Liedzeilen-Quiz #83

So, alle brav versammelt und es kaum erwartend, dass das Liedzeilen-Quiz losgeht?! Falls nicht, sind unten die Regeln aufgeführt. Dann fangen wir mal an:

  • Jetzt mal Ruhe hier! Die mehrfache Beteuerung bestätigt die Taten der gefiederten Begleiter, aber immerhin ist alles natürlich. (4 Zeilen)
  • Der Albumtitel beinhaltet etwas, das jetzt gerade unverzichtbar ist. Ein alternativer Titel ist die Grundlage für einen dualen Witz.
  • Benannt ist der Song nach einer echten, großköpfigen Persönlichkeit.
  • Der Song ist zusammengestückelt aus mehreren Teilen und beeinflusst von unkonventioneller Freude.

Auflösung: Gesucht war Paranoid Android von Radiohead vom Album OK Computer (Text, Anhören, Video wg. Ländersperre nicht ansehbar).

Wie im verlinkten Wikipedia-Artikel nachzulesen ist der Song nach Marvin, dem paranoiden Androiden aus dem Hitchhiker’s Guide to the Galaxy benannt. Marvin hat eine „Genuine People Personality“ und „a brain the size of a planet“. Er wurde in einer fremden Galaxis gebaut, ist aber natürlich von der Erfindung her Brite.

Beeinflusst wurde Paranoid Android vom Beatles-Song Happiness is a Warm Gun (= Freude) und dem Queens-Stück Bohemian Rhapsody (= unkonventionell).

Das Album hätte auch Ones and Zeroes heißen können und da fällt mir folgender Witz ein:

There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don’t

Die Lösung wurde heute mal wieder schneller gefunden und Andreas schoss richtig ins Blaue.

.
.
.

Die Regeln

  • Zu erraten sind bestimmte Liedzeilen, die von mir umschrieben werden. Die Umschreibung enthält Hinweise auf Interpret, Album und Songtitel und auf die entsprechenden Textzeilen, damit es eindeutig wird.
  • Der gesuchte Song stammt aus den letzten 50+ Jahren (d.h. eigentlich keine Zeitbeschränkung).
  • Erstkommentatoren landen in der Moderation und wer sicher gehen möchte, dass sein Kommentar nicht verloren geht, darf gerne vorher schon kommentieren, denn Kommentare sind auch ohne Lösungsvorschläge erwünscht.
  • Zur Absicherung der Lösung darf diese per Suche überprüft werden. Die Fragen sind hoffentlich so formuliert, dass eine Suche ohne Vorwissen sinnlos ist. Aber natürlich ist es jedem (bzw. seinem Gewissen) überlassen, wie weit er/sie bei der Lösungsfindung geht.
  • Wer als erster die gesuchten Liedzeilen in die Kommentare schreibt, gewinnt. Da die Anzahl der Zeilen aufgrund von nicht eindeutigen Zeilenumbrüchen schwierig ist, kann auch eine Lösung gewinnen, die nicht alle bwz. ein paar mehr Zeilen enthält. Dabei behalte ich mir das letzte Wort vor, denn sonst würde auch der komplette Text zählen. Als Anhaltspunkt sollte die Schreibweise von lyricwiki.org dienen, das/der mir als Grundlage dient.
  • Solange die Lösung noch nicht gefunden wurde, gibt es in einigermaßen regelmäßigen Abständen (15 Min) neue Hinweise.
  • Dem Gewinner werden auf Wunsch einige Songs in digitaler Form aus meiner Sammlung zugestellt. Es soll sich jedoch keiner von dem drohenden Gewinn abhalten lassen, mitzumachen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

26 Gedanken zu „Liedzeilen-Quiz #83“

  1. Nein, keine Büste und das sollte man auch nicht wörtlich nehmen.

    Britisch ist real gesehen richtig, aber genau genommen ziemlich weit weg.

  2. Utensil im weitesten Sinne, aber viel nützlicher als eine Sonnenbrille und ich bin sicher, dass wir (fast) alle sowas gerade in der Nähe haben.

  3. Wenn britisch ist korrekt aber weit weg?

    Also jemand aus einer britischen Kronkolonie bzw. einen Land, welches zum Commonwealth gehört? Australien? Kanada? Indien?

  4. Schießen wir mal halb ins Blaue:

    Please could you stop the noise, I’m trying to get some rest
    From all the unborn chicken voices in my head
    What’s that? (I may be paranoid, but not an android)
    What’s that? (I may be paranoid, but not an android)

    Radiohead „Paranoid Android“ (vom Album „OK Computer“)

  5. Halb blau ist eben manchmal mitten ins Schwarze…
    :hurra: (Übrigens kam mir das Album in den Sinn, bevor ich symBadischs PC/Maus-Frage gelesen habe 😀 *angeb*)

  6. Ah Mist – endlich mal ein Song, den ich gut kenne, aber ich raff’s nicht. Dabei ist Marvin natürlich die großkopfige Persönlichkeit schlechthin. Allerdings ist er ja nun nicht wirklich echt 😉

    Gratulation auch von mir!

  7. Glückwunsch, Andreas!

    Radiohead war noch nie so wirklich meins, aber der „Paranoid Android“ passt natürlich hervorragend zu Dir als Hitchhiker-Fan und jetzt verstehe ich natürlich auch den Typ mit britisch und so. Aber das mit der „echten“ Persönlichkeit war ziemlich irreführend. Hättest Du da vielleicht das Komma weglassen sollen oder wolltest Du wirklich genau das damit aussagen?

  8. Nun ja, der Marvin-Tip war eher ein „hinterher gemerkt, dass es passt“-Moment, im Wesentlichen war’s, dass mir auch der Computer in den Sinn gekommen ist – und dass mir einfiel, dass es da ein Album mit diesem Titel gibt (auch wenn ich’s nicht habe).

    Übrigens kann ich das bei last.fm eingebundene Video anschauen. Hab ich wohl den besseren Provider… 🙂

Kommentare sind geschlossen.