Über Stock und Pein hin zu Polycarbonat

Lange hat es nicht gedauert, bis auch mich das Stöckchen zur peinlichsten CD erreicht hat und Thomas war der Täter. Das hieß also, dass ich mein verstecktes Regal mit all den schlimmen Peinlichkeiten meiner Jugend wieder aus seinem Betongrab holen musste und eine CD raussuchen, die man wenigsten mit gutem Gewissen als schlechten Geschmack hier präsentieren kann. Oder so ähnlich. In Wirklichkeit habe ich ja ein gut klimatisiertes Kellergewölbe, in dem ich u.a. alle meine David Hasselhoff-Platten aufbewahre. Es wurde aber explizit nach einer CD gefragt und die folgende ist wirklich ein schönes Beispiel (vor allem, da ich sie immer noch besitze):

Peinliche CD

Na, erkannt? Ja, das ist Booker! Bzw. der zugehörige Schauspieler Richard Grieco, der sich 1994 auch mal musikalisch versuchte und Waiting for the Sky to Fall veröffentlichte. Übrigens nur in Deutschland, wie ich gerade lese. Jemand Interesse die gut erhaltene CD käuflich zu erwerben? Im vierseitigen Booklet erfährt man auch, wer für das „Grooming“ und den „Music Umbrella“ verantwortlich ist!

So, wer darf als nächstes den Giftschrank durchstöbern? Wie wäre es mit Tom, Moritz, Denis und Muriel?

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

8 Gedanken zu „Über Stock und Pein hin zu Polycarbonat“

  1. Ach der hat auch Musik gemacht?
    Ich gehe mal davon aus das es mehr seichter Pop denn Rock ist, in die es da musikalisch geht, oder?
    Und das mit den Hasselhoff Platten war doch nicht ernst gemeint?

  2. Ohhhh jaaa! Booker!! Den kenne ich noch. War das nicht ein Spin-Off von 21 Jump Street?? 8) Na ja. Langweilig. Öde. Kurzlebig! Heute macht er schlechte B-Movie-Filme, glaube ich. Ich habe mal einen gesehen, wo er in einem Zug saß, der von Terroristen gekapert wurde und dann die Jungs im Alleingang naß gemacht hat. Schema F.

  3. Au weia… – na da hab ich fast Glück, dass ein Großteil meiner wirklich peinlichen CDs längst auf Flohmärkten verscheuert ist 😉 – ein paar schlimme Sachen hab ich aber sicher auch noch rumliegen. Mal sehen, wann mich das Stöckchen erreicht!

  4. Nur gut, dass ich von Musik zu wenig verstehe und diesen Herrn da oben nicht kennen muss 🙂 . Dafür hab ich mich besser als „Täter“ geeignet. Endlich hatte ich mal ein für Dich richtig passendes Stöckchen parat! Danke fürs Auffangen und Abarbeiten des Holzes 😉 .

Kommentare sind geschlossen.