Song des Tages: Portugal. The Man – People Say [kostenloser Download]

An einem leicht frustrierenden Dienstag gibt es einen Song, der dagegen ansteuert. Und den gibt es nicht als Video, sondern als kostenlosen Download. Das folgende „Video“ ist entsprechend nur ein (seltsames) Standbild, das aber den positiven Eindruck des Songs umso mehr unterstreicht. Ein wirklich beschwingter Song, der mich an mindestens drei andere tolle Songs erinnert (welche, weiß ich nicht) und so das Verlangen nach noch mehr Wiederholungen noch mehr in die Höhe treibt.

So, bitte Rechtsklicken und „Speichern unter“ wählen: Portugal. The Man – People Say

PS: Nein, die Jungs stammen aus Alaska und bei last.fm heißt es, dass man sie mit Mars Volta, Led Zeppelin und den White Stripes vergleichen könne. Sehe ich hier zwar nur bedingt (Letztere evtl. mit den hookigen Melodien minus die Schrammelgitarren), aber vielleicht lässt sich so jemand dazu verleiten, auf den Play-Knopf zu drücken. LOS! JETZT!

PPS: Ja, der Beitragstitel ist größtenteils geklaut, aber einfacher und besser kann man das nicht ausdrücken.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

17 Gedanken zu „Song des Tages: Portugal. The Man – People Say [kostenloser Download]“

  1. Ah, ist dir zu einfach, was?!

    Für alle Nichteingeweihten: Robert (von Angelika Express) hat getwitter, dass PALE sich aufgelöst haben und deswegen ein Album mit Demos, Outtakes und Remixes anbieten.

  2. Ach. Ich liebe das Internet und euch alle mit dazu. Und jetzt klicke ich wieder einmal begeistert überall auf Download und freue mich meines tristen Daseins als Homo Sapiens. Ach ist das doch. Echt. 🙂

  3. Portugal. The Man sind toll. Habe das letzte Album schon tausende Male hoch und runter gehört. Entsprechend freue ich mich auf den Nachfolger.

  4. Nee, ich kann schon verstehen, daß das Lied gefällt. Es klingt mir nicht zu einfach, aber irgendwie doch zu gewollt „hymnig“! Oasis versuchen das ja auch immer wieder, aber das klappt halt nicht mehr. Aber wie gesagt, man kann das schon hören. Im Radio würde es mir aber glaube ich nicht mehr auffallen.

  5. Boff, dieser Kommentar ist mehr als begeisternd und hoffentlich trägt der Song dazu bei, dass deine Stimmung anhält 😀

    Dany, meinst du „Censored Colors“? Das fand seinen Weg auch schon zu mir (über emusic – ich darf ja nix kaufen 😉 ).

    Postpunk, das kommt darauf an, welchen Radiosender man hört. Beim DLF würde es sicher auffallen…

    Chlorine, es war wie immer ein Vergnügen zu tippen!

  6. Der Song ist klasse. Klingt für mich anfangs nach Eagles, The Band oder The Easy Beats und hat später etwas von entschärften MC5. Auf jeden Fall wird der Sound der 60er oder 70er wunderbar in die moderne gerettet. Und ja, man fühlt sich an 1000 Lieder erinnert, kommt nur nicht auf einen einzigen Titel. Seltsam und deswegen wohl wunderbar. Mir ist die Gruppe bislang unbekannt, aber es gefällt mir. Wieso Led Zeppelin als Referenz herhalten sollten, erschließt sich mir nicht. Es gibt da so einen Ort, Tötensen… 😉

  7. Marc, aus den 60ern und 70ern kann man evtl. Led Zeppelin ableiten – auf ganz verquere Weise. Aber was hat Tötensen damit zu tun ❓

  8. Also wenn das Jahrzehnt reicht als Orientierung, hätte man auch Shirley Bassey oder Slade nehmen können. Damit wäre aber eine Sound- oder Stilbeschreibung sowas von weit am Ziel vorbeigeschrabbt, zumal es eher amerikanisch als british klingt. Also weder Sound, noch Stil oder gar (U.S.)Prägung kann man von Led Z. für diesen Fall ableiten, wie ich finde.

    Und Tötensen… Naja, weil man ein so hohes Ross wie Led. Z. nicht an falscher Stelle oder inflationär nutzen darf/kann/soll, war das die umständliche Umschreibung mit beinhaltender Submessage „kill“ 😉

    Randbemerkung:
    Ich finde Led Z. klasse und habe alle essentiellen Alben von denen, bin aber jetzt kein Megafan. Nicht dass man hier denkt, es würde ein die hard megaverstrahlter Led Zeppelin Supporter hier schreiben.

  9. Tolles Video, wunderschöne Farbe gibt es hier.Und das Lied ist schon auch sehr gut.Bravo! :clap:

  10. Dany, habe das Album gerade endlich durchgehört und ich finde es sehr abwechlsungsreich (wobei der Hörner und Trompeten manchmal zu viel 🙂 ).

    Hallo Moritz! Soll ich die Boffs in den letzten Kommentaren noch ändern oder ist dir das egal?

    Marc, wie ich gemerkt habe, kann man Portugal. The Man an diesem Song hier nicht wirklich festmachen. Die anderen Songs klingen aber ebenfalls mehr nach USA und deswegen verstehe ich die last.fm-Beschreibung immer weniger ❓

    Sven, welche Farbe meinst du? Die des Videos oder des Rahmens oder des Blogs?!

  11. Gerade auch den Song und „Shade“ angehört und bin begeistert. Abermals vielen Dank für einen tollen Musiktipp deinerseits 🙂

  12. Muss ja nun nach mehreren Hördurchläufen auch mal was zu „People Say“ sagen. „Portugal. The Man“ gehören ja seit ihrem ersten Album schon zu meinen Favoriten, tun mir mit diesem Song aber keinen Gefallen. Das ist einer der wenigen Songs der Band, die mir schon auf den vorhergehenden Alben nicht wirklich gefallen haben. Vermutlich einfach, weil er zu poppig und gefällig ist. Da fehlt die Eigenständigkeit, die sie mit vielen anderen Songs sehr gut beweisen. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das neue Album wieder abwechslungsreich genug wird, dass auch für mich ausreichend tolle Songs dabei sein werden 😉

Kommentare sind geschlossen.