Umfrage: Zukunft der Chartspunkte

Meine Chartspunkte-Serie, in der die Neueinsteiger in die Top 20 deutschen Singlecharts beleuchtet werden, ist eine beliebte Zutat auf meinem Blog. Doch wie es aussieht, ist dieser Spaß gefärdet, denn wie es im German Chartblog hieß es letzten Freitag, dass MTV (und damit auch VIVA) auf die Auflistung der deutschen Singlecharts verzichten. Die Firma media control veröffentlicht diese exklusiv und verlangt dafür Geld. Außerdem werden die Charts aufgrund einer mittlerweile veralteten Zählweise erstellt:

Da erhalten Titel also Punkte nach dem Umsatz den sie gemacht haben. Eine verkaufte CD ist also mehr wert als ein (legal erworbener) Digitaltrack. Was da so innovativ klingt, erweist sich allmählich als Krücke, denn die CD-Verkäufe sinken weiter und die Downloads nehmen zu. In den Charts aber wird ein verzerrtes Bild dargestellt. Nämlich ein altes Medium wird überbewertet, während einem neuen die nötige Akzeptanz fehlt.

Da stelle ich mir natürlich die Frage, ob ich nicht auch mit der Zeit gehen soll und die Chartspunkte anpassen. Es ist immer noch möglich, die Singlecharts zu beurteilen, da bei musicload die Top 30 aufgeführt sind. Allerdings ist das unübersichtlich und Neueinsteiger werden nicht hervorgehoben (was natürlich mein Problem ist). Was denkt Ihr, liebe Leser? Dafür habe ich eine Umfrage erstellt und hier eingebunden:[1]

Das Hinzufügen von Antworten habe ich nicht zugelassen und wer einen völlig anderen Vorschlag hat, möge diesen per Kommentar äußern. Vielleicht füge ich den dann noch hinzu. Das verfälscht zwar die Antworten, aber das hier soll nur ein Indikator sein und keine Wissenschaft. Bitte zahlreich abstimmen!

  1. Das ist der erste Versuch und falls etwas nicht klappt, bitte melden. Evtl. müssen Feedleser auf den Blog kommen, um abstimmen zu können. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

10 Gedanken zu „Umfrage: Zukunft der Chartspunkte“

  1. Wir bewegen uns hier im Internet! Also bin ich dafür, das du mit der Zeit gehst und die Download-Charts bewertest!!

    Und nochwas: mach auf gar keinen Fall Schluß mit dem Scheiß! :hurra:

  2. Ein gutes Argument mit dem Internet! Es steht allerdings zu befürchten, dass die Internetnutzer weniger blöde Musik einkaufen und ich nicht mehr so viel lästern kann 👿

  3. Blöde Musik gibt es auch gerade im Internet doch wirklich genug. :kuh:
    Habe mal für die Downloadcharts gestimmt – früher oder später (falls noch nicht geschehen) werden die eh „wichtiger“ sein als die herkömmlichen Charts.

    Nach Details bitte nicht fragen – du bist für mich die einzige Mittelsfrau zwischen der Musik- und der Chartswelt. :clap:

  4. Ich hab mich für die Kombi aus Single- und Download-Charts entschieden. Allerdings nur, wenn es für dich nun keinen resigen Aufwand bedeutet, die Neueinsteiger zu finden. Wenn es irgendwo noch andere Verkaufscharts gibt, die Neueinsteiger besser hervorheben, wäre die natürlich vorzuziehen, solange sie noch genau so viel lästerfähigen Müll enthalten 😀

  5. Marc, dann bewerbe ich mich offiziell als Botschafter bei dir 🙂 (wer da wen repräsentieren soll, muss ich aber nochmal genauer bestimmen)

    beety, das ist marginal aufwändiger, da ich vergleichen muss. Aber ist ja nur einmal pro Woche.
    Bei einer Kombination müsste ich mir nur überlegen, wie das mit den Platzierungen aussieht. Die kann ich aber auch weglassen, da das eh nicht so wichtig ist (außer vielleicht Platz 1).

  6. Ich habe wie beety gestimmt. Ich bin auch der Meinung, dass diese Serie weiter Bestand haben sollte, da ich Deine Einschätzung immer sehr interessant finde und seit ich nur noch selten mit der Musik der Charts konfrontiert werde, ist es für mich ein wichtiger Kontakt zur (Internet-) Außenwelt. 🙄

  7. Dany, dann könnte ich auch dein Botschafter werden 😉

    Ich lass die Umfrage noch ein paar Tage laufen, aber mittlerweile sieht es so aus, als ob die Downloadcharts alleine oder in Kombination gewünscht werden. Das kommt mir sehr entgegen!

    Aber es kann ja noch kippen…

  8. Botschafter sind in lemons-world noch eher rar. Welch vorzügliche Idee! Die Bewerbung ist selbstverständlich angenommen – du darfst dich nun offiziell als Chartsbotschafterin der Zitronenwelt bezeichnen – sofern du dies denn wünscht. 😆 (Deine Arbeitsplatzbedingungen lassen sich aber sicherlich noch anpassen ^^)

    Was ich dann hier repräsentieren soll, weiß ich hingegen auch noch nicht. Ich könnte einen LemonEn(d)stand aufmachen. :hurra:

  9. Oja! Dann wird den ganzen Tag Jens Lekman gespielt 🙂 Für meinen Arbeitsplatz würde ich mir wünschen, dass alles AUSSER den deutschen Charts gespielt wird, aber das verstößt evtl. gegen den Titel…

Kommentare sind geschlossen.