Der 23. Juni 2008

[Es folgt ein Gastbeitrag von Markus vom Englisch-Blog, den er dankenswerterweise im Rahmen meiner Urlaubsaktion geschrieben hat.]

Als Julia neulich zu einem Gastbeitrag einlud, habe ich, geködert von der Aussicht auf eine nordenglische oder südschottische Postkarte mit handschriftlichen Grüßen, spontan zugesagt. Erst später wurde mir bewusst, auf was ich mich eingelassen hatte. Ich schreibe zwar täglich auf meinem Blog irgendetwas über die englische Sprache, aber ich habe bisher noch nie einen Gastbeitrag auf einem anderen Blog verfasst.

Während ich so überlegte, was ich denn nun schreiben könnte, versuchte ich mich zu erinnern, wann ich das erste Mal auf 49suns war bzw. welchen Artikel ich damit in Verbindung bringe. Nach kurzem Überlegen fiel mir ein, dass eine meiner ersten Erinnerungen an 49suns die „Entdeckung“ der schottischen Band Glasvegas ist. Also schaute ich mal im Archiv nach und fand den Artikel „Song des Tages: Glasvegas – Geraldine“ vom 23. Juni 2008 . Und siehe da, in dem Artikel habe ich sogar einen Kommentar verfasst…

Jedenfalls verbinde ich mit diesem Artikel meinen „Einstieg“ bei 49suns. Wie sieht es mit euch aus. Seit wann seid ihr hier mit dabei? Habt ihr auch einen bestimmten Artikel, den ihr aus irgendeinem Grund mit 49suns in Verbindung bringt?

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

3 Gedanken zu „Der 23. Juni 2008“

  1. Hmmm also ich weiß gar nicht mehr so genau, wann ich das erste mal bei Julia gelandet bin, dürfte aber schon ein paar tage her sein 😀 . Einen Beitrag verbinde ich jetzt nicht unbedingt direkt mit 49suns, allerdings hat sich mir das schöne orange Design sofort eingeprägt.

  2. Also bei mir war das ganz klar das Liedzeilen-Quiz, auf welches ich über David aufmerksam wurde.

    Meinen „offiziellen Einstand“ hier habe ich mit Ausgabe #27 am 19. Juni 2008 gefeiert (also gerade mal 4 Tage vor Markus‘ Premiere!), wobei mir dann auffiel, dass ich einige Zeit zuvor schonmal zufällig auf diesem Blog gelandet war, als ich Infos zu Media Monkey suchte und auf die 6-teilige Serie „MediaMonkey vs iTunes“ gestossen bin. Name und Design des Blogs haben sofort einen bleibenden Eindruck hinterlassen, trotzdem bin ich erst mit dem Liedzeilen-Quiz richtig hier „hängen geblieben“.

    Sorry für den relativ späten Kommentar zu diesem Post, aber ich dachte „better late than never“ …

  3. Jau, das Quiz hat wohl so einige hergelockt 🙂 Und ich hoffe doch, dass die Kommentare zu diesem Artikel immer weiter wachsen, denn dazu ist er ja da!

Kommentare sind geschlossen.