49suns + lemons-world = Lemon Sun!

Lemon SunWährend Julia noch immer halb Britannien auseinander nimmt besucht, sitzt ein Teil der daheim gebliebenden Blogosphäre stumpf vor dem Blog der 49 Sonnen und wartet verzweifelt auf die Rückkehr ihrer Herrin, welche so wunderbare Dinge wie die Chartspunkte oder auch das Liedzeilenquiz in diese virtuelle Welt brachte.

Zunächst einmal möchte ich mich nochmals artig dafür bedanken, dass ich hier eigenverantwortlich und ohne vorherige Genehmigung meinen Senf abgeben darf – dies ist nicht selbstverständlich, daher gebe ich mir umso mehr Mühe, diesen Beitrag hier halbwegs ordentlich aussehen zu lassen!

Tatsächlich musste ich länger überlegen – obwohl sich unsere Blogs thematisch recht ähnlich sind – worüber ich denn hier nun letztendlich schreiben soll. Nach einiger Zeit kam mir dann endlich eine Idee, die ich richtig toll fand: Ich nehme mir die Reiseroute von Julia zum Anlass, ein neues Mixtape erstellen. Voll mit Songs, die einen gewissen Bezug zur vorher bekannten Reiseroute. Diesen Gedanken habe ich kaum zuende gedacht, da ging auch schon der vorab vorbereitete Artikel des Herrn beetFreeQ mit eben diesem Thema online. Zufall ? Gedankendiebstahl ? Man weiß es nicht..

Nach einem Anflug von Stress, Gedankenleere sowie Schreibblockade habe ich schließlich angefangen, willkürlich diverse Blognamen bei Youtube einzugeben – manch einer behauptet ja, es solle Themen geben, die sich eher über den Zufall aufdrängen. Und zack! Siehe da: Es gibt tatsächlich eine Band, die zumindest vom Namen her einer wunderbare Verzahnung der 49 Sonnen sowie der Zitronenwelt darstellt: Lemon Sun!

Nun mache ich es mir als Betreiber des örtlichen Limonadenstandes zur Pflicht, diese Band dem geneigten Leser etwas besser vorzustellen:

Lemon Sun bestehen aus einer fünfköpfigen Besetzung aus Gitarre, Schlagzeug, Bass sowie Keyboard oder Trompete. Ihren Stil beschreiben die Jungs auf ihrer MySpace Seite als Mix aus Rock, Soul und Psychedelic – spätestens bei den Genres bin ich hellhörig geworden. Heimisch ist die Band wohl in einem fernen amerikanischen Städtchen namens Los Angeles.

Als Hörproben kann ich die Single „Telephone“ von der EP „Tales of Uncertanity“ sowie „Loner“ vom Album „Run With The Faithless“ empfehlen.

Wundervolle Klänge einer Band, die es meiner Meinung nach verdient hat, deutlich mehr Aufmerksamkeit zu bekommen als bisher. Dies sollte aber als neue inoffizielle Band einer gemeinsamen 49 Sonnen starken Zitronenwelt nun etwas schneller gehen!

Und weil es sich so gehört: Die entsprechenden Spotify Links direkt zum mitnehmen..

Tales Of Uncertanity (2006)

Run With The Faithless (2008)

10 Gedanken zu „49suns + lemons-world = Lemon Sun!“

  1. Hui, das ist aber eine sehr schöne Idee, eure Namen miteinander zu verbinden. Gefällt mir; haste gut gemacht!
    Und die Band ist echt ja mal gar nicht so schlecht. Ich höre mir mal mehr von denen an.

  2. Hervorragend! Sowohl Idee als auch Umsetzung 🙂 Anhoeren kann ich das zwar jetzt nicht, aber schon uebermorgen wird die arme Insel wieder Ruhe vor mir haben und ich darf mich in 20597469 ungelesene Feedbeitraege und Beitraege hier freuen…

    Danke, Lemon 🙂

  3. Hehe, eine spitzen Idee ist das! Und die Musik, die du dabei entdeckt hast, kann sich auch hören lassen. Werde mir sicher mal die Spotify-Alben zu Gemüte führen. Ist ja vor allem ein toller Zufall, dass die Band auch wirklich Musik macht, die eigentlich sowohl in dein als auch in Julia’s musikalisches Spektrum passt (behaupte ich jetzt einfach mal, obwohl Julia sich ja noch keine Meinung zur Musik bilden konnte)!

  4. Wenn Zitronen sauer sind und sauer lustig macht, komme ich gerade aus dem Lachen nicht mehr raus. Schöner, fruchtiger und vor allem zitroniger Beitrag!

  5. Freut mich das die Band bei euch ebenfalls so gut ankommt wie bei mir! Nach mehrmaligem Hören kann ich sagen, dass immer mehr Songs bei mir hängen bleiben.

    Mittlerweile habe ich auch eine Postkarte aus Blackpool bekommen. 🙂

    Wie ich erst gerade eben erfahren habe, gab es ja eigentlich eine gewisse Koordination was die Gastbeiträge anging. Sorry das ich da aus dem Rahmen gefallen bin – die Emails sind alle zu einer Adresse gegangen, die ich so gut wie nie abrufe (Stichwort: Spamadresse). War wirklich keine böse Absicht.

Kommentare sind geschlossen.