Bleibt alles anders (WP und K2)

Zur Abwechslung mal ein Bericht über Interna, d.h. das Innenleben meines Blogs. Eigentlich wäre das Erwähnen einer WordPress-Aktualisierung nicht der Rede wert, aber diesmal war etwas mehr Arbeit nötig. Das Ärgerliche an der Sache ist, dass dieser Mehraufwand erforderlich war, damit der geneigte Leser überhaupt nicht mitbekommt, dass es eine Änderung gab.

Die neue WordPress Version 2.8 wurde schon vor „längerer“ Zeit veröffentlicht, aber ich habe die Aktualisierung nicht vornehmen können, da mein Theme K2 sich nicht damit vertrug. Ursprünglich hatte ich K2 angefangen zu verwenden, da es immer noch die flexiblen Sidebar Module statt der starren WordPress-Widgets verwendete. Leider wurde die Unterstützung für das Plugin vor einiger Zeit eingestellt und so war klar, dass ich irgendwann auf Widgets umsteigen muss.

Wäre eine formschöne Sidebar das einzige Problem gewesen, hätte es nur einen großen Kraftakt benötigt, um meinen Blog auf den aktuellen Stand zu bringen[1]. Aber da ich so viel am Layout rumgebastelt hatte (sowohl CSS als auch PHP), bedeutete das noch größeren und vor allem viel frickeligeren Aufwand. Dass es sich lohnen würde, war durch die Einführung von sogenannten Child Themes (Anleitung für K2), die es ermöglichen, dass man sein Theme anpasst und dennoch das ursprüngliche Theme behält. Das ist wichtig bei Aktualisierungen und die wiederum sind wichtig, wenn WordPress aktualisiert wird.

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten habe ich also ein Child Theme von K2 angelegt und es so abgewandelt, dass es (ungefähr) wieder so aussieht, wie ich das haben wollte. Es sind nicht alle Kleinigkeiten wie vorher, entweder weil das noch kommt oder weil es genauso gut aussieht. Könnte auch sein, dass ich manche Anpassungen schlicht vergessen habe, weil ich nicht die Geduld hatte, den gesamten alten und neuen Quellcode auf Änderungen zu überprüfen.

Diesmal habe ich auch die ganzen JavaScript-Spielereien von K2 dringelassen und so gibt es jetzt eine Livesuche und Rolling Archives, d.h. es werden schon beim Tippen ins Suchfeld die Ergebnisse angezeigt (JS muss natürlich aktiviert sein) und das Archiv kann per Slider durchsucht werden:

Navigation im Archiv K2-Style

Nachteil ist, dass durch das JS und das Child Theme die Ladezeit erhöht wird. Wem das zu lange dauert oder wer gar auf unüberbrückbare Hindernisse stößt, möge das bitte mitteilen und vielleicht entferne ich das doch wieder komplett. Auch bitte ich um Hinweise auf lieb gewonnene Kleinigkeiten, die ich vergessen oder geändert habe.

  1. An einer Stelle in der Sidebar hat mich der Frust übermannt. Wer findet die verräterischen Zeilen? []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

16 Gedanken zu „Bleibt alles anders (WP und K2)“

  1. Warum erscheint hier eine seltsame umrandete Box ohne sinnvollen Inhalt? Nun, auf der Startseite steht an dieser Stelle jede Menge unglaublich sinnvoller Inhalt. Leider erlaubt das dämliche Widgetkonzept von WordPress nicht, dass man (wie beim genialen Sidebar-Modules-Konzept) pro Widget/Modul entscheiden kann, auf welchen Seiten ein Widget/Modul erscheinen soll.

    :clap:

  2. Ich hatte auch Bedenken die Aktualisierung durchzuführen, da ich bereits an einigen Stellen gelesen habe, dass es zu Komplikationen kam. Aber ich werde ja immer nervös, wenn WP mich bei jedem Anmelden „erinnert“, dass es eine neue Version gibt.
    Hat Gott sei Dank aber alles geklappt.

    Für mich sieht hier auch alles wie gewohnt aus

  3. Marc, das hört sich gut an!

    Dany, du bekommst den Fleißaward 🙂 Du kannst die Update-Erinnung übrigens ausschalten. Zumindest die der dämlichen deutschen Version.

  4. Rechts in der Sidebar sind bei mir (Firefox 3.0.^11 für Mac) ein paar Abstände in ein paar Überschriften. Sonst fällt mir aber bis auf das Menü und die Suche auch nichts auf und beides gefällt mir sehr gut 😉

    Ich bin bei den WP-Updates früher ja voll auf Risiko gegangen, heute warte ich aber auch immer ein bisschen. Bin übrigens auch erst seit 2.8 auf die Widgets umgestiegen 😉

  5. Konna, danke für die Rückmeldung 🙂

    Moritz, du meinst bei allen Überschriften? Das liegt daran, dass ich faulerweise auf absolute Abstände setze statt das relativ auszufrickeln. Bzw. eigentlich ist das so gewollt!
    Wie findest du die Widgets? Mittlerweile sind die ja auch einigermaßen bequem zu organisieren (mit dem Drag & Drop). Man darf nur nicht vergessen zu speichern. Das ist bei den Modulen einfacher gelöst, da die wie beim Bilderupload in einem kleinen Fenster bearbeitet werden. Und natürlich kann man dort ankreuzen, bei welchen Seiten das Modul angezeigt wird (Artikel, Fehler, Suche, bestimmte Unterseiten etc). Das müsste WP noch integrieren.

  6. Auch ich kann keine Änderung seit meinem letzten Besuch feststellen. Ich selbst scheue auch noch den Umstieg auf 2.8 – Werde das in einer Testumgebung erstmal ausprobieren. Man liest von vielen Plugin-Inkompatibilitäten.

  7. ruediger, freut mich zu hören 🙂

    Robert, ich finde es gibt erstaunlich wenig Plugin-Inkompatibilitäten, da kaum Funktionen verändert/hinzugefügt/entfernt wurden, sondern fast nur Fehler beseitigt. Ich nutze relativ viele Plugins und außer dem Widgetproblem gab es keine Inkompatibilitäten.

  8. Habe noch eine weitere Funktion angeschaltet: das Antworten! Fand das eigentlich nicht nötig und möglicherweise unübersichtlich, aber es auch Vorteile. Deswegen werde es ersteinmal testweise laufen lassen. Wer darauf brennt, kann ja schon mal (hier) ausprobieren 🙂

  9. OT: Dein Feed verwirrt derzeit, weil er stückweise alte Beiträge als neu ausspuckt. Kein Muster zu erkennen und immer 3-4 zusammenhängende, sehr komisch das ist.

    „Antworten“ ist im Zusammenhang mit dem „subscribe to comments (STC) IMHO eher unpraktisch, weil man den Faden durch die fehlende Ansprache nicht mehr in der Mail hat. Ist der Thread frisch und somit im Gedächtnis, kann man den Bogen noch ziehen. Wenn nicht, muss man ins Blog klicken und dann ist STC eigentlich witzlos, irgendwie.

  10. Das ist ja nicht wirklich OT 🙂
    Welchen Feedreader nutzt du? Im GoogleReader kommt bei mir nichts an.

    Du hast Recht, das mit dem STC ist ein gutes Argument, da habe ich mich auch schon oft geärgert. Aber bei manchen Blogs war da noch ein Link zum beantworteten Kommentar. Ist das dann ein spezielles Antwortplugin und nicht die WP-Funktion? Verwechsle ich hier „Antworten“ und „Threaded Comments“? Sollte das der Fall sein, wird das sofort wieder ausgemacht.

  11. Ich nutze RNews (http://rnews.sourceforge.net/), dass ist quasi wie Google-Reader nur für den eigenen Server. Meine Feeds mag ich nicht teilen, bzw. auswerten lassen. Da es nur 49suns.de ist und sonst kein Blog, liegt es wohl eher an der Art und Weise wie die Feeds verbreitet, bzw. Beiträge gehändelt werden.

    Irgendwie verdächtige ich die zusätzlichen Informationen eines Beitrages, die wenn die sich irgendwie ändern (relevante Beiträge, usw.), auch den zurückliegenden Beitrag mit ändern und somit mir als neu angezeigt werden. Im Reader sind bestimmt an die 80 Feeds. Sehr komisch das.

    IMHO sind Threaded Comments und Antworten identisch. WP hat die Funktion seit 2.7 onBoard, vorher war es nur mittels PlugIn möglich.

  12. Ja, wenn man einen eigenen Server hat, dann hat man viele Vorteile 🙂 Besteht der Fehler immer noch? Das mit den ähnlichen Beiträgen habe ich schon von anderen gehört, aber ich habe da nichts an den Plugins geändert (d.h. die ähnlichen Beiträge im Feed gibt es schon seit langer Zeit). Ich habe auch mal meinen Feed per Opera abonniert und da erscheint jeder Beitrag 1x.

    Das mit den Threaded Comments lasse ich lieber, da es erstens den von dir angesprochenen Nachteil für Kommentarabonnenten hat und außerdem die Übersicht bisher durch die @-Antworten ausreichend war. Hier gibt es ja nicht so viele Kommentare, als dass es nötig wäre.

  13. @juliaL49
    Und auch Nachteile, weil man muss sich selbst kümmern. 😉

    Ich denke nicht, dass Du etwas ändern/suchen musst. Scheinbar geht es nur mir so, also könnte es auch der FeedReader sein. Mich stört es nicht weiter, manchmal etwas lästig vielleicht aber es gibt schlimmeres.

Kommentare sind geschlossen.