

42 Türme

Leider nur ein Turm, da der Spielplatz nur diesen einen hatte. Technische Details: Belichtungszeit 1/750 Sekunde, Blende f/4.0, Brennweite 10 mm

Wochenthema #43 Quadratisch – Praktisch – Gut

43 Quadratisch Praktisch Gut

Man kann erahnen, dass ich hier einen Pfosten als Motiv wollte. Leider ist der blöde Spielturm mit runden Pfosten aufgebaut und so musste dieses Behelfsbretterkonstrukt herhalten. Technische Details: Belichtungszeit 1/250 Sekunden, Blende f/4.0, Brennweite 10 mm

Wochenthema #44 Ich glaub ich steh im Wald

44 Wald

Ja, das ist ein sehr lichter Wald, denn rund um den Spielplatz stehen nur ein paar halb belaubte Bäume. Diese seltsame Frucht muss deshalb stellvertretend als Wald dienen. Aber der Ausdruck „Ich glaub ich steh im Wald“ kann ja auch einfach nur Verwunderung ausdrücken und Bohnen an einem Baum lösen diese Reaktion bei mir aus. Technische Details: Belichtungszeit 1/500 Sekunde, Blende f/5.6, Brennweite 20 mm (tsts)

Wochenthema #45 Spieltrieb

45 Spieltrieb

Wieder eine offensichtliche Wahl, aber was soll man auf einem Spielplatz erwarten? Technische Details: Belichtungszeit 1/350 Sekunden, Blende f/8.0, Brennweite 10 mm

Nun bin ich auf Eure Meinungen und Kommentare gespannt, sowohl zu den Fotos als auch zum Sammelbeitrag.

PS: Ja, ich weiß, dass beim Projekt 52 nur ein Beitrag pro Thema geschrieben werden soll, damit Sari es leichter hat. Aber da sie momentan sowieso kaum hinterher kommt und fast genauso weit zurückhängt wie ich, habe ich mir die Freiheit erlaubt. Außerdem wurden die Fotos alle an einem Ort gemacht und passen zusammen in einen Beitrag.

  1. Für Uneingeweihte: Es handelt sich hier um ein Fotografieprojekt, wo jede Woche ein vorgegebenes Thema bearbeitet wird. Mehr dazu unter obigem Link. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

7 Gedanken zu „Projekt 52-Sammelbeitrag vom Spielplatz (Themen #41 bis #45)“

  1. Karsten, noch interessanter wäre es ja geworden, wenn ich auch gerutscht wäre (anstatt wieder runter zu klettern).

    Danke, Sebastian 🙂 Bei der RAW-Entwicklung kann man die Farben wirklich schön verstärken.

  2. Da gibt es ja erst einmal einen Sonderpunkt, dass du 5 Projekt 52 Themen an einem Ort abgearbeitet hast. So etwas ist schon mal einmalig. Hast dir auch richtig Mühe gemacht und dir den Kopf zerbrochen, was man alles fotografieren könnte.
    Ich finde dein letztes Bild am bestern und das ist dir wirklich sehr gut gelungen. Man erkennt nicht auf dem ersten Blick, was es sein könnte. Erst ein genaueres Bertrachten bringt die Lösung. Die Farben runden die Stimmung ab :clap:
    Das mit dem Zeitproblem kenne ich und bei mir kommt im moment auch noch der Kreative durchhänger und die aktuelle unlust zu fotografieren dazu.
    Viele Grüße
    Thomas

  3. hombertho, ich hatte sogar noch zwei Themen mehr, aber die waren dann doch nicht so passend.

    Nachdem du und Sebastian das letzte Bild am besten finden, habe ich mir das auch noch mal intensiver angesehen und ja, doch, hat was 🙂

    Sebastian, einfach anfangen! Photoshop ist wahrscheinlich zu teuer, aber es gibt 30 Tage-Testversionen (meine ist gestern abgelaufen 😥 ). Der GIMP ist ebenfalls sehr mächtig, aber beide benötigen Einarbeitungszeit, doch wenn man erst mal ein paar Tricks drauf hat (und einige Makros oder Aktionen aus dem Internet), dann ist schon viel gewonnen.

  4. @ Julia : Gimp habe ich hier, doch ich verzweifel immer wieder dran, weil es mich nervt und einfach Zeit dauert bis ich kleinigkeiten hinbekomme.

    Ich habe nicht so die Zeit und die Ruhe um mich Stundenlang davor hinzusetzen und mich damit zu beschäftigen, aber die Zeit sollte ich mir mal nehmen, glaube ich.

Kommentare sind geschlossen.