Foto-Projekt 52 (2009) # 19: Freiheit

Projekt 52 (2009)An diesem eher wechselhaften Samstag gibt es ein heiteres Foto für das Projekt 52[1] und zwar zum Thema Freiheit. Da fiel mir (wie so häufig in letzter Zeit) außer ein paar langweiligen Standards nichts ein. Dann habe ich letzte Woche bei schönstem Sonnenschein eine bisher unbekannte schöne Ecke von Greifswald entdeckt und diese gleich für das Projekt 52 eingespannt:

19 Freiheit

Das Bild wurde aufgenommen mit einer Belichtungszeit von 1/750 Sekunde, Blende f/9.5 und Brennweite 10 mm. Der Zaun ist eher zufällig bzw. unfreiwillig auf dem Bild zu sehen, da an der Stelle, wo ich die weite, freie, unbeschränkte Wiese fotografieren wollte, die Maschen zu klein waren, als dass mein Objektiv durchgepasst hätte. Aber es passt meiner Meinung nach trotzdem zum Thema, denn erst wenn man ein eigentlich selbstverständliches Gut nicht mehr hat, lernt man es erst richtig zu schätzen. Und wer einmal – aus welchem Grund auch immer – eingezäunt war oder noch ist, der vermisst die Freiheit besonders.

Das Thema könnte man auch fantastisch auf die aktuelle Debatte um Zensur anwenden und ich hoffe, dass die Petition (Unterschreiben!) doch noch ein Umdenken bei den „Verantwortlichen“ der Regierung bewirken wird. Ansonsten sind wir nämlich auf dem besten Weg zu einem unfreiheitlichen Internet, d.h. dass durch staatliche und freiwillige Kontrolle („Schere im Kopf“) das Ganze zu einer Farce wird. Und nein, das Internet war nie und ist auch heute nicht rechtsfrei!

Kommentare sind willkommen zum Foto und auch zur Zensurdebatte…

  1. Für Uneingeweihte: Es handelt sich hier um ein Fotografieprojekt, wo jede Woche ein vorgegebenes Thema bearbeitet wird. Mehr dazu unter obigem Link. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

3 Gedanken zu „Foto-Projekt 52 (2009) # 19: Freiheit“

  1. Gefällt mir wirklich gut. Muss ich sagen. Und ich finde, dass der Zaun da sogar sehr gut herein passt. Kann ja auch sehnsüchtig erwartete Freiheit „hinter Gittern“ sein. So als Beispiel. ^^
    Wirklich gut gemacht :D.

Kommentare sind geschlossen.